Home » Featured » AirPods Pro 2, AirPods 3 und HomePod Midi: Apples Audiopläne für 2021

AirPods Pro 2, AirPods 3 und HomePod Midi: Apples Audiopläne für 2021

AirPods Pro - Apple

Die AirPods Pro (Affiliate-Link) sollen kompakter werden und Apple möchte die klassischen AirPods aufwerten: Im kommenden Jahr soll neben zwei neuen AirPods-Modellen auch noch ein weiterer Smart Speaker starten. Mit diesen Neuerungen im Lineup wäre Apple sehr verkaufsstark aufgestellt.

Im kommenden Jahr sind einige neue Audioprodukte von Apple zu erwarten: Zumindest zwei neue AirPods werde das Unternehmen einführen, heißt es in einer aktuellen Prognose der Agentur Bloomberg.

Zunächst werde Apple die AirPods (Affiliate-Link) aktualisieren. Die AirPods 3 sollen ein Design erhalten, das dem der AirPods Pro ähnelt, also ein In-Ear-Gadget mit austauschbaren Ohr-Aufsätzen werden. Apple wolle so die AirPods aufwerten, heißt es, indes sicher nicht alle Kunden darüber glücklich sein dürften. Diesen AirPods 3 sollen hochwertigere Funktionen wie die aktive Geräuschunterdrückung fehlen, so weit, so bekannt, entsprechende Spekulationen hatte es bereits zuvor gegeben.

Was Apple für die AirPods Pro plant

Interessanter ist, was Apple angeblich für die AirPods Pro 2 vorgesehen hat: Die sollen in ihrer Neuauflage kompakter ausfallen und weniger weit vom Ohr abstehen. Apple arbeite an einem abgerundeten Gehäuse, das die gesamte Technik wie Antennen und Mikrofone aufnehmen  soll, damit würden die AirPods Pro den Galaxy Buds und anderen konkurrierenden Designs ähnlicher werden. Auch an neuen Funk-Chips werde gearbeitet, die in die nächsten Audioprodukte kommen sollen.

Allerdings gestalte sich die Entwicklung dieser Neuerungen herausfordernd, weshalb auch eine weniger ambitionierte Umsetzung denkbar wäre.

Ein neuer HomePod 2021

Und zuletzt arbeite Apple auch an einem neuen HomePod für das kommende Jahr. Dieser soll die Lücke zwischen dem HomePod Mini und dem Original-HomePod schließen, obgleich hierzu keine weiteren Informationen aus dem Ausblick zu entnehmen sind. Gleichwohl kann der HomePod von einer weiteren Diversifizierung des Lineups nur profitieren, die ohnehin reichlich spät in Angriff genommen wird. Der HomePod Mini (Affiliate-Link) startet im November.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "AirPods Pro 2, AirPods 3 und HomePod Midi: Apples Audiopläne für 2021"

  1. Helmut 26. Oktober 2020 um 12:18 Uhr ·
    RIP AirPods 😢
    iLike 5
    • Travalon 26. Oktober 2020 um 16:28 Uhr ·
      Warum? 😳
      iLike 0
  2. Marco 26. Oktober 2020 um 12:55 Uhr ·
    Meint ihr vielleicht HomePod Mini* anstatt Midi?😄
    iLike 0
  3. Lars 26. Oktober 2020 um 14:39 Uhr ·
    Schreibt doch nicht MIDI in der Headline 🤦🏼‍♂️
    iLike 1
    • Roman van Genabith 26. Oktober 2020 um 14:39 Uhr ·
      Aber wieso denn nicht?
      iLike 1
      • irgendwer🥳 26. Oktober 2020 um 15:04 Uhr ·
        Bloß nicht das Design der geliebten normalen AirPods ändern !!!!!!
        iLike 3
  4. irgendwer🥳 26. Oktober 2020 um 15:04 Uhr ·
    Bloß nicht das Design der geliebten normalen AirPods ändern !!!!!!
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.