SIM-Kontakte auf das iPhone übertragen

Viele sichern ihre Kontaktdaten nicht mehr auf der SIM-Karte, sondern nutzen Alternativen wie die iCloud. Natürlich bringen solche Systeme Vorteile mit, zum Beispiel bleiben die Kontakte auch bei einem Schadensfall des iPhones erhalten und können sofort auf das neue Gerät übertragen werden. Auch kann es sein, dass die SIM-Karte irgendwann mal einen technischen Fehler aufweist oder man die Daten versehentlich löscht. Zu guter Letzt kann man außerdem noch von überall auf die iCloud zugreifen, also egal ob vom iPhone, iPad oder Mac. Trotz dieser Vorteile bleiben aber viele bei der Karte, um bei einem Umstieg auf ein iPhone die Kontakte mitzunehmen. Da stellt sich dann aber schnell die Frage, wie man dies eigentlich macht? Schließlich bietet der Einrichtungsprozess keine entsprechende Option dafür. Angst um seine Daten muss man aber zum Glück nicht haben, in den Einstellungen versteckt sich nämlich der entsprechende Punkt.

So funktioniert der Import

Zunächst sei gesagt, dass die Größe der SIM-Karte mit dem iPhone kompatibel sein muss. Es bringt nichts, wenn darauf die Kontakte abgelegt werden, die Karte aber zu groß ist. Alle neueren iPhones arbeiten mit einer sogenannten Nano-SIM, es handelt sich um die bislang kleinste Form. Gibt es Schwierigkeiten, dann hilft in jedem Fall der Provider weiter. Auch muss man sagen, dass die Übertragung auch von Hand ablaufen kann. Man schreibt sich also die Nummern mit den dazugehörigen Namen raus und speichert diese danach im neuen Apple-Smartphone ein. Wirklich Spaß macht das nicht, schließlich ist es eine langwierige und mühevolle Arbeit. Aus diesem Grund folgt nun die Anleitung, wie das Ganze funktioniert.

  1. Im ersten Schritt muss man sicherstellen, dass die Kontakte auf der SIM-Karte drauf sind. Ist es nicht der Fall, dann bieten in der Regel alle Geräte eine Export-Funktion über die Kontakte-App.
  2. Ist der Vorgang erfolgreich verlaufen und es sind alle Daten drauf, dann legt man die SIM ins iPhone ein.
  3. Nun geht man in die Einstellungen und wählt den Punkt „Kontakte“ aus (bei älteren Versionen von iOS kann es auch „Mail, Kontakte, Kalender“ heißen).
  4. Danach ist ein Tipp auf „SIM-Kontakte importieren“ nötig.
  5. Gibt es mehrere Konten am iPhone, dann muss jetzt eines ausgewählt werden. In diesem landen anschließend auch die Kontakte.
  6. Fertig, der Import startet und dauert auch meist nur einen kurzen Augenblick. Anschließend sind alle Kontakte erfolgreich auf das iPhone importiert worden.

Hinweis: Man erhält als Nutzer keine Benachrichtigung, wenn der Vorgang abgeschlossen ist. Man braucht somit nicht warten, bis einem das Apple-Smartphone irgendwas in diese Richtung anzeigt. Des Weiteren werden beim Import auch keine bestehenden Daten überschrieben.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?