Apple Park-Besucherzentrum öffnet in gut einer Woche

Apple Park | Matthew Roberts

Apples Besucherzentrum im Apple Park wird am 17. November eröffnet. Apples neues Hauptquartier erreicht somit immer mehr einen opelrationalen Zustand. Die Anwohner werden bereits einen Tag früher zur Besichtigung eingeladen.

Am 17. November eröffnet Apple das Besucherzentrum seines neuen Hauptquartiers. Dort konnten sich zwar bereits Medienvertreter aufhalten, seinen eigentlichen Zweck hat es bislang aber noch nicht erfüllen können. Nun hat Apple die Eröffnung offiziell kommuniziert und lädt bereits einen Tag früher die Anwohner zu einer Besichtigung ein, die eventuell aufgrund der ausgedehnten Bauarbeiten nicht immer gut auf Apple zu sprechen waren. Die Anwohner werden einige Stunden Zeit haben sich den Komplex anzusehen. Am Einlass müssen sie ihre direkte Nachbarschaft zum Apple Park durch geeignete Ausweisdokumente nachweisen.

Im Besucherzentrum können Interessierte etwa den Apple Park mittels speziell modifizierter iPads und Augmented Reality entdecken, AR ist bekanntlich die Zukunft. Weiters findet sich dort ein Apple Store, der spezielle Merchandising-Artikel führt, die es nur dort zu kaufen gibt, eine Kaffee-Lounge und ein Aussichtspunkt. Das Zentrum soll Apple insgesamt rund 109 Millionen Dollar gekostet haben. Unterdessen nimmt Apple sein neues Hauptquartier langsam in Besitz. Obwohl nicht immer nicht alle Bauarbeiten abgeschlossen sind, ziehen immer mehr Mitarbeiter im Apple Park ein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Apple Park-Besucherzentrum öffnet in gut einer Woche"

  1. DannyDawn 9. November 2017 um 13:04 Uhr ·
    Einen opelrationalen Zustand 🤣🤣🤣👍🏻
    iLike 0
    • 9. November 2017 um 23:38 Uhr ·
      Das war auch meine Reaktion. Das sind gute Fehler, wenn sowas daraus wird! 😂😂😂
      iLike 0
      • TimXL 13. November 2017 um 08:01 Uhr ·
        Da musste ich auch mal schmunzeln. Ich weis nicht ob ihr das noch wisst, aber zu „alten“ Apfelpage zeiten, hat der Phillip Tusch auch immer versucht, scheinbar so kompliziert wie möglich zu schreiben. Mir kommt es hier auch so vor, das Roman von Genabith, ähnliches versucht. Nichts für ungut liebes APTeam, aber versucht doch einfach diese Texte nicht mit iwelchen besonderen Worten auszuschmücken und bleibt sachlich beim Inhalt. Ich persönlich, finde das immer sehr anstrengend, einen Satz mehrmals lesen zu müssen, um nachvollziehen zu können, was der Autor nun damit meinte.
        iLike 0
  2. 10. November 2017 um 14:24 Uhr ·
    😂
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.