Bericht: Apple startet Austauschprogramm für Retina-MacBooks

Einem Bericht von MacRumors zufolge hat Apple am Wochenende unter dem Radar der Öffentlichkeit ein Austauschprogramm für MacBooks und MacBook Pros mit Retina-Display gestartet. Das Problem firmiert im Netz unter dem Namen „Staingate„. Demnach beschweren sich zahlreiche Nutzer über die Anti-Reflexionsbeschichtung der Displays. Diese sei beschädigt oder blättert ab, sodass unschöne Stellen auf dem Bildschirm entstehen.

Nun reagiert Apple auf die Beschwerden: „Möglicherweise betroffene Nutzer“ werden laut dem Bericht mit dem Angebot eines Austauschs vom Mac kontaktiert. Ein dediziertes Support-Dokument wie bei vergleichbaren Maßnahmen soll es jedoch nicht geben, heißt es. Wer meint, betroffen zu sein, könne sich außerdem bei einem Serviceprovider oder bei Apple direkt melden.

Das Programm soll ein Jahr lang anhalten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Bericht: Apple startet Austauschprogramm für Retina-MacBooks"

  1. Jabada 17. Oktober 2015 um 19:35 Uhr ·
    Gibt’s wieder irgendwo eine Seite wo ich prüfen kann ob mein Gerät betroffen ist?
    iLike 32
    • omniskop 17. Oktober 2015 um 22:06 Uhr ·
      Schau auf deinen Bildschirm. Blättert dort etwas ab?
      iLike 28
      • Jabada 18. Oktober 2015 um 21:33 Uhr ·
        Ich hab da schon länger einen Strich in der Mitte vom Bildschirm der aber noch lange nicht so gravierend ist wie die Bilder bei Google wenn man nach Staingate sucht. Deshalb wäre so eine Seite für Leute wie mich tatsächlich sinnvoll.
        iLike 0
    • neo70 17. Oktober 2015 um 22:43 Uhr ·
      Ich denke die Frage ist berechtigt. Vermutlich ist nur eine bestimmte Charge an Display von einem bestimmten Hersteller betroffen. Somit sollte man das eingrenzen können. Nur weil es bei jemanden nicht nicht blättert, heißt es ja nicht, dass dieser nicht betroffen ist. Könnte ja auch mit der Reinigungshäufigkeit und der Reinigungsflüssigkeit zusammenhängen.
      iLike 10
      • Pepé 18. Oktober 2015 um 14:49 Uhr ·
        Bin mir sicher dass sich Apple nur um beschädigte Displays kümmert, egal welche Charge!
        iLike 3
  2. Aelexthatsme 17. Oktober 2015 um 19:35 Uhr ·
    Schönen Samstag Leute
    iLike 7
  3. König 17. Oktober 2015 um 19:36 Uhr ·
    Habe das Problem auch. Mal schauen ob ich angeschrieben werde.
    iLike 1
    • o.wunder 18. Oktober 2015 um 09:44 Uhr ·
      Dann würde ich mich an einen Service Provider wenden. Immer noch die beste Adresse für solche Reparaturen. Apple versucht oft abzuwimmeln, die Service Provider versuchen Deine Rechte durchzusetzen.
      iLike 1
  4. Janek 17. Oktober 2015 um 19:38 Uhr ·
    WICHTIG: NICHT bei Service Provider durchführbar! Diese Entscheidung kann nur Apple treffen. Service Provider bekommen dazu wie bei den iMac Scharnieren keine Freigabe!!! Ich weiß das weil ich leider bei einem arbeite und wir täglich Kunden nach Hause schicken müssen weil Apple uns als „Kollegen“ eher ablehnt als Kunden direkt!
    iLike 10
    • Matthias 17. Oktober 2015 um 21:10 Uhr ·
      Also mein Service Provider hat es getauscht mit Absprache mit Apple
      iLike 2
      • Janek 18. Oktober 2015 um 09:40 Uhr ·
        Ja wenn du einen CS (Customer Satisfaction) Code hast von Apple Care. Das machen die Kollegen allerdings in den seltensten Fällen, da sie nur ein bestimmtes Kontingent im Monat rausgeben dürfen.
        iLike 1
    • hnk24211 18. Oktober 2015 um 00:13 Uhr ·
      iMac Scharniere??
      iLike 2
      • Janek 18. Oktober 2015 um 09:34 Uhr ·
        Die Federn, die den Winkel des Displays einstellen lassen, brechen nach ner Zeit, da die Metallfeder von 2 Plastikstücken festgehalten und somit gespannt wird.
        iLike 1
    • o.wunder 18. Oktober 2015 um 09:46 Uhr ·
      Oh gut zu wissen. Danke für die Info! Habe grad eben noch einen Service Provider empfohlen. Nun ja
      iLike 0
  5. Jabada 17. Oktober 2015 um 19:41 Uhr ·
    Und ist es jetzt nur für Leute wo sich diese Folie schon teilweise gelöst hat oder auch für die Modelle bei denen das noch nicht aufgetreten ist wie dem meinen, das aber trotzdem ein Late 2013 Modell ist, welches ja die betroffene Modellreihe ist?
    iLike 6
    • AppleLumi 17. Oktober 2015 um 21:18 Uhr ·
      Hab auch ein Late 13 und würde es auch gerne wissen.
      iLike 0
  6. Eugen Mihalache 17. Oktober 2015 um 21:42 Uhr ·
    Auf die offizielle Apple Seite ist das noch nicht zu finden! – http://www.apple.com/de/support/exchange_repair/
    iLike 2
  7. Crumpy 17. Oktober 2015 um 22:02 Uhr ·
    Im Supportprofil sollte das eigentlich erscheinen. Da wo ihr alle eure Apple Geräte registriert.
    iLike 0
  8. Timo 18. Oktober 2015 um 01:15 Uhr ·
    So teure Laptops und trotzdem hat man Ärger…
    iLike 9
    • Jamy 18. Oktober 2015 um 02:09 Uhr ·
      So ’n dummer Kommentar und trotzdem bist du ’n Lurch..
      iLike 5
  9. Horsti255 18. Oktober 2015 um 09:44 Uhr ·
    Endlich. Dann werde ich die Tage direkt mal einen Termin machen und meins reparieren lassen. Werde aber doch vorher mal beim zertifizierten Händler Anfragen.
    iLike 1
  10. Pepé 18. Oktober 2015 um 14:42 Uhr ·
    Naja, wenigstens kümmert sich Apple darum! Auch wenn es eher „undercover“ geschieht.
    iLike 0
  11. Stephan 18. Oktober 2015 um 15:26 Uhr ·
    Hallo, mein MacBook Pro 15“ war davon betroffen! War vor ca. 5 Wochen bei einem Service Provider in Bremen. Nach langem hin und her und div. Bildern hat Apple das OK gegeben und das Display austauschen lassen!!
    iLike 0
    • Dennis 18. Oktober 2015 um 17:56 Uhr ·
      Hi.. Bei welchem Service Provider in Bremen bist du gewesen?
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.