Apple bestätigt: Kein Downgrade unter watchOS

Wir haben bereits vor knapp einem Monat davor gewarnt, vorschnell eine Beta-Version von watchOS zu installieren. Denn es gibt es keinen Weg zurück, zumindest nicht ohne Hilfe von Apple. Nun hat das Unternehmen diese Vermutung offiziell bestätigt.

Apple Support Downgrade watchOS

Die Uhr muss, wenn ein Downgrade gewünscht ist, definitiv eingeschickt werden und kann nicht einfach bei einem Händler oder im Retail Store zurückgesetzt werden. Treten unter einer Beta-Version Probleme auf, muss man als Nutzer im Zweifelsfall die Kosten für die Reparatur durch den Apple Support tragen. Das schreibt Apple auf einer nur für Entwickler erreichbaren Webseite.

Besonders problematisch könnte die fehlende Downgrade-Möglichkeit bei späteren Updates werden. Man denke an fehlerhafte iOS-Updates, die iPhones teilweise außer Betrieb gesetzt haben. Passiert das künftig bei einem Update für watchOS, hat der Nutzer vielleicht keine Chance das Problem selber zu lösen und wäre daher auf schnelles Handeln seitens Apple angewiesen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Apple bestätigt: Kein Downgrade unter watchOS"

  1. Holly 9. Juli 2015 um 11:40 Uhr ·
    Habe meine zum Downgrade an den Service geschickt. Nach 4 Arbeitstagen war sie wieder da. Und alles kostenlos. Von daher kann man mit dem Service sehr zufrieden sein.
    iLike 14
    • Sven 9. Juli 2015 um 11:41 Uhr ·
      Ich frag mich, warum apple das nicht integriert direkt
      iLike 2
    • Moritz Brünnemann 9. Juli 2015 um 12:14 Uhr ·
      Vielleicht kostet es ja bald, wenn es immer mehr davon gibt, die den „kostenlosen“ Service in Anspruch nehmen…
      iLike 5
  2. Apple 9. Juli 2015 um 11:41 Uhr ·
    Oha also ich werde mir ab jetzt nicht mehr so schnell neue updates von der apple watch herunterladen ich warte zuerst auf das feedback ich habe kein bock die in den service zu schicken:/
    iLike 5
  3. Maurice 9. Juli 2015 um 11:43 Uhr ·
    „…Treten unter einer Beta-Version Probleme auf, muss man als Nutzer im Zweifelsfall die Kosten für die Reparatur durch den Apple Support tragen…“ Das fänd ich frech. Wäre ja dann nicht meine Schuld, wenn Apple eine fehlerhafte Beta ausliefert, die die Uhren kaputt machen, oded o_O
    iLike 7
    • Stephan 9. Juli 2015 um 12:10 Uhr ·
      War das jetzt Ironie?
      iLike 8
    • Matthias Ludwig 9. Juli 2015 um 15:31 Uhr ·
      Niemand zwingt dich im Gegenzug zu einer Beta zu wechseln. Dafür übernimmt Apple NIE Haftung.
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.