Apple Watch mit starkem Wachstum: Weiter das Maß aller Dinge bei Smartwatches

Das iPhone mag noch schwächeln, für die Apple Watch gilt das nicht. Sie ist weiterhin die dominierende Smartwatch bei den weltweiten Verkäufen und macht ihrem Hersteller ungebrochen viel Freude.

Mit den iPhone-Verkäufen läuft es noch immer nicht so wirklich rund: Zuletzt berichteten wir über stark gefallene weltweite Verkaufszahlen im ersten Quartal. Auch im wichtigen Schwellenmarkt China klemmt der Verkauf noch immer.

Der Mac musste zuletzt ebenfalls neuerliche Umsatzrückgänge hinnehmen, während sich die iPad-Verkäufe wieder etwas erholten. Umso positiver für Apple, dass zumindest bei der Apple Watch alles zum besten steht. Zwar hat Apple noch nie Verkaufszahlen für seine Smartwatch bekanntgegeben, doch gab es immer schon Schätzungen, die den weltweiten Absatz meist recht akkurat wiedergeben, so auch jetzt: Neue Zahlen von Counterpoint Research lassen vermuten, dass Apple den Markt mit der Apple Watch nach wie vor fest in der Hand hat.

Apple Watch weiter mit robustem Wachstum

Wie es in dieser Einschätzung heißt, hat Apple den Absatz der Apple Watch im ersten Quartal 2019 um knapp 50% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern können. Das passt zu den gewohnt schwammig gehaltenen Aussagen von Tim Cook, der hatte zuletzt während des Conference Calls von rekordverdächtigen Zuwächsen bei Wearables gesprochen, doch solche Äußerungen tätigt er und sein Führungsteam fast in jedem Call, daher sind sie wenig hilfreich. Doch die Wearables- und Smart Home-Unit, zu der auch der HomePod gehört, hat im letzten Quartal rund 5,1 Milliarden Dollar erlöst, im Vorjahresquartal hatte man noch nicht die Vier-Milliarden-Marke durchbrochen.

Smartwatch-Verkäufe nach Hersteller Q1 2018 / Q1 2019 - Infografik - CounterPoint Research

Smartwatch-Verkäufe nach Hersteller Q1 2018 / Q1 2019 – Infografik – CounterPoint Research

Die Apple Watch ist damit weiter marktführend und zwar mit einem deutlichen Abstand bei einem Marktanteil von rund 35%. Samsung liegt hier an zweiter Stelle und hält etwa 11,1% des weltweiten Marktanteils, dahinter folgen imoo und Fitbit mit 9,2% und 5,5% Marktanteil.

Wenig überraschend macht Counterpoint vor allem das EKG-Feature für die zuletzt stark anziehenden Verkäufe der Apple Watch verantwortlich. Dieses nur in der Series 4 verfügbare Feature war vor wenigen Wochen in 19 weiteren Märkten, darunter auch Deutschland, Österreich und der Schweiz, gestartet und hat seither viele gesundheitsbewusste Kunden fasziniert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch mit starkem Wachstum: Weiter das Maß aller Dinge bei Smartwatches"

  1. Tony89 2. Mai 2019 um 21:25 Uhr ·
    Ich warte auf die 5er dann schlag ich zu
    iLike 8
    • neo70 2. Mai 2019 um 21:31 Uhr ·
      Klar macht es Sinn zu warten und dann zu entscheiden, ob die 4er reicht oder es doch die 5er wird.
      iLike 7
    • Ich 2. Mai 2019 um 23:10 Uhr ·
      Wenn die 5er rauskommt, ist die 6er nicht mehr weit. Da schlag ich dann zu. Oder ich warte. Oder vielleicht kaufe ich einfach jedes Jahr das neue Model ? 🤔
      iLike 9
    • 88gugus88 3. Mai 2019 um 09:55 Uhr ·
      Ich warte auf die 6 oder vielleicht 7
      iLike 1
  2. Kevin 2. Mai 2019 um 21:28 Uhr ·
    Was?! Das hatte ich jetzt echt nicht erwartet!😱 Wie überraschend!…
    iLike 5
  3. Schmitty 2. Mai 2019 um 21:44 Uhr ·
    Klar, es ist eben auch die beste Watch der Welt 👍🏼
    iLike 12
    • Maurice 3. Mai 2019 um 08:22 Uhr ·
      Die beste Smartwatch gewiss, aber ganz sicher nicht die beste Uhr 😉
      iLike 3
  4. butzi71 2. Mai 2019 um 23:38 Uhr ·
    Was mich so ärgert ist dass die App Entwickler für ihre gut und viel verkauften Apps nach einem Jahr immer noch keine Komplikationen für die Infograf Zifferblätter der AppleWatch 4 bereitstellen. Z. B. WeatherPro und Andere
    iLike 4
    • Blub 3. Mai 2019 um 05:36 Uhr ·
      Da kannst du lange warten, viele Entwickler haben ihre Apps wieder zurück gezogen, weil sie sich nicht gelohnt haben. Wegen dem AppStore sollte man keine AW kaufen, der ist äußerst mager ausgestattet und das schon von Anfang an.
      iLike 3
      • butzi71 3. Mai 2019 um 11:34 Uhr ·
        Die Platzhirsche wie WeatherPro oder Weekcal machen noch Werbung für die AppleWatch, liefern aber nicht. Weekcal „arbeitet“ seit Monaten daran.
        iLike 1
  5. gresh 3. Mai 2019 um 08:40 Uhr ·
    Ich habe noch die Series1, aber selbst diese schon etwas betagte Watch will ich nicht mehr missen. So muss eine Smartwatch sein!
    iLike 3
  6. e2783 3. Mai 2019 um 10:00 Uhr ·
    Was hier mich ja wundert, ist, dass die Apple Watch die Sport Watch ist, welche viele tragen und nutzen (Auch ich), aber schaut man sich in GYM die Kompatibilität der Uhr mit den Equipment an, wird jeder andere Tracker unterstützt nur die Apple Watch nicht. Als würde sich ein ganzer Geschäftszweig mit Hand und Kopf gegen eine Anbindung wehren. Obwohl Apple ja damit werben tut, das man Crosstrainer, Laufband unw. anbinden kann.
    iLike 4
  7. butzi71 3. Mai 2019 um 11:34 Uhr ·
    Die Platzhirsche wie WeatherPro oder Weekcal machen noch Werbung für die AppleWatch, liefern aber nicht. Weekcal „arbeitet“ seit Monaten daran.
    iLike 1
  8. Thomas 13. Mai 2019 um 11:21 Uhr ·
    Die Apple Watch 4 ist das Maß aller Dinge gestern angezeigt vorhoffflimmern heute Krankenhaus bestätigt wird jetzt abgecheckt,die Uhr ist jeden Cent Wert.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.