Home » Apple » Apple Pay in Deutschland: Apple aktualisiert Support-Dokumente

Apple Pay in Deutschland: Apple aktualisiert Support-Dokumente

Shortnews: Apple hat seine Support-Dokumente zum Thema Apple Pay umfangreich aktualisiert und in die deutsche Sprache übersetzt. Selbst die Grafiken sind nun eingedeutscht. Spricht das für einen baldigen Start des Zahldienstes in Deutschland?

Auf der Seite „Informationen zu Apple Pay“ gibt der Konzern seit vergangener Woche auch in deutsch einen Überblick zur Nutzung von Apple Pay. Apple erklärt in dem Dokument unter anderem, wie man Apple Pay einrichtet und verwendet. Außerdem werden weitere rechtliche Dinge beschrieben, etwa zur Rückgabe eines mit Apple Pay gekauften Artikels.

Das Dokument hat Apple am 14.02. in Deutschland veröffentlicht. Besonders bemerkenswert: Auch die Grafiken sind nun eingedeutscht. Zwar sind auf ihnen noch keine Kreditkarten deutscher Banken zu sehen, die Sprache und Ortsangabe ist aber landestypisch.

Neben der Seite „Informationen zu Apple Pay“ hat Apple auch die Seite der teilnehmenden Banken sowie das Dokument „Apple Pay auf dem Mac, iPhone, iPad oder der Apple Watch einrichten“ übersetzt. Deutsche Banken sucht man hier allerdings weiter vergeblich.

Schon etwa ein halbes Jahr lang vorhanden ist dagegen das Support-Dokument „Mit Apple Pay in Geschäften, Apps und auf Websites bezahlen“ – ebenfalls ohne Angaben deutscher Geldhäuser.

Ob die überraschende Überarbeitung der Support-Seiten mit einem baldigen Start zusammenhängt, ist allerdings nicht abzusehen. Bislang hat Apple in dieser Richtung noch keine Andeutungen gemacht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

37 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pay in Deutschland: Apple aktualisiert Support-Dokumente"

  1. Matthias 21. Februar 2017 um 08:32 Uhr ·
    Ich freue mich auf den Service!
    iLike 69
    • Frank 21. Februar 2017 um 08:53 Uhr ·
      Ich nutze ihn über den Umweg boon Frankreich. Supergeil. Bei Meckes die Bürger mit Apple Watch bezahlt
      iLike 4
      • Frank 21. Februar 2017 um 09:35 Uhr ·
        Du namensklauer :) Kostest doch extra, oder nicht? Und wie umständlich ist es?
        iLike 2
      • Jonas 21. Februar 2017 um 13:50 Uhr ·
        Gibt’s auch Deutsch-Lern-Apps für die  WATCH? ?
        iLike 0
    • Tunichtgut 21. Februar 2017 um 08:53 Uhr ·
      Nur wer froh ist, ist ein König!
      iLike 6
    • Insidermate 21. Februar 2017 um 15:09 Uhr ·
      Ich nutze ebenfalls boon. über Frankreich schon mehr als 4 Monate. Überweisung klappt super und ohne weiter kosten. Sogar als Anfangsprämie gab es 5€ kostenlos zum ausprobieren. Mittlerweile standard bei mir ??
      iLike 2
  2. Maurice 21. Februar 2017 um 08:36 Uhr ·
    In der Schweiz spricht man zum teil auch deutsch ? Also hat das nichts zu sagen – vermute einfach, dass Apple hingegangen ist und den für CH in DE übersetzten Teil einfach auch aus apple.de online gestellt hat ?
    iLike 3
    • Elia 21. Februar 2017 um 09:50 Uhr ·
      Jetzt mach uns doch nicht unsere Hoffnung kaputt ??
      iLike 13
  3. Marcel 21. Februar 2017 um 08:37 Uhr ·
    Wieder mal typisch deutsch, wir schimpfen und als hoch Technikland, weigern uns aber mit den Fortschritt zu gehen… Es muss alles 20000 mal verhandelt werden, dann sind wir wieder hinten dran. Fängt hier neu der Kreditkarte an und hört bei den Handyverträgen auf…
    iLike 14
  4. Frank 21. Februar 2017 um 08:45 Uhr ·
    Ich bin echt froh das es bald losgeht, nicht weil ich Apple verrückt bin, sondern ich schon ewig darauf warte bargeldlos zu zahlen. Freilich kann man man das jetzt teilweise schon, aber immernoch mit Karte und Pin oder Unterschrift. Da da ich ein iPhone beziehungsweise Apple Watch besitze, ist es natürlich für mich um vielfaches leichter, da ich nur noch mein smartphone dabei haben muss. Auch wenn ich die Befürchtungen anderer verstehe, Datenschutz Überwachung und so weiter, Bin ich dafür das Bargeld abzuschaffen. Auch das Argument dass man dann mehr Geld ausgibt, Ist für mich nicht nachvollziehbar, da ich ja weiß was ich für Geld auf dem Konto habe und was ich mir leisten kann. Nur weil manche Menschen keine Selbstbeherrschung haben und meinen sie müssen alles kaufen was sie sehen, kann man das nicht auf das bargeldlose Zahlen abschieben. Ich freu mich auf jeden Fall jetzt schon darauf dass ich in zehn Jahren nur noch mein Smartphone beziehungsweise Watch dabei haben muss,um etwas zu kaufen.
    iLike 12
    • powpow 21. Februar 2017 um 15:42 Uhr ·
      Was ist das denn für ein freak Kommentar? Man kann ja durchaus bargeldloses Zahlen einführen, aber gleich Bargeld abschaffen? Du hast keine Ahnung was das eigentlich bedeuten würde, und welche Abhängigkeit und Kontrolle man sich gibt, oder? Nein. Ganz offensichtlich nicht, sonst würdest du nicht so ein leichtsinnigen Quatsch schreiben, nur weil es angenehm ist nichts mitnehmen zu müssen. Wie gesagt, Apple Pay ist cool, aber ergänzend. Nicht ersetzend….
      iLike 2
      • Frank 21. Februar 2017 um 17:40 Uhr ·
        Servus, ich arbeite in dieser Brosche ob du mir das jetzt glaubst sei die überlassen. Man gibt überhaupt keine Freiheiten auf oder wird von irgend etwas abhängig. Das ist nur Propaganda und Angst mache. Wenn ich nichts zu Verstecken oder etwas illegales vorhabe brauche ich mir überhaupt keine Gedanken machen. Ich gebe keinen privaten Unternehmen meine Daten auch wenn das immer gesagt wird, es dient lediglich der Abrechnung. Auch wird keine Statistik wer was kauft dadurch erhoben das ist völliger Quatsch und nur Angst mache. Wenn man sich schon um irgendwas Sorgen machen sollte,dann über das was man auf Facebook postet und ist der ganzen Welt mitteilt. Aber ich will hier nicht ins Detail gehen da es sonst zu lange dauert.
        iLike 2
      • Frank 21. Februar 2017 um 17:41 Uhr ·
        Es kann sein das du mich falsch verstanden hast. Ich möchte Apple Pay nicht als Ersatz für Bargeld, sondern verschiedene bargeldloses Systeme als Ersatz für Bargeld.aber keine Angst es wird in Deutschland sehr lange dauern bis in andere Länder schon viel weiter wie wir die keinerlei Probleme damit haben.
        iLike 0
  5. HWS 21. Februar 2017 um 08:45 Uhr ·
    Apple Pay brauch ich wie einen zweiten Bauchnabel, da ich langfristig sowieso nicht drum herum komme, meine Karten bei mir zu haben. Apple sollte NFC lieber für andere Apps freigeben, damit man z. B. als Diabetiker den Blutzuckerspiegel messen kann.
    iLike 1
  6. Horst 21. Februar 2017 um 08:46 Uhr ·
    Los gehts mit Commerzbank ????
    iLike 3
  7. me&tedd 21. Februar 2017 um 08:53 Uhr ·
    Apple Pay kommt eher nach Österreich als nach Deutschland. ?
    iLike 3
  8. Nighty 21. Februar 2017 um 08:55 Uhr ·
    Wird sicherlich auf der Keynote im März bekanntgegeben. Ich würde mich freuen wenn der Dienst nach Deutschland kommen würde.
    iLike 7
  9. Sasa M 21. Februar 2017 um 09:03 Uhr ·
    Wer noch warten auf Apple Pay ?
    iLike 1
  10. Carsten 21. Februar 2017 um 09:05 Uhr ·
    Hoffentlich machen genug Banken und Sparkassen mit!
    iLike 1
    • X11 21. Februar 2017 um 09:30 Uhr ·
      Sparkassen?
      iLike 3
    • extremstopfer 21. Februar 2017 um 09:41 Uhr ·
      Mit SICHERHEIT machen nur wenige,wenn überhaupt welche mitmachen,die machen ihr eigenes Ding.WETTEN !!
      iLike 2
      • Tro 21. Februar 2017 um 11:42 Uhr ·
        Was soll denn auch der Anreiz sein für die Banken?
        iLike 0
  11. Ibo 21. Februar 2017 um 09:22 Uhr ·
    Bleiben wir gespannt.
    iLike 1
  12. Halb&Halb 21. Februar 2017 um 12:31 Uhr ·
    Ich sehe schon alle Apple-Pay Herbeirufer schimpfen und meckern, weil die Produkte durch die Nutzung teurer werden bzw. geworden sind. Da ja bekanntlich Apple ne Menge Prozente für sich einstreicht.
    iLike 1
    • Frank 21. Februar 2017 um 12:56 Uhr ·
      Wenn überhaupt wird es für jeden teuerer. Oder wie wie stellst du dir das vor? Kreditkarte( benutzt ja Apple Pay) 2€ mehr, Bankcard1,50 € oder Scheck 5€????? Ist Schwachsinn das es so kommen wird, da es umständlicher und teuere ist das auszurechnen wer wo wie bezahlt hat… Und ganz ehrlich, ich bin bereit pro Artikel 0,5 Cent wenn überhaupt!!! mehr zu zahlen und dafür es für mich und andere die es Nuten wollen einfacher zu haben. Es wird wie frühere sein, da wo die ersten Handys rauskamen und man als angeber oder Mister wichtig gehalten wurde und nun kräht danach kein Hahn mehr :) Einfach die Nörgler ,Nörgler sein lassen und dein/ unser Ding machen
      iLike 1
      • Halb&Halb 21. Februar 2017 um 16:38 Uhr ·
        Na sicher wird es für JEDEN teurer und nicht nur für die Apple-Pay Nutzer. Ich habe momentan eine Kreditkarte, wegen dem Familienaccount, aber alles kostenlos. Und ich kann diese kostenfreie Kreditkarte auch anderweitig beim Einkaufen nutzen. Und warum sollte Apple-Pay einfacher sein? Es gibt jetzt schon genug ‚einfache‘ und ‚kostenfreie‘ Alternativen zu Apple-Pay und das bei den üblichen Tageseinkäufen. Und ich rede nicht von den gebräuchlichen EC-Karten. Man muss sich halt nur mal informieren.
        iLike 0
      • Frank 21. Februar 2017 um 17:33 Uhr ·
        Es ist schön das ist für dich kostenlos ist! Aber es sollte jeder für sich entscheiden was er macht. Wir leben in einer freien Welt und wenn nicht einen anderen Service nutzen möchte dann habe ich das Recht dazu. Wenn es jetzt dann dazu kommt dass dadurch andere Service teurer werden habe ich damit kein Mitleid. Grund: mich fragt auch keiner ob ich GEZ zahlen möchte beziehungsweise ob ich Öffentlich-rechtliche Fernsehanstalten nutze. Zahlen muss ich aber dennoch! Und das ist nur einer von vielen Beispielen.
        iLike 1
      • Halb&Halb 22. Februar 2017 um 00:59 Uhr ·
        @ Frank, klar hast du das Recht keinen anderen Service zu nutzen zu müssen. Wenn du dann mit den Gebühren leben kannst, ist das auch ganz alleine deine Sache. Ich will dir dein Apple Pay auch um Gottes Willen nicht abschwatzen. Es gibt einfachere und kostenfreie Alternativen zu Apple Pay und nur das alleine war mein Standpunkt bzw. meine Meinung ohne jemanden in irgendeiner Form sein ‚Recht‘ zu unterbinden.
        iLike 0
    • ProfDr 21. Februar 2017 um 13:52 Uhr ·
      Sicherlich. Weil ja alle anderen Bargeldlosen Alternativen nichts von Ladenbesitzer abzwacken.
      iLike 0
      • Halb&Halb 21. Februar 2017 um 16:28 Uhr ·
        Aber nicht in der prozentualen Höhe wie Apple.
        iLike 0
      • Frank 21. Februar 2017 um 17:57 Uhr ·
        Du weißt nicht was Apple verlangt, das wird nicht veröffentlicht. Alles nur Spekulation. Also wenn du sowas behauptest, dann mit Quellen!!!!! Sonst nur heiße Luft um Propaganda
        iLike 0
      • B. B. 21. Februar 2017 um 18:33 Uhr ·
        Hey Halb&Halb, schade das Du nicht richtig informiert bist aber anscheinend reichen Dir auch Halbwahrheiten. Erst vor einer Woche habe ich einen Flug gebucht. Bei einem Preis von 141 € des Fluges gab es Gebühren verschiedener Anbieter. Darunter Zahlen per Kreditkarte, PayPal und sofort Überweisung. Der Gesamtbetrag belief sich auf 165 €. Da ist die prozentuale Erhöhung bei einer Zahlung mit Apple Pay weitaus geringer.
        iLike 1
      • Halb&Halb 22. Februar 2017 um 00:50 Uhr ·
        B.B. dann nutzt du anscheinend gebührenpflichtige Kreditkarten. Oder diese Art von Buchung (Flug) ist Werbebedingt billig und im Kleingedruckten verlangt die Gesellschaft, egal über welches Geldinstitut Gebühren. Das nenne ich versteckte Kosten. Da hast du dich anscheinend vorher nicht richtig informiert.
        iLike 1
      • Halb&Halb 22. Februar 2017 um 00:51 Uhr ·
        @ Frank, was meinsten warum hier in Deutschland das Apple Pay so stockt und keine Bank grünes Licht gibt, wegen den enormen Gebühren von Apple.
        iLike 0
      • Frank 22. Februar 2017 um 07:13 Uhr ·
        Du stellst dir in deiner kleinen Welt das halt so vor…. Du behauptest was, das so nicht stimmt und stellst es als Wahrheit hin….traurig das du so unaufgeklärt bist. Du hast Halbwissen und willst andere Halbwissen weiter geben. Nochmal, Quellen bitte!!! Du weißt gar nichts!!!! Das ist Fakt und du schreist es in die Welt, Respekt. Für Nichtstun hier Schluss da du nur fantasierst …
        iLike 1
  13. Zen 21. Februar 2017 um 16:49 Uhr ·
    Tja da bisher nur die Sparkasse Interesse an ApplePay gezeigt hat, hält sich meine Begeisterung mehr als in Grenzen ^^
    iLike 0
  14. apple birne 22. Februar 2017 um 00:12 Uhr ·
    Apple Pay kommt dieses Jahr….siehe auch Bild: Frankfurt….☺️
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.