Apple Music ab Februar auf ausgewählten American Airlines-Flügen kostenlos nutzbar

Apple Music bei American Airlines - Apple

Apple kooperiert ab Februar mit American Airlines. Kunden können dann Apple Music im Flugzeug hören, ohne einen WiFi-Pass kostenpflichtig gebucht zu haben. Einige Einschränkungen gibt es aber.

Apple hat ein ZeroRating-Angebot für seine Kunden vorbereitet. Die Fluglinie American Airlines bietet Passagieren künftig die Möglichkeit, während des Flugs über Apple Music Musik zu hören, ohne dass sie ein kostenpflichtiges Abo für die Internetnutzung gebucht haben, wie Apple in einer Pressemitteilung erklärte. Verfügbar ist das Angebot allerdings zunächst auf ausgewählten Inlandsflügen in den Vereinigten Staaten und nur auf Maschinen, die über Viasat-Sattellitenausrüstung verfügen.

Streaming der eigenen Mediathek und ausgewählter Playlisten

Das Angebot ist eine reduzierte Version von Apple Music. Nutzer können Titel aus ihrer eigenen Mediathek hören, die nicht auf das Gerät geladen wurden, sobald sie sich mit dem Bordnetz verbunden haben. Darüber hinaus können sie auf ausgewählte Playlisten zugreifen und natürlich ist auch das Radioprogramm Beats 1 Bestandteil des Angebots.

Darüber hinaus gibt es noch ein kleines Extra: Wer noch kein Apple Music-Abo abgeschlossen hat, kann das dann während des Flugs tun. Apple und American Airlines locken Neukunden mit einer dreimonatigen Gratisphase.

Vergleichbare Angebote gibt es schon bei Mobilfunkanbietern. In der Luftfahrt sind sie dagegen deutlich seltener. Die Internetnutzung kann zwar auf immer mehr Flügen gebucht werden, ist aber noch oft ein teures Vergnügen. Gerade für Langstreckenflüge wird hier teils kräftig zugelangt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.