Home » Apps » Adblock Plus: Browser nun für iOS verfügbar

Adblock Plus: Browser nun für iOS verfügbar

Eine kurze Randnotiz, wenn wir schonmal beim Thema Werbeblocker sind: Wie hier angekündigt ist der Browser "Adblock" nun auch für das iPhone und iPad verfügbar und kann ab sofort kostenlos geladen werden.

Bildschirmfoto 2015-09-08 um 12.42.27

Das beliebte Add-On für den PC kann damit erstmals mobil genutzt werden. Der Funktionsumfang ist dabei recht überschaubar: Der Browser sperrt Anzeigen und Tracking aus Webseiten aus, ermöglicht aber auch, einzelne Seiten von dieser Sperre zu befreien. Vom Design her orientiert sich "Adblock" am mobilen Safari.

Allerdings kommt die App denkbar ungelegen. Mit iOS 9 haben schließlich fast alle User die Möglichkeit, Werbung auch in Safari zu blockieren. Damit sehen wir zumindest keinen Grund, auf den Adblock Browser zu setzen. Bis zum Release von iOS 9 könnt ihr das Programm aber gerne ausprobieren.

‎Adblock Browser
‎Adblock Browser
Entwickler: Eyeo GmbH
Preis: Kostenlos

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

19 Kommentare zu dem Artikel "Adblock Plus: Browser nun für iOS verfügbar"

  1. Zero-Day 8. September 2015 um 13:05 Uhr ·
    Hmm.. Ich warte auf die final von iOS 9 und nutze dann lieber da einen Werbeblocker für den Safari. Bin nicht so der Freund von anderen Brwosern. Bin allerdings gespannt auf den mobilen Firefox.
    iLike 37
    • George 8. September 2015 um 13:36 Uhr ·
      Ich nutze auf meinem iPhone 6 zurzeit Chrome lieber als Safari. Fehlt nur noch Purify…
      iLike 1
      • Zero-Day 8. September 2015 um 13:44 Uhr ·
        Bin nicht so der Fan von Google Produken, aber das ist ja der persönliche Geschmack;)
        iLike 17
  2. Tim 8. September 2015 um 13:06 Uhr ·
    Irgendwie sieht das nach „oh shit schnell auf den Markt, damit niemand Content Blocker bemerkt!“
    iLike 6
  3. AppleJuenger 8. September 2015 um 13:14 Uhr ·
    „Mit iOS 9 haben schließlich ALLE User die Möglichkeit“ … Ging nicht vor kurzem ein Gerücht rum, dass nur 64Bit Geräte die Funktion unterstützen sollen?
    iLike 6
    • Robert 8. September 2015 um 13:20 Uhr ·
      Stimmt. Das war kein Gerücht, sondern sogar eine Tatsache. Ich konkretisiere es mal.
      iLike 6
      •  applefan 8. September 2015 um 13:59 Uhr ·
        Nur 64 GB Geräte (mein iPad mini 2)? – oder auch 128 GB ? (mein iPhone 6)?
        iLike 0
      • nighty 8. September 2015 um 14:04 Uhr ·
        @applefan. 64Bit Geräte nicht 64 GB Geräte. Es geht hier um den Prozessor den 64Bit Prozessor gibt es ab dem iphone 5S und ab dem ipad Mini 2.
        iLike 15
      •  applefan 8. September 2015 um 14:21 Uhr ·
        Danke für die Aufklärung ! :-)
        iLike 3
  4. Peter Birnenkuchen 8. September 2015 um 13:15 Uhr ·
    Apropos Neuheiten von Apple: In Ösistan werden in ausgewählten Billa-Filialen diese iBeacons getestet. Nur gehe ich nicht zu Billa, außer in der Arbeit hin und wieder. Aber die Idee ist vielleicht gar nicht so übel.
    iLike 6
  5. George 8. September 2015 um 13:31 Uhr ·
    Notlösung bis Purify für iOS 9 startet
    iLike 1
  6. iQrwa 8. September 2015 um 13:32 Uhr ·
    Schon drauf
    iLike 2
  7. Beatsz 8. September 2015 um 14:42 Uhr ·
    ich hab ios 8.4.1 und seitdem ich das runtergelasen habe läd bei mir instagram keine videos mehr hat vielleicht jemand das selbe problem?
    iLike 0
  8. Appster 8. September 2015 um 17:44 Uhr ·
    Leute, die EYEO GmbH, die hinter AdBlock Plus steht, ist wirklich mafiös/unseriös. Die erpressen viele Werbetreibende, die gezwungen werden, an die EYEO GmbH viel Geld zu überweisen, um auf eine intransparente Whitelist gesetzt zu werden. Die Werbung der Zahlenden/Erpressten wird nach der (Zwangs-)Überweisung nicht mehr geblockt und vollständig angezeigt. Somit ist der AdBlocker nicht nur ein probates Mittel zur Erpressung, sondern funktioniert auch teilweise nicht bzw. erfüllt nicht seinen Zweck. Mehr zu dieser Thematik kann man durch die Artikel von Sascha Pallenberg erfahren, die ich wirklich jedem empfehle. Ich persönlich kann nur dazu raten, dieses halbschattige Geschäftsgebahren nicht zu unterstützen und lieber auf „Purify“ für iOS zu warten!
    iLike 5
    • Franz 8. September 2015 um 18:00 Uhr ·
      Hauptsache ich kann mit Werbung vollgepachte seiten ohne werbung genießen :)
      iLike 2
      • Appster 8. September 2015 um 18:53 Uhr ·
        Bei Purify handelt es sich um eine AdBlocker-App, die sich als Plug-In in Safari einbettet und direkt in diesem Werbung blockt. Es ist also kein selbstständiger Browser, sondern quasi eine Safari-Erweiterung. Diese wird ab iOS 9.0 unterstützt und wird auf 64-Bit Geräten (iPhone 5S und neuer, iPad mini 2 und neuer, iPad Air und neuer sowie iPod touch 6G) installierbar sein. Wird wohl nicht mehr lange dauern, bis sie im App Store erscheint, ich schätze zwischen September und November.
        iLike 1
    • Chris 8. September 2015 um 18:41 Uhr ·
      Kannst du mir mal erklären was man unter Purify zu verstehen ist? Bin kein Betatester oder so und habe das nicht so ganz mitbekommen. Ist das eine neue App die man ab IOS 9 installieren kann, welche dann Werbung blockt oder wie?
      iLike 0
      • Appster 8. September 2015 um 18:53 Uhr ·
        Sorry, habe Franz geantwortet, war aber an dich gerichtet, Chris. :)
        iLike 0
      • Chris 8. September 2015 um 18:59 Uhr ·
        nice, merci! Da freu ich mich schon drauf.
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.