Siri am iPhone/iPad deaktivieren

Apple hat seinen Sprachassistenten Siri bereits vor mehr als acht Jahren eingeführt. Im Laufe der Zeit hat sich dieser aber nicht nur inhaltlich weiterentwickelt, sondern sich auch auf immer mehr Apple-Geräten eingefunden. Dazu zählen natürlich auch das iPhone und das iPad. In den meisten Fällen ist Siri äußerst hilfreich, auch sind die Antworten manchmal witzig. Im Alltag bietet der Sprachassistent also durchaus einen Mehrwert, es gibt aber trotzdem Gründe, warum eine Deaktivierung infrage kommt. Welche das sind und wie das Ganze vonstattengeht, ist in den nachfolgenden Absätzen niedergeschrieben.

Mögliche Gründe für die Abschaltung von Siri

Eine wesentliche Ursache können Datenschutzgründe sein. Siri ist ohne jeden Zweifel praktisch, man muss aber Apple beim Thema Datenschutz vertrauen. Schließlich werden jegliche Anfragen nicht direkt am iPhone oder auf einem anderen Apple-Gerät verarbeitet, sondern diese werden an Apple-Server gesendet. Wer dem Ganzen nicht traut, der sollte den Sprachassistenten deaktivieren. Ein weiterer Grund wäre, dass man Siri einfach nicht nutzt. In diesem Fall wäre eine Abschaltung ebenfalls die logische Konsequenz und man spart dadurch sogar Akku.

Wichtig: Damit die Daten auf den Apple-Servern tatsächlich verschwinden, muss neben dem Sprachassistenten auch die Diktierfunktion deaktiviert werden. Erst wenn beide Funktionen ausgeschaltet sind, ist man auf der sicheren Seite.

So geht’s

  • Gestartet wird mit der Einstellungs-App, die auf dem jeweiligen iPhone oder iPad geöffnet werden muss.
  • Danach geht es ein Stück nach unten, um auf den Punkt „Siri & Suchen“ klicken zu können.
  • Nun blenden sich diverse Einstellungsmöglichkeiten für Siri ein, die jedoch für die Deaktivierung keine Rolle spielen. Wichtig sind lediglich die ersten beiden Optionen mit den Namen „Auf „Hey Siri“ achten“ und „Für Siri Seitentaste drücken“. Diese müssen nämlich abgeschaltet werden, was mit den Reglern dahinter geschieht. Diese einfach auf die linke Seite ziehen.
  • Fertig, der Sprachassistent wurde erfolgreich deaktiviert und die Einstellungen können verlassen werden. Auf dem gleichen Weg kann Siri übrigens jederzeit wieder eingeschaltet werden.

Bei der Aktivierung unbedingt auf zwei Punkte achten

Sollte man sich irgendwann doch wieder für den Sprachassistenten entscheiden, dann sollte sich das iPhone oder das iPad unbedingt in einem WLAN-Netzwerk befinden und genügend Akku haben (am besten ans Ladegerät anschließen). Das hat nichts mit einer besseren Internetverbindung oder so zu tun, sondern es geht darum, dass das Apple-Gerät ohne diese Umstände komprimierte Sprachdateien herunterlädt. Das spart freilich Datenvolumen, hat jedoch einen hörbar schlechten Einfluss auf die Audioqualität. Darüber tröstet einem nicht einmal das gesparte Datenvolumen hinweg, sodass WLAN und genügend Akku Pflicht bei der Aktivierung von Siri sind.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag