Benchmarks: A11 Bionic im Vergleich mit iPhone 7, iPad Pro und MacBooks

iPhone 8 - Apple

Mit dem Nachfolger des A10 Fusion hat Apple die Prozessorleistung seiner neuen iPhone-Familie nochmals drastisch gesteigert. Und schon sind die ersten Benchmarks aufgetaucht, die bereits diverse Vergleiche mit anderen Geräten aus Apples Portfolio ziehen. Erstaunlich: Der A11 Bionic nimmt es sogar mit einem aktuellen MacBook Pro auf.

Wie viel Power steckt im neuen iPhone-CPU? Wann immer ein neues Flaggschiff von einem der großen Hersteller vorgestellt wird, gibt es wenig später erste Benchmarks. Diese Zahlen sagen zwar nicht notwendigerweise etwas über die erlebte Nutzererfahrung, zumal hier von einigen Herstellern auch regelmäßig ein wenig getrickst wurde, einen Anhaltspunkt für die theoretische Leistungsfähigkeit eines Chips geben sie aber doch. Und hier kann der A11 beeindrucken: Im SingleCore-Lauf erzielte der A11 Bionic 4.169 Punkte, der A10 Fusion im iPhone 7 brachte es auf 3327 Punkte. Im MultiCore-Benchmark kommt der neue Chip auf 9.836 Punkte, 5.542 Punkte beim A10 Fusion.

A10 Fusion | iFixit

A10 Fusion | iFixit

Der A10X Fusion im iPad Pro wird ebenfalls vom A11 geschlagen, dort lagen die Werte bei 3.887 respektive 9.210 Punkten.

Im Vergleich mit dem MacBook

Besonders spannend werden solche Zahlenspiele immer, wenn Äpfel mit Birnen, also Smartphones mit Computern verglichen werden. Natürlich ist hier die Aussagekraft nochmals schwerer zu ergründen, stehen sich deutlich abweichende Prozessorarchitekturen gegenüber. Aber dennoch: Der mit 3,5 GHz getaktete Prozessor im aktuellen MacBook Pro 13 Zoll erreicht 4.592 Punkte im SingleCore- und 9.602 Punkte im MultiCore-Benchmark von Geekbench. Die Taktrate der beiden High-Performance-Cores des A11 könnte bei 2,5 GHz liegen, im A10 Fusion liefen sie mit 2,34 GHz.

Apple erklärte zum neuen Prozessor, dass seine Geschwindigkeit um 25% gesteigert wurde. Die Effizienzkerne verzeichnen gar ein Plus von 70%.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Benchmarks: A11 Bionic im Vergleich mit iPhone 7, iPad Pro und MacBooks"

  1. Inu 15. September 2017 um 19:48 Uhr ·
    Mein iPad Pro 10.5 (WiFi+Cellular) mit Apple SmartKeyboard hat 512 GB Flashspeicher – das iPhone 8/X maximal die Hälfte (256 GB), ohne hardwaremäßiger Anschlußmöglichkeit einer Hardwaretastatur – noch Fragen? …
    iLike 0
  2. S. B. 17. September 2017 um 08:07 Uhr ·
    Nur das ich sehr wohl eine Hardwaretastatur an das IPhone anschließen kann… Aber macht zumindest bei mir keinen Sinn.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.