Apple aktualisiert iMovie, Final Cut Pro und seine Store-Anwendung

Final Cut Pro Bild: Apple

Apple hat verschiedene seiner eigenen Apps aktualisiert. Neben einigen neuen Funktionen wurden die Anwendungen auch fit gemacht, um mit zukünftigen Versionen von macOS und neuen Dateiformaten zu funktionieren.

Bei all den vielen Neuerungen der letzten Tage sind einige kleinere Aktualisierungen etwas untergegangen, die Apple seinen eigenen Apps spendiert hat. So wurde etwa iMovie für Mac, Apples Videoschnitt-Anwendung für weniger professionelle Anwender, auf Version 10.1.11 aktualisiert.

Apple zu den Neuerungen:

• Verbessert die Zuverlässigkeit beim Teilen von Videos auf YouTube.

Diese Kompatibilitätsverbesserungen, die auf bevorstehende Änderungen bei Apples Dateiformat-Gewohnheiten hindeuten, haben auch andere Multimedia-Apps von Apple erhalten.

Ein wenig mehr hat sich an der Prrofifront getan.

Neuerungen in Final Cut Pro

Neben den bewussten Kompatibilitätsanpassungen hat Apple seiner Profi-Schnittsoftware Final Cut Pro folgende weitere Verbesserungen zukommen lassen:

• Erkennt Mediendateien, die mit zukünftigen macOS-Versionen nach Mojave möglicherweise nicht mehr kompatibel sind und konvertiert sie in ein kompatibles Format

• Behebt ein Problem, bei dem nach dem Beenden von Final Cut Pro die Ziele zum Teilen aus dem Menü zum Teilen verschwanden

• Behebt ein Problem, bei dem die Taste für Arbeitsablauferweiterungen bei Größenänderungen der Benutzeroberfläche verschwand

• Behebt ein Problem, bei dem der Befehl „Clip auswählen“ fälschlicherweise den Clip unter der Abspielposition auswählte

• Behebt ein Problem, bei dem nach dem Abbrechen des Teilens ein Hinweis angezeigt wurde, dass das Teilen erfolgreich war

• Behebt ein Problem, bei dem in der Bildübersicht im Vergleich-Viewer gesicherte Bilder anders aussahen als im Viewer

• Behebt ein Problem, bei dem Frequenzinformationen für „Brummen entfernen“ im Informationsfenster „Audio“ nicht sichtbar waren

• Behebt ein Problem, bei dem erneut verbundene Medien mit schwarzen Miniaturen in der Übersicht und der Timeline angezeigt wurden

• Behebt ein Problem, bei dem bei der Verwendung von Final Cut Pro im Vollbildmodus das Menü zum Teilen vom Viewer verdeckt wurde

• Verbessert die Zuverlässigkeit beim Teilen von Videos auf YouTube

Apple Store-App ebenfalls mit Update

Auch seine Apple Store-App hat Apple angefasst. Die hier vorgenommenen Änderungen  betreffen die Bearbeitung von Service-Wünschen und Today at Apple.

Wir haben bei Today at Apple dutzende neue, inspirierende Sessions hinzugefügt. Und mit dem neu gestalteten „Sessions“ Tab kannst du jetzt noch einfacher die perfekte Session für dich finden.

– Starte direkt von deinem Account aus deine Rückgabe, drucke das Etikett aus und verfolge den Status der Rücksendung.

– Sieh dir über deinen Account deine Rechnung an, bearbeite deine Lieferadresse oder storniere deine Bestellung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail