iPhone: Wasser aus den Lautsprecherboxen via App entfernen

Wenn das iPhone nass geworden ist, dann dringt das Wasser auch in die Lautsprecher ein. Manche Modelle verfügen zwar über eine IP-Zertifizierung, doch trotzdem beeinflusst es die Soundqualität. Apple selbst bietet dafür keine Lösung an, was angesichts der Apple Watch überrascht. Die Smartwatch verfügt nämlich über eine Software-Funktion, die das Wasser aus dem Lautsprecher ausstoßen kann. Klingt magisch, doch das Prinzip ist vergleichsweise einfach und hat mit einem Ton beziehungsweise mit Schall zu tun, der die Flüssigkeit nach draußen pustet. Ein Dreh an der Krone reicht dafür aus. Beim iPhone müsste man natürlich mit einer App oder einer entsprechenden Schaltfläche in den Einstellungen arbeiten, doch bislang ist standardmäßig nichts davon vorhanden. Das heißt, es müssen Lösungen von Drittentwicklern her.

Methode 1: Eine Web-App nutzen

1) Im ersten Schritt öffnet man einen mobilen Browser (wie Safari) und ruft folgende URL auf: https://fixmyspeakers.com.

2) Nun befindet sich ganz oben ein Button mit zwei Symbolen, den man anklicken muss.

3) Nicht erschrecken, direkt danach wird bereits der Ton abgespielt. Dessen Schallwellen sind sogar so stark, dass man auf einem Tisch liegende Papierschnipsel bewegen könnte.

4) Ist das Wasser in den Lautsprecherboxen verschwunden, dann reicht ein erneuter Klick auf die Schaltfläche aus, um den Ton zu beenden.

5) Fertig, die „Reinigung“ war erfolgreich.

Methode 2: Einen Siri-Kurzbefehl anlegen

Ist der Einsatz dieses Vorgangs öfters notwendig, dann kann man sich auch einen Kurzbefehl anlegen. Dieser steht kostenlos zur Verfügung und nennt sich „Clear Speaker“. Das Prinzip ist gleich wie oben, allerdings muss das iPhone iOS 12 und die Kurzbefehle-App installiert haben. Ist es der Fall, dann geht man folgendermaßen vor:

1) Den Link „https://www.icloud.com/shortcuts/f2c9ae3de5184e28bdb07d56af67ef61“ öffnen.

2) Den Kurzbefehl installieren.

3) Bei Bedarf via Sprachbefehl oder über das Kurzbefehle-Widget starten.

Man sollte den Tipp zumindest kennen

Es ist wahrscheinlich nicht gelogen, dass viele die Möglichkeit vorher nicht gekannt haben. Verständlich, denn Apple selbst verliert dazu beim iPhone kein Wort. Schade eigentlich, denn das Smartphone wird im Alltag durchaus öfters mal nass. Irgendwann verdampft das Wasser zwar von alleine, doch bis dahin muss man mit eingeschränkten Lautsprechern leben. Man will dann auch nicht unbedingt mit dem Föhn ran, denn zu viel Hitze kann neue Probleme verursachen. Der deutlich bessere Weg: Man öffnet die Web-App oder den Kurzbefehl und lässt die Schallwellen arbeiten. Es ist kostenlos und schnell erledigt. Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Man sollte den Ton nicht unbedingt im Zug oder im Bus abspielen. Dieser ist nämlich relativ laut und kann andere stören.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag