Apple-Event: Neues iPad mit Apple Pencil-Support in Chicago gezeigt

Auf Apples Bildungsevent in Chicago hat Apple tatsächlich ein neues iPad vorgestellt. Es kommt mit 9,7 Zoll großem Bildschirm und unterstützt den Apple Pencil. Cupertino zielt damit auf ein Publikum von Schülern und Studenten.

Apple hat heute nach Chicago eingeladen. Viele erwarteten, dass im Rahmen des Events in einer High School ein neues iPad vorgestellt werden würde und genauso ist es auch gekommen.

Apple hat ein neues 9,7 Zoll-iPad vorgestellt. Es hat die selben Abmessungen wie Apples aktuelles 9,7 Zoll-Modell, doch ein entscheidender Unterschied wurde sofort deutlich: das Retina-Display unterstützt den Apple Pencil, zuvor war dies bereits vermutet worden.

Bild: theverge.com

Apple wird auch aktualisierte Versionen der iWork-Suite bringen, die den Stift unterstützen.

Für Schulen günstiger

Pages soll, wie es scheint, zudem eine Integration der Bucherstellungslösung iBooks Author erhalten.

Apple verbaut den Home-Button mit Touch ID zur Authentifizierung.

Angetrieben wird das neue iPad von Apples A10 Fusion-CPU.
Eine acht Megapixel auflösende Kamera wird an Bord sein.

LTE kann ebenfalls gebucht werden.
Wie sich herausstellte, werden Schulen das neue Education-iPad am günstigsten erhalten. Sie können es für 299 Dollar beziehen.
Endkunden müssen indes 329 Dollar respektive 349 Euro hinlegen, somit ist das neue iPad gleich auf h auf mit Googles gestern vorgestelltem Chrome OS-Tablet.
Bestellt werden kann das neue iPad ab heute, die Auslieferung erfolgt im Laufe der Woche.

Bildung ist wichtig

Auf dem Event wiesen Cook und co. erneut auf den überragenden Stellenwert von Bildung für die Gesellschaft hin und hoben hervor, wie Apples Ökosystem hier bereits beiträgt. 200.000 Apps im App Store haben laut Apple einen Bildungsbezug.

Das neue iPad wird dementsprechend auch das günstigste iPad sein, das es je gab.

Sodann betonte Apple erneut, dass Augmented Reality das nächste große Ding sein könnte. iOS sei inzwischen die weltweit größte Plattform für AR-Anwendungen.

Das AR-Framework ARKit, eingeführt mit iOS 11, springt mit iOS 11.3 auf Version 1.5.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Apple-Event: Neues iPad mit Apple Pencil-Support in Chicago gezeigt"

  1. Peter 27. März 2018 um 17:47 Uhr ·
    Tja, da haben die ganzen Informanten versagt. Es kommt eben nur durch, was auch durchkommen soll.
    iLike 5
  2. Lucario 27. März 2018 um 17:48 Uhr ·
    Warum noch kein iPad mini 5
    iLike 4
  3. Jörg 27. März 2018 um 18:04 Uhr ·
    Gibts da auch Technische Daten zu?
    iLike 0
    • Lucario 27. März 2018 um 18:07 Uhr ·
      Nein, da Apple das geheim hält
      iLike 2
      • Merowinger 28. März 2018 um 00:41 Uhr ·
        Bullshit! Auf der Apple homepage kann man alles nachlesen. Hört doch auf so einen sinnlosen Müll zu verbreiten
        iLike 6
      • Lucario 28. März 2018 um 01:43 Uhr ·
        aber erst seit heute Abend!!! NICHT um 18:00. Was bist du denn für einer?
        iLike 0
  4. Andy 27. März 2018 um 18:14 Uhr ·
    Und für das braucht es ein Event ???
    iLike 2
  5. Mi 27. März 2018 um 18:56 Uhr ·
    Und wo ist jetzt die angekündigte Revolution?
    iLike 1
  6. Saibot 27. März 2018 um 19:12 Uhr ·
    Der Preis ist die Revolution
    iLike 3
    • Mi 27. März 2018 um 20:04 Uhr ·
      Only Apple can do?
      iLike 2
  7. Iv 27. März 2018 um 21:47 Uhr ·
    ❓❓❓
    iLike 1
  8. ZeroCool 27. März 2018 um 23:21 Uhr ·
    Albernes Event, mehr kann man dazu nicht sagen…
    iLike 2
  9. Lucario 28. März 2018 um 01:43 Uhr ·
    aber erst seit heute Abend!!! NICHT um 18:00. Was bist du denn für einer?
    iLike 1
  10. Mike Schäffter 28. März 2018 um 03:15 Uhr ·
    Naja, dieses iPad war ZWINGEND notwendig, um im Education Sektor Fuß zu fassen. Nur leider hat Apple es bis jetzt versäumt, am 2. großen Problem zu arbeiten, dem exorbitant (und für Grundschul-Hände viel zu großem) überteuerten Pencil… Hier müssen weitere Versionen her.
    iLike 1
  11. ZeroCool 28. März 2018 um 08:11 Uhr ·
    …das muss man in Deutschland erstmal die Schulen sanieren bevor man an sowas denken kann.
    iLike 1
  12. Sej 28. März 2018 um 08:54 Uhr ·
    Langweilig 😑
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.