Apple Watch mit Mobilfunk startet in vier weiteren Märkten

Apple Watch Series 3

Die Apple Watch mit LTE startet in vier neuen Märkten. Ab nächster Woche können hunderte Millionen Nutzer eine eSIM nutzen. Eine Statistik hatte neulich gezeigt, wie entscheidend LTE für den Erfolg der Apple Watch ist.

Apple fügt neue Provider zur Liste der unterstützten Anbieter der Apple Watch Series 3 mit LTE hinzu. Ab nächster Woche startet die Vermarktung der Uhr mit einem Mobilfunktarif in vier weiteren Märkten.

In den Vereinigten arabischen Emiraten wird die Apple Watch ab dem 15. Juni im Netzwerk von Etisalat genutzt werden können, wie hier berichtet wird. Ebenfalls startet Apple die Vermarktung der Uhr mit LTE in Mexiko, hier bei den Providern AT&T und Telcel.

In Brasilien, wo die Apple Watch auch mit LTE an den Start geht, wird Claro der einzige unterstützte Provider sein.

Schließlich kommt noch das Netz von LG Uplus in Südkorea zur Liste unterstützter Provider hinzu.

Vorbestellt werden kann die Apple Watch in allen neuen Märkten ab dem 08. Juni.

LTE ist starkes Kaufargument

Noch immer ist die Liste unterstützter Provider für die LTE-Nutzung eher überschaubar und zudem etwas unausgewogen. Während in einigen Märkten mehrere Provider nutzbar sind, bleibt es in anderen bei einem Monopol eines Anbieters, so etwa in Deutschland. Hier ist weiterhin nur die Telekom der Provider der Wahl, wenn die Apple Watch mit Mobilfunk genutzt werden soll, in Österreich gibt es gleich gar keinen LTE-Tarif.

Smartwatch-Absatz Q1 2018 - Infografik - Canalys

Smartwatch-Absatz Q1 2018 – Infografik – Canalys

Dabei hatte jüngst erst eine Erhebung deutlich gemacht, wie wichtig LTE für die Verbreitung und die Absatzentwicklung der Apple Watch ist, wie wir hier berichteten. Nicht wenige Kunden kaufen sich die Uhr hauptsächlich, weil sie jetzt endlich Mobilfunk kann.

Vor diesem Hintergrund ist die zögerliche Erweiterung der Liste unterstützter Partner für Apple sicher ein Ärgernis, doch Cupertino hat es nicht immer in der Hand. Einerseits verfolgt das Unternehmen natürlich seine eigene Agenda, die nicht immer deckungsgleich mit den Interessen der Mobilfunker sein muss, andererseits haben die teilweise auch noch Vorbehalte gegen die neue eSIM-Technik, hat die doch bei der richtigen respektive aus Sicht der Provider falschen Nutzung das Potenzial, ihr Geschäftsmodell nachhaltig durcheinander zu bringen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watch mit Mobilfunk startet in vier weiteren Märkten"

  1. jamp 7. Juni 2018 um 12:33 Uhr ·
    Sollten mal auch Vodafone auf die Liste setzen !!!!
    iLike 3
  2. C. 7. Juni 2018 um 15:14 Uhr ·
    Generell würde ich die anderen Anbieter dazu nehmen. Warum denn immer nur Telekom???
    iLike 0
    • Ich0815 7. Juni 2018 um 15:25 Uhr ·
      Weil Telekom besser ist und eine Premium Marke ist schließlich ist die Uhr auch nur dann so gut wie das Netz. Ich vermute Apple will nicht mit dem schlechten Ruf von Vodafone in Verbindung gebracht werden
      iLike 4
      • Sven 8. Juni 2018 um 06:34 Uhr ·
        Na was können wir froh sein, dass unsere Premium-IPhones mit Simkarten von Vodafone und O2 funktionieren…
        iLike 3
  3. jamp 7. Juni 2018 um 18:07 Uhr ·
    @C. Da gebe ich dir recht , und Vodafone wird dieses Jahr noch kommen :-) @ICH0815 wusste gar nicht das Telekom den besten Ruf hat ( lach )
    iLike 4
  4. Catweazle 7. Juni 2018 um 19:30 Uhr ·
    Wer sollte denn sonst den besten Ruf haben? O2 vielleicht: hihi. Aber im Ernst, Apple hat gar keinen Einfluß darauf, welche Anbieter die LTE-Funktion der AppleWatch unterstützen. Wenn sich hier die beiden anderen Anbieter schlicht gegen die ESim sperren und in Östereich sogar alle Anbieter, kann Apple da gar nichts machen.
    iLike 0
  5. Apple Park 7. Juni 2018 um 21:18 Uhr ·
    Ich würde mir wünschen dass Apple selbst zu einem Mobilfunkanbieter wird. Dann könnte man den altmodischen Mobilfunkanbietern den Rücken kehren und hätte alles aus dem Hause Apple.
    iLike 2
  6. Andy 7. Juni 2018 um 21:26 Uhr ·
    Lustig und in der Schweiz gibts gleich 2 Anbieter
    iLike 1
  7. Apple Park 7. Juni 2018 um 23:44 Uhr ·
    Mich regt das sowas von auf, dass in Österreich keine E-SIM unterstützt wird. Ich hätte so gerne eine Apple Watch, jedoch ist die Variante ohne LTE für mich uninteressant und so bleibe ich weiterhin ohne einer Apple Watch.
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.