Apple-Aktie auf Allzeit-Hoch, Barclays unkt weiter über schlechte iPhone-Verkäufe

Barclays-Logo

Die Wartezeiten beim Tausch des iPHone-Akkus werden wieder länger und Barclays will daraus schon wieder sinkende iPhone-Verkaufszahlen herausgelesen haben. Die Apple-Aktie lässt sich davon diesmal aber nicht irritieren: Das Papier erreichte jüngst ein neues Allzeithoch.

Apple hat Anfang 2018 ein besonderes Programm für seine Kunden aufgelegt: Besitzer eines iPhones ab dem iPhone 6 können ihren Akku für 29 Euro tauschen, üblicherweise kostet das 89 Euro.

Die vergünstigten Konditionen entstanden aus den Folgen der iPhone-Drossel, laufen bis Ende des Jahres und Apple hat sich zumindest theoretisch die Möglichkeit offen gelassen, das Programm weiter zu verlängern.

Nun haben wiederholt verschiedene Analysten, allen voran die Marktbeobachter der Großbank Barclays, daraus die Befürchtung abgeleitet, Apple könnte deutlich weniger iPhones verkaufen. Wenn nämlich Kunden ihren Akku so günstig tauschen, verzichten sie womöglich auf ein Neugerät.

Diese Befürchtung haben die Banker um Mark Moskowitz nun bestärkt, mehr oder weniger.

Apple-Aktie steigt weiter

Sie haben nämlich festgestellt, dass die Wartezeiten beim Tausch eines Akkus im Apple Store zuletzt regelrecht explodiert sind, nachdem sie bereits deutlich geschrumpft waren. Einige Kunden sollen gar bis zu neun Wochen warten müssen, heißt es.

Daraus folgern sie, nun, Apples iPhone-Verkäufe könnten im Verlauf des Jahres deutlich einbrechen, da offenbar ein Sturmlauf auf die günstigen Akkus ausgebrochen ist.

Immerhin, dem günstigeren iPhone 2018, das im Herbst kommen könnte, attestieren sie das potenzial, noch erfolgreich Kunden zum Upgrade zu bewegen.

APL Jahreschart Stand 27.02. 2018 - Screenshot

APL Jahreschart Stand 27.02. 2018 – Screenshot

Nicht selten reagiert die Börse sensibel auf Einschätzungen von Analysten und Banken, die den Umsatz oder Absatz betreffen, selbst dann, wenn deren Fundiertheit merkbar fraglich ist.

Diesmal blieb eine Reaktion aber aus, im Gegenteil: Die Apple-Aktie erreichte mit einem Stand von knapp 180 Dollar ein neues Allzeit-Hoch, was auch mit dem unlängst erfolgten massiven Zukauf an Apple-Aktien durch den milliardenschweren Investor Warren Buffett zu tun haben könnte.

Barclays indes setzt das Kursziel der Apple-Aktie auf 170 Dollar und den Ausblick auf Neutral.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.