So einfach kann man Sprachnachrichten in WhatsApp speichern

In WhatsApp werden immer öfters Sprachnachrichten verschickt. Diese sind schnell aufgenommen und man kann mehr Inhalt in kürzerer Zeit an den Chatpartner übermitteln. Natürlich kommt es aber auch auf die Situation an, ob Sprachnachrichten oder die bekannten Chats angebrachter sind. Bei lauter Umgebung oder bei vertraulichen Informationen ist das Schreiben besser, ist man aber alleine und möchte Infos schnell los werden, dann sind Sprachnachrichten die effektivere Wahl. Während der Funktionsumfang stets größer wird, fehlte bislang ein wichtiges Feature: Das Speichern der aufgezeichneten Audios. Aktuell kann man Sprachnachrichten nur aufnehmen und muss sich direkt entscheiden, ob diese versendet oder gelöscht werden sollen. Vorher anhören geht nicht, ein Nachteil. Mit der Version 2.18.10 ändert sich dies, wenn auch nicht offiziell.

Die Vorbereitung

Damit der Trick funktioniert, muss zunächst die WhatsApp-Version 2.18.10 am iPhone installiert sein. Der Konzern selbst gibt lediglich Fehlerbehebungen an, die Funktion mit den Sprachnachrichten bleibt unerwähnt. Um bezüglich der Version sicher zu sein, sollte man den Messenger öffnen und die Punkte „Einstellungen“ und „Hilfe“ öffnen. Dadurch wird einem in der Mitte die Versionsnummer angezeigt. Ist es noch nicht die Richtige, dann ist ein Update über den App Store durchzuführen. Einfach auf „Aktualisieren“ klicken und die neueste Ausgabe wird heruntergeladen.

So einfach kann man Sprachnachrichten in WhatsApp speichern

So funktioniert es

  1. Um den Trick anzuwenden, startet man als Erstes eine Sprachaufnahme. Das heißt, dass das Mikrofon-Symbol zu drücken ist.
  2. Anschließend lässt man dieses aber nicht los, sondern macht einen Wisch nach oben und „verankert“ die Aufzeichnung.
  3. Jetzt muss der Chat verlassen werden, dies gelingt zum Beispiel über den oben links befindlichen Pfeil (blau).
  4. Nachdem die Chat-Übersicht da ist, geht man wieder zurück in den Chat mit der Sprachaufzeichnung.
  5. Fertig, die Aufnahme ist noch da und der Nutzer hat nun verschiedene Möglichkeiten.

Der wohl interessanteste Button ist der mit dem blauen Wiedergabe-Zeichen. Er befindet sich rechts neben dem Papierkorb und darf nicht mit dem weißen Pfeil mit blauer Umrandung ganz rechts verwechselt werden. Drückt man drauf, dann spielt die Aufnahme ab und es kann entschieden werden, ob diese gelöscht (über das Papierkorb-Symbol) oder versendet (über den weißen Pfeil mit blauer Umrandung ganz rechts) werden soll.

Echt praktisch

Im Alltag ist der Sinn hinter der Idee durchaus gelungen. Es kommt öfters vor, dass man eine Sprachaufnahme vor dem Versand noch mal anhören möchte. Die Umsetzung ist bislang aber nicht unbedingt komfortabel, vielleicht liegt das aber auch daran, weil es (noch) kein offizielles Feature ist. Dies könnte sich zukünftig aber noch ändern, sodass dann auch eine Umsetzung auf Android-Smartphones denkbar ist. Zumindest gibt die „versteckte“ Funktion aber Hoffnung, dass diese in naher Zukunft eine offizielle Präsentation erhält.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?