AppSalat Mini: Workflow, Calzy 3, Netflix, Updates für Kamera-App Halide, Messenger Signal und mehr

AppSalat

Seit unserer ersten Ausgabe des AppSalat Mini ist in Apples Software-Laden viel passiert. Wir haben die wichtigsten Updates und Neuerscheinungen der letzten Wochen für euch gesammelt.

Workflow mag Things und Bilder

Als Apple vor ziemlich genau einem Jahr die Automatisierungs-App Workflow übernahm, ging ein kollektives Raunen durch die iOS-Anwenderwelt: Was würde Apple mit der durchaus nützlichen Anwendung machen? Werden die Möglichkeiten vielleicht sogar in das System integriert oder wird die App langsam sterben? Eine Integration in das System haben wir aktuell zwar noch nicht gesehen, das neuste Update zeigt jedoch auch, dass Apple die App noch lange nicht zum Tode verurteilt hat. Version 1.7.8 der kostenlosen App* hat zwei neues Features im Gepäck: Eine neue Mask Image-Aktion kann Bilder ohne aufwändige Umwege mit einer Maske belegen und vereinfacht so zum Beispiel das korrekte Beschneiden von App-Icons. Außerdem gibt es eine neue Aktion, die ohne den Umweg über URLs eine Aufgabe in der To Do-Verwaltung Things erstellt – über Things 3.4 hatten wir zum Erscheinen des Updates gesprochen. Alle Möglichkeiten des URL-Schemes sind mit der neuen Aktion noch lange nicht abgedeckt, die Integration erleichtert jedoch den Einstieg in die Automation von Things mit Workflow.

Calzy 3: Der clevere Taschenrechner

Lange hätte ich nicht für möglich gehalten, dass eine Taschenrechner-App mich begeistert, Calzy 3* hat mich in dieser Woche vom Gegenteil überzeugt. Die App sieht nicht nur sehr ansprechend aus, sie integriert auch einen sehenswerten Funktionsumfang: Ein Drag & Drop-„Speicherbereich“ erlaubt das Ablegen von Rechenergebnissen zur späteren Weiterverwendung, im Notification Center-Widget kann direkt auf dem Lockscreen gerechnet werden, sogar eine Apple Watch-App und eine iMessage-Erweiterung erlauben das schnelle Rechnen auf der Uhr und im Chat, die Tastatur kann dabei nach Belieben neu angeordnet werden. Calzy 3 ist für 1,09€ im App Store* verfügbar.

Mehr Tiefe: Update für Kamera-App Halide

Nutzer von iPhones mit Dual-Kameras freuen sich (noch mehr als zuvor) über Version 1.7 der Kamera-App Halide*: Die App bietet jetzt einen eigene Portrait-Modus, der nicht nur praktisch, sondern auch noch extrem schnell und intelligent ist. Alle erstellten Bilder werden inklusive der Tiefeninformationen in der Fotogalerie gesichert und können von dort natürlich auch mit anderen Apps weiterverarbeitet werden. Auch die TrueDepth-Kamera des iPhone X wird von diesem Modus im vollen Umfang unterstützt und kann zusätzlich zu den normalen Portrait-Fotos mit Tiefenunschärfe noch spannende Infrarot-Fotos aufnehmen und sichern. Mit zwei ARKit-Funktionen wird zudem das Betrachten der Tiefeninformationen während und nach dem Aufnehmen eines Fotos deutlich anschaulicher. Für bestehende Nutzer ist das Update kostenlos, Neukunden zahlen für Halide einmalig 5,49€*.

Sharing-Extension für Signal

Die Veröffentlichung von Version 2.2 des Messengers Signal* liegt bereits einige Tage zurück, das Update ist aber nichtsdestotrotz an dieser Stelle erwähnenswert. Neben der Unterstützung für das Vergeben von Bildunterschriften ist ein großes Feature in der neuen Version vorhanden: Fotos, Webseiten und andere Informationen können direkt aus anderen Anwendungen über eine Sharing Extension mit Signal geteilt werden. Bisher musste dafür immer der Copy-Paste-Umweg gegangen werden, ab sofort schickt man zum Beispiel einen lesenswerten Artikel aus unserer Apfelpage-App* direkt von dort über die sichere Signal-Verbindung an eine möglicherweise interessierte Freundin. Signal ist für alle Nutzer kostenlos im App Store* verfügbar.

Netflix bald (teilweise) im Hochformat

Die sogenannten Stories sind überall, nach Snapchat können wir jetzt auch bei Instagram, Facebook und WhatsApp kurze Fotos und Videos aus unserem Leben oder dem Internet teilen. Bis wir alle bei Netflix unsere eigene Fernsehserie produzieren, wird es vermutlich noch eine ganze Zeit dauern, etwas Story-ähnliches findet ab dem kommenden Monat jedoch auch seinen Weg in die mobilen Anwendungen*: Wie der Streaming-Anbieter auf einer Pressekonferenz angekündigt hat, sollen die eigenen Serien und Filme für Abonnenten bald mit einer 30 Sekunden-Vorschau in den Apps verfügbar sein. Damit fällt in Zukunft vielleicht die Wahl des Abendprogramms etwas leichter. Die iOS-App von Netflix ist kostenlos verfügbar*, über einen In-App-Kauf könnt ihr den Dienst abonnieren.

Das war unser Blick auf die wichtigsten App-Entwicklungen der letzten Wochen, die es nicht in eigene Artikel geschafft haben. Ist uns etwas entwischt? Wie findet ihr die Updates? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

* Affiliate-Link

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.