Home » Betriebssystem » Ab iOS 15: Apple verdoppelt Anstrengungen gegen Leaks

Ab iOS 15: Apple verdoppelt Anstrengungen gegen Leaks

iOS 15 - Apple

Apple verdoppelt seine Bemühungen, Leaks neuer Features und Produkte zu verhindern. Das zeigt sich bereits an iOS 15, in dessen Beta ist eine Neuerung für den Arbeitsprozess der Entwickler bei Apple enthalten. Niemand soll alle neuen Details einer Software verraten können.

Apple hat in den letzten Jahren immer mit mehr oder weniger zutreffenden Leaks seiner Produkte zu kämpfen: Hardware-Leaks sind hierbei häufiger, denn die komplexe Lieferkette in Asien lässt sich deutlich schlechter absichern, als etwa der Arbeitsplatz in Apples Entwicklerteams. Dort wird nun eine weitere Strategie zur Anwendung gebracht, die frühzeitige Leaks verhindern soll, wie es sie etwa letztes Jahr gab, als vorab eine komplette Beta-Version von iOS 14 nach außen gedrungen war.

Das soll nun nicht mehr möglich sein, das dabei angewendete Prinzip erinnert ein wenig an nachrichtendienstliches Vorgehen.

Ab iOS 15 müssen Apple-Mitarbeiter nicht mehr alles wissen

Beginnend mit der Beta von iOS 15 hat Apple seinen eigenen Mitarbeitern neue Auflagen auferlegt, wie die Seite 9to5Mac entdeckt hat: Für alle wichtigen Neuerungen gibt es nun eigene Profile, die die Softwareentwickler installieren müssen, ähnlich wie die externen Entwickler es mit den Beta-Profilen tun. Verbundene mit jedem dieser Profile ist eine spezifische Verschwiegenheitsklausel. Damit verbunden hat jede neue Hauptfunktion eine eigene Kennung. Entwickler, die an einer Funktion arbeiten, können auf diese Weise das Feature ihres Arbeitsgebiets freischalten, sehen aber nicht die übrigen neuen Features, an denen andere Kollegen arbeiten.

Damit soll verhindert werden, dass ein Leaker gleich alle neuen Features eines Updates nach außen tragen kann. Ob allerdings diese zusätzliche Bürokratie nicht auch die Qualität der Arbeit drückt, muss abgewartet werden. Die reibungslose Zusammenarbeit verschiedener Features ist oft ebenfalls ein relevanter Faktor für das Gesamtnutzererlebnis.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Ab iOS 15: Apple verdoppelt Anstrengungen gegen Leaks"

  1. RoPo 10. Juni 2021 um 17:37 Uhr · Antworten
    Richtig so! Warum? Die Unternehmung Apple Inc. hat nun mal das Recht die eigenen Rechte zu wahren (außer, wenn sie selbst fremde Rechte missachten).
    iLike 1