Vorschaubilder am Mac erneuern

Wer ein iPhone besitzt, der darf in der Regel auch ein iPad und einen Mac sein Eigen nennen. Ein Vorteil daran: Dank iCloud werden jegliche Daten (wie zum Beispiel Bilder) synchronisiert und alle Geräte verfügen stets über den gleichen Datenbestand. Am Mac hat sich allerdings der Fehlerteufel eingeschlichen, denn es kann passieren, dass in der Fotos-App keine oder falsche Vorschaubilder angezeigt werden. Es handelt sich zum Glück nur um ein kleineres Problem, denn die Originalversion kann man problemlos öffnen. Ein Grund dafür könnte ein Schluckauf in der Datenbank sein, der die Vorschaubilder einfach nicht richtig zuordnet. Apple weiß davon und hat sogar eine Supportseite veröffentlicht, leider hat man diese aber ohne Angaben von Gründen wieder entfernt. Man kann jetzt natürlich auf ein Update des US-amerikanischen Konzerns warten, oder aber man nimmt es selbst in die Hand.

Datenbank nur in Ausnahmefällen aktualisieren

Viele Apple-User werden wissen, dass es in iTunes und weiteren Apps die Möglichkeit eines Neuaufbaus beziehungsweise einer Aktualisierung der Datenbank gibt. Die Funktion steht auch für Fotos zur Verfügung, bringt jedoch einen entscheidenden Nachteil mit. Verwendet man nämlich die iCloud Fotomediathek, dann werden alle Aufnahmen neu hochgeladen. Bei vielen Bildern nicht angenehm, da neben Datenvolumen auch viel Zeit investiert werden muss. Man sollte diesen Schritt also nur als allerletzte Notlösung wählen, besser und schneller ist der Trick im nachfolgenden Absatz.

So funktioniert es

Bei dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung geht es nicht um die Aktualisierung der Datenbank, sondern es geht um den Neuaufbau der Vorschaubilder. Und so startet man:

1) Zuerst werden alle Fotos ausgewählt, die ein defektes Vorschaubild aufweisen.
2) Danach dreht man die Bilder gegen den Uhrzeigersinn, was mithilfe der Tastatur und der Befehlstaste (cmd) + R passiert.
3) Jetzt dreht man die Fotos wieder im Uhrzeigersinn, dafür ist die Optionstaste (alt) + die Befehlstaste (cmd) + R notwendig.
4) Fertig, durch diese Maßnahme generiert sich ein neues Vorschaubild und es sollte wieder alles korrekt dargestellt werden.

Bei RAW-Aufnahmen funktioniert es anders

Der Trick klappt bei RAW-Aufnahmen in dieser Form leider nicht. Stattdessen muss man das gewünschte RAW-Foto mit einem Doppelklick öffnen und in die Menüleiste gehen. Dort klickt man dann auf „Bild“ und auf „RAW neu bearbeiten“. Fertig, auch hier sollte nun wieder das richtige Vorschaubild angezeigt werden.

Wenn der Tipp keine Abhilfe schafft

Die falschen Vorschaubilder sind wie erwähnt nur ein Anzeigefehler. Auf die originale Datei hat es keinen Einfluss. Wenn es einem nicht stört, dann sollte man auf die Behebung seitens Apple warten. Wer wiederum nicht warten kann und die Anleitung keinen Erfolg zeigt, der sollte die Datenbank aktualisieren. Den oben genannten Nachteil mit der Zeit und dem Datenvolumen muss man jedoch in Kauf nehmen.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag