Home » Apps » Als App & neu im Web: Google aktualisiert den Newsstand

Als App & neu im Web: Google aktualisiert den Newsstand

Shortnews: Den wirklichen Durchbruch hat Google mit dem Newsstand (im Google Play Kiosk) noch nicht geschafft. Vielleicht wird es ja mit diesem Update etwas.

bildschirmfoto-2016-11-17-um-15-10-09

Der Code der iOS-App wurde hinsichtlich der Personalisierung komplett auf den Kopf gestellt. Ihr bekommt fortan mehr Nachrichten angezeigt, die euch interessieren könnten. Dazu schreibt Google immer eine kleine Begründung dazu, warum euch diese News vorgeschlagen wird. Beispielsweise: „Du hast Interesse am Thema ‚WhatsApp‘ gezeigt“. Beliebte Nachrichten werden aber immer noch eingestreut.

Außerdem hat Google den Fokus mehr auf Rich Media gelegt: Nutzern werden nun hochauflösende Bilder, große Artikelkarten und mehr Videos angezeigt, damit der Feed lebendiger wird.

Newsstand nun auch im Web.

fullsizerender-jpg

Neben der iOS- und Android-App hat Google das personalisierte Nachrichtenangebot mit allen Themen, Nachrichtenquellen und Zeitschriften nun auch im Web verfügbar gemacht, als Ergänzung zum News-Portal. Die Seite ist unter newsstand.google.com aufrufbar.

‎Google News
‎Google News
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Als App & neu im Web: Google aktualisiert den Newsstand"

  1. sportiv 17. November 2016 um 17:51 Uhr ·
    Ein Datenanbieter, der von Datenausgabe lebt und diese auch steuern kann, jetzt auch Nachrichten herausgibt, ist wohl nicht mehr als neutral anzusehen. Es lebe die Datenblase!
    iLike 1
  2. Maruso 17. November 2016 um 21:04 Uhr ·
    Gioooogle werbung
    iLike 0
  3. M.K 17. November 2016 um 21:12 Uhr ·
    Nein danke. Google muss nicht noch mehr Daten über mich sammeln.
    iLike 3
  4. Tealow 20. November 2016 um 08:41 Uhr ·
    Noch mehr hochauflösende Bilder? Da werden sich Telekom & Co freuen, weil sie mehr Datenvolumen verkaufen können.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.