Apple steigert Ausgaben für Lobbyarbeit in den USA auf Rekordhoch, ist aber im Vergleich noch sparsam

Dollar Symbolbild

Apple hat im letzten Jahr so viel Geld für Lobbyarbeit in der US-Hauptstadt ausgegeben wie nie zuvor. Allerdings ist der investierte Betrag nur für Apple ein Rekord, andere Firmen aus dem Tech-Sektor trieben ihre Lobby-Budgets 2019 in schwindelerregende Höhen.

Apple hat 2019 sein Budget für Lobbyarbeit in Washington noch einmal gesteigert, das geht aus einem aktuellen Branchenbericht hervor, der die Angaben verschiedener Firmen zusammenfasst. Danach hat Apple 2019 rund 7,4 Millionen Dollar für politische Kommunikation investiert.

Für Apple ist das ein Rekord, im Jahr zuvor waren es 6,2 Millionen Dollar, im Jahr davor stiegen die Ausgaben schon einmal auf 7,2 Millionen Dollar. Vor 2016 hatte Apple nie mehr als fünf Millionen Dollar hierfür ausgegeben. Es zeigt sich hier: Der Einzug von Donald Trump ins Weiße Haus hat Apples Lobbyausgaben deutlich nach oben getrieben, sie bleiben seither aber einigermaßen konstant, das trifft auf andere Akteure weniger zu.

Facebook und Amazon verbrennen in Washington Jahr für Jahr Geldberge

Anders sieht das bei den übrigen Branchengrößen des Tech-Segments aus. Amazon hat tatsächlich den unglaublichenBetrag von 16,7 Millionen Dollar für Lobbyarbeit im letzten Jahr investiert, im Jahr zuvor waren es noch 12,6 Millionen Dollar. Auch Amazon trieb sein Budget weiter auf und legte hierfür 16,1 Millionen Dollar an, 14,4 Millionen Dollar waren es im Vorjahr. Immerhin, bei Google wurde 2019 kräftig gespart: Der Lobby-Etat schrumpfte auf 11,8 Millionen Dollar, nachdem er 2018 auf aberwitzige 21,7 Millionen Dollar angewachsen war.

Die Unternehmen sind nicht verpflichtet, hierzu Angaben zu machen, alle entsprechenden Informationen sind freiwillig.
Nachtrag
In einer früheren Version des Textes war von Ausgaben in Milliardenhöhe gesprochen worden, wir haben dies korrigiert.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Apple steigert Ausgaben für Lobbyarbeit in den USA auf Rekordhoch, ist aber im Vergleich noch sparsam"

  1. Maurice 23. Januar 2020 um 10:58 Uhr ·
    Lieber mal ein paar Mrd. in QS & Co. investieren, anstatt via Lobby die Rechte der Kunden (self repair, etc.) über Politiker und Gesetzte zu beschränken 🤪 Würde mich mal wirklich interessieren, für was die ganze Lobbyarbeit genutzt wird? 😎
    iLike 2
  2. Ben 23. Januar 2020 um 12:57 Uhr ·
    Seid Ihr sicher, dass Milliarden und nicht Millionen gemeint sind?
    iLike 1
    • Roman van Genabith 23. Januar 2020 um 13:02 Uhr ·
      Tatsächlich, ich hatte schon meinen letzten Glauben an die Vernunft verloren. 😂
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.