Home » Mac » Anleitung: OS X Mavericks per USB-Stick installieren

Anleitung: OS X Mavericks per USB-Stick installieren

Überrascht ist wohl das richtige Wort, das man sucht, wenn man über den Preis des neuveröffentlichten OS X von Apple spricht. So einige Nutzer hätten mit einem gewohnten Preis von etwa 18 Euro gerechnet – doch Apple sagt „it’s free“.

USB-Mavericks

Diejenigen von euch, die OS X komplett neu aufsetzen wollen, weil sie mit Mountain Lion einfach zu viel Müll auf ihrem Mac angesammelt haben, könnten mit folgender Anleitung an ihr Ziel kommen. Im nachstehenden Text erklären wir euch Schritt für Schritt wie ihr mit Hilfe einer heruntergeladenen OS X Mavericks Installationsdatei und einem mindestens 8 Gigabyte großem USB-Stick eine „saubere“ Installation von OS X Mavericks durchführen könnt.

Download und Vorbereitung

Anfangen müssen wir mit dem Download von OS X Mavericks, welcher abhängig von der Internetgeschwindigkeit einige Stunden in Anspruch nehmen kann. Nachdem wir die Datei heruntergeladen haben gehen wir in unseren Programme-Ordner und markieren die Datei „OS X Mavericks installieren“ und wählen in ihrem Kontext-Menü den Unterpunkt „Paketinhalt anzeigen„. Im Weiteren öffnen wir den Ordner „Contents“ gefolgt von „Shared Support„. Die dort befindliche Imagedatei „InstallESD.dmg“ wird mit einem Doppelklick gemountet. Es sollte nun ein neues Volume auf dem Schreibtisch angezeigt werden, welches den Namen „OS X Install ESD“ trägt.

Im nächsten Schritt wollen wir im eben gemounteten Volume alle unsichtbaren Dateien sichtbar machen. Dazu öffnen wir ganz einfach bei Programme -> Dienstprogramm -> Terminal und geben folgende Befehle ohne Anführungszeichen ein.

„defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles TRUE“ 
„killall Finder“

Nach diesem Teil der Anleitung solltet ihr nun im gemounteten Volume eine blass dargestellte Datei namens „BaseSystem.dmg“ sehen. Diese wird in den nächsten Schritten auf dem mindestens 8 Gigabyte großen USB-Stick übertragen.

Der USB-Stick

Um den USB-Stick vorzubereiten öffnen wir das Festplattendienstprogramm im Ordner Programme -> Dienstprogramme und schließen unseren USB-Stick an. Bevor wir den nächsten Schritt durchführen sollten wir darauf achten, dass alle wichtigen Dateien des USB-Sticks gesichert sind – denn nun wird alles was sich darauf befindet gelöscht.

Wir wählen den Reiter Partition und erstellen nun eine Partition auf dem USB-Stick. Dazu klicken wir auf „1 Partition“ und entscheiden uns für das Format „Mac OS Extended (Journaled)„. Unter Optionen muss „GUID-Partitionstabelle“ ausgewählt sein. Der folgende Klick geschieht auf der Schaltfläche „Anwenden“ – Der Stick ist nun fertig partitioniert. Nun müssen wir auf den Reiter „Wiederherstellen“ klicken und ziehen das oben genannte „BaseSystem.dmg“ in das Feld „Quelle“ und danach das Zielmedium, also den USB-Stick, in das Feld „Zielmedium„. Mit „Wiederherstellen“ wird das Image auf den Stick übertragen.

Ergänzung

Nach der Übertragung, welche einige Minuten in Anspruch nehmen wird, öffnet sich der Finder und präsentiert uns das Volumen „OS X Base System„. Nun öffnen wir auf dem Stick den Unterordner System -> Installation und löschen „Packages„. Dieser Ordner wird nämlich von unserem zuerst gemounteten „InstallESD-Image“ kopiert und übertragen. Dazu navigieren wir ganz einfach wieder in das Volume des „InstallESD.dmg„-Image und kopieren den Ordner „Packages“ in das Volumen des „OS X Base System„. Nun könnt ihr die unsichtbaren Dateien im Finder wieder ausblenden lassen. Die Befehle dazu lauten wie folgt.

„defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles FALSE“ 
„killall Finder“

Nach diesem Schritt sind wir fertig mit dem Erstellen des USB-Sticks mit OS X Mavericks. Beim Booten mit gehaltener ALT-Taste könnt ihr den Stick nun bequem auswählen und eine Clean-Installation des OS X durchführen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Aaron Baumgärtner
twitter Google app.net mail

24 Kommentare zu dem Artikel "Anleitung: OS X Mavericks per USB-Stick installieren"

  1. Rappel 24. Oktober 2013 um 11:33 Uhr ·
    Ich bin jetzt kein Crack von daher die Frage: „was für ein Müll hat Mountain Lion denn angesammelt“?
    iLike 0
    • Mattes 24. Oktober 2013 um 11:40 Uhr ·
      Einfach unnütze Daten, von denen man entweder nix weiß oder die man nicht braucht, die sich einfach mit der Zeit ansammeln.
      iLike 0
    • Aaron Baumgärtner 24. Oktober 2013 um 11:46 Uhr ·
      Gemeint sind im Allgemeinen Dateien und Programmschnipsel, die mit der Zeit untergegangen und irgendwo auf der Platte in Vergessenheit geraten sind. Ebenso ist eine Neuinstallation auch sinnvoll, wenn das System nicht so läuft wie es sollte und man den Grund nicht findet. Auch bei OS X kann das mal vorkommen.
      iLike 0
      • Rappel 24. Oktober 2013 um 11:51 Uhr ·
        Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe einen MacMini Ende 2012 und hoffe, der Müll hält sich noch in Grenzen.
        iLike 0
    • Name 24. Oktober 2013 um 13:52 Uhr ·
      Oder wenn du bestimmte Apps installiert hast, die Systemeinstellungen ändern und nach der deinstallation noch geändert bleiben (z. B. Die Server App von Apple…)
      iLike 0
  2. stolley 24. Oktober 2013 um 11:56 Uhr ·
    Wie sieht es mit den alten Programmen aus? Kann man die nach nem Clean Install über die TM wieder aufspielen? Oder handelt man sich den Müll dann wieder mit ein?
    iLike 0
    • Name 24. Oktober 2013 um 13:53 Uhr ·
      Naja, du überträgst halt (fast) 1:1 deine Backup auf deine neue Installation
      iLike 0
      • hey 4. April 2014 um 00:45 Uhr ·
        also denke wenn du dann mit dem migrationsassistenten auf das back up von computer & internet Einstellungen verzichtest und nur programme und Daten wiederherstellst, sollte der clean install geklappt haben?!?!!!!!?!!!?! :)
        iLike 1
  3. Virion 24. Oktober 2013 um 12:09 Uhr ·
    Ja nice :)
    iLike 0
  4. BrasilHarry 24. Oktober 2013 um 13:47 Uhr ·
    Hallo,habe eine Frage habe das 5er und bekomm jetzt das 5s wie ist es mit meinen bezahlten apps auf das 5er kann ich die übernehmen auf das 5s oder muss man alle neu kaufen?
    iLike 0
    • Name 24. Oktober 2013 um 13:50 Uhr ·
      AppStore -> Update -> gekaufte Artikel…
      iLike 0
    • 24. Oktober 2013 um 14:10 Uhr ·
      Wenn du doch mit der selben Apple ID, mit der du die Apps gekauft hast, auch am neuen iPhone anmeldest kannst du sie natürlich auch wieder kostenlos laden! Außerdem spielt es eh alles 1:1 auf dein neues iPhone drauf, wenn du mit iTunes oder der iCloud das „alte“ Backup synchronisierst. Verstanden?
      iLike 0
    • YourMJKTube 24. Oktober 2013 um 14:15 Uhr ·
      Du misst sie natürlich nicht neu kaufen! Jeden gekauften Artikel kann man auf bis zu 4 weiteren Geräten (mit der gleichen Apple-ID) kostenlos wieder laden
      iLike 0
  5. BrasilHarry 24. Oktober 2013 um 14:11 Uhr ·
    Danke … Name
    iLike 0
    • Name 24. Oktober 2013 um 14:13 Uhr ·
      Bitte … BrasilHarry
      iLike 0
  6. Anonymouscowboy 24. Oktober 2013 um 14:22 Uhr ·
    Schneller gehts mit unibeast
    iLike 0
  7. Name2 24. Oktober 2013 um 14:22 Uhr ·
    Ja, aber wieso nicht mit dem neuen Tool von Apple? Mit „createinstallmedia“ gehts automatisch, ohne selbst großartig Hand anlegen zu müssen.
    iLike 0
  8. Chris 25. Oktober 2013 um 11:37 Uhr ·
    Den Ordner Packages des “InstallESD.dmg“-Image in das Root-Verzeichnis oder in den Ordner „System“ -> „Installation“ des „OS X Base System“-Images kopieren (siehe Ergänzung)?
    iLike 0
  9. Florian 25. Oktober 2013 um 14:02 Uhr ·
    Muss der Ordner Packages wieder in den Inntal Ordner auch dem Stick? Danke
    iLike 0
  10. Kuno 27. Oktober 2013 um 13:55 Uhr ·
    Hallo zusammen Bin ein Windows Umsteiger und habe mir das Macbook Air vor ein paar Tagen zugelegt. Möchte mal Fragen ob ein Clean installiertes Mavericks auf einem neuen und noch ziemlich jungfräulichen Gerät empfehlenswert ist bzw. mit dem Update unnötiger Datenmüll liegen bleibt…
    iLike 0
    • Micha 29. Oktober 2013 um 11:26 Uhr ·
      Hallo Kuno, Es sind ja inzwischen ein paar Tage vergangen, seit Apple Mavericks veröffentlicht hat, und soweit ich weiß, sind keine größeren Probleme bekannt. Systemupdates/-upgrades sind immer zu empfehlen (vorher sicherheitshalber ein Backup machen – wenn TimeMachine das nicht sowieso schon erledigt hat). Dabei wird der Computer auch gleich aufgeräumt, defragmentiert und entmüllt. Das mit dem Datenmüll hält sich auf dem Mac sowieso in Grenzen. Eigentlich ist das System so aufgebaut, dass man sich drum nicht kümmern muss. Gruß, Micha
      iLike 0
  11. Andree 1. November 2013 um 23:05 Uhr ·
    Hallo, könnte ich mit der USB-Stick Installation meinen Mac mini (Mitte 2007, C2D, 2GB RAM, OS 10.7.5) überlisten und Mavericks installieren? Gruß, Andree
    iLike 0
    • Robert 1. November 2013 um 23:57 Uhr ·
      Wir empfehlen es nicht
      iLike 0
  12. heinzgitz 30. März 2014 um 17:43 Uhr ·
    @Aaron Baumgärtner, ich hab mir ein Boot fähigen USB Stick von einen Kollegen machen lassen, kann ich mit einer sauberen Neu Installation, meine Daten später Manuell ergänzen auf den Neusten stand, die ich mit TimeMaschine über mein Heimnetzwerk gesichert hab in einen 4 fach Festplatten Raid Recksystem 3,5″.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.