Ambilight für jeden Fernseher: Die Philips Hue Play HDMI Sync Box

Wer von Euch erinnert sich denn noch an die 2017 angekündigte Schnittstelle „Hue Entertainment“? Mit dieser Schnittstelle wollte Signify, der Hersteller der Philips Hue Produkte, das Erlebnis Licht auf das Home-Entertainment ausweiten, damit man noch intensiver in das Spiel oder den Film eintauchen kann – Nutzer von einem entsprechenden Philips Ambilight-Fernseher kennen das Prinzip schon lange. Doch die API wurde nur sehr schleppend bis gar nicht von den Herstellern angenommen, lediglich der PC-Zubehör-Hersteller Razer bot dazu ein paar Tastaturen und Co an.

 

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist da

Man glaubt wohl selbst nicht mehr recht an den Erfolg der API´s und hat nun mit der HDMI Sync Box einen entsprechenden Adapter vorgestellt, mit dem man vorhandene Hue-Lampen mit jedem Fernseher und Zuspieler kompatibel machen kann.

Dazu äußert sich Jasper Vervoort, Business Leader Home Systems & Luminaires Philips Hue, wie folgt:

„Wir wissen, dass die Menschen gerne dem Alltagsstress entfliehen, indem sie in ihr Entertainment eintauchen, und das möchten sie auf möglichst einfache Weise tun können. Nach der Einführung von Hue Entertainment haben wir die Wünsche der Philips Hue Community gehört und präsentieren heute voller Stolz die neue Philips Hue Play HDMI Sync Box. Nutzer können jetzt einfach ihre Lampen im gesamten Raum mit ihrem Entertainment-System verbinden und mit ihren Filmen, TV-Serien, Musik und Spielen synchronisieren, um so das Erlebnis auf eine komplett neue Ebene zu bringen.“

 

Technische Ausstattung

Die HDMI Sync Box fungiert technisch gesehen wie ein Splitter, welcher am Fernseher angeschlossen wird. An der Box selber werden alle weiteren Zuspieler wie eine Apple TV 4, eine Xbox oder Co angeschlossen. Dafür stehen insgesamt 4 HDMI-Anschlüsse mit 4k bei 60p zur Verfügung.

Betrieben wird das ganze mit einem entsprechenden Netzteil, welches neben der Box noch zwei weitere Hue-Leuchtmittel mit Strom versorgen kann. Eingerichtet wird die Box über die neuePhilips Hue Sync Mobile App, worüber auch die Steuerung erfolgt, insgesamt können pro Box 10 Leuchtmittel eingebunden werden. Als Voraussetzung dafür ist zwingend eine aktuelle Philips Hue Bridge V2.1 notwendig

Specs im Überblick

  • 4 HDMI 2.0a-Eingänge m. 4k & 60p und HDCP 2.2 und automatischer Umschaltung, je nach aktivem Gerät
  • Unterstützung von HDR, HLG und Dolby Vision
  • Bis zu 10 Leuchtmittel können eingebunden werden
  • Infrarot-Sender zur Steuerung mit der TV-Fernbedienung
  • HDMI CEC
  • 1 Watt im Bereitschaftsmodus
  • 7 Watt im Betrieb
  • 15000 Stunden Betriebsdauer
  • pro HDMI-Port 4 verschiedene Modi auswählbar – Szenarien, Games, Audio oder Video
  • 4 verschiedene Intensitätsstufen – subtil, intensiv, hoch oder moderat
  • Auswertung von Video- und Audiospur gleichzeitig möglich

Leider konnten wir keine konkreten Angaben zu HDMI ARC finden, was für eine Integration in ein Heimkino-Setup mit entsprechendem AV-Receiver oder einer Soundbar von elementarer Bedeutung ist, um den Ton weiterhin durchschleifen zu können

Signify will damit die Lücke, die Kunden zwischen ihrem TV-Gerät und ihren vorhandenen Hue-Leuchtmitteln empfinden können, schließen und durch das Surround-Licht völlig neue Möglichkeiten im Home-Entertainment-Bereich zu erschließen.

 

Preise und Verfügbarkeit

Laut Signify erfolgt der Marktstart am 15.10.2019 zunächst exklusiv bei Saturn und Mediamarkt vor Ort oder im jeweiligen Onlineshop bei einer UVP von 249,99€.

 

Wie findet Ihr denn die Lösung? Oder hättet ihr Euch vielleicht lieber eine entsprechende App auf der Apple TV4k gewünscht?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Ambilight für jeden Fernseher: Die Philips Hue Play HDMI Sync Box"

  1. Hensko 18. September 2019 um 17:37 Uhr ·
    Gefällt mir grundsätzlich gut. 249€ ist mir persönlich aber zu teuer :/
    iLike 22
  2. ghost 18. September 2019 um 18:54 Uhr ·
    249,- ? Bei um 150,- würde ich schwach werden. Aber so…nein danke.
    iLike 4
  3. neo70 18. September 2019 um 19:36 Uhr ·
    Interessant, jedoch 250 Flocken für eine Lichtorgel werde ich nicht investieren
    iLike 9
  4. Anti78 18. September 2019 um 21:28 Uhr ·
    Somit ist auch klar, warum Dreamscreen eingestellt wurde. Schade, denn die Hue Box kann nicht so viel wie Dreamscreen
    iLike 2
  5. nkl.dr 19. September 2019 um 06:30 Uhr ·
    Und noch eine App dazu ! Warum ?
    iLike 2
  6. MCHolly 19. September 2019 um 17:39 Uhr ·
    249€….. die spinnen doch, die Römer
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.