iPhone und Co. ohne iTunes mit dem Mac synchronisieren

Mit dem Release von macOS Catalina trennte sich Apple von der bis jetzt immer vorhandenen Software iTunes. Viele nutzten das Programm für Backups und für die Synchronisation zwischen iPhone/iPad und Mac. Man hat iTunes aber nicht wirklich entfernt, sondern die Funktionen in drei separate Apps aufgeteilt. Sie nennen sich Musik, Podcasts und TV. Der Vorteil an der Aufteilung ist, dass sie unabhängig voneinander arbeiten und auch die Verwaltung einfacher ist.

Sieht man sich die Apps allerdings genauer an, dann lässt sich keine davon mit der Möglichkeit eines Backups oder einer Synchronisation in Verbindung bringen. Das täuscht auch nicht, denn die beiden Aufgaben lassen sich wirklich mit keiner der drei Apps erledigen. Kommt jetzt der Schock und Apple hat auf die Funktion vergessen oder sie mit Absicht nicht mehr integriert?

Nein, so ist es zum Glück nicht. Man hat das Feature nämlich einfach nur in den Finder verfrachtet, was auf den ersten Blick aber nicht zu sehen ist. Und zwar deshalb nicht, weil sich dieser nach der Kabelverbindung zwischen iOS-Gerät und Mac nicht mehr öffnet. Stattdessen erfolgt die Synchronisation im Hintergrund.

So öffnet man das Fenster für die Synchronisation

  • Ist der Mac gestartet, dann nimmt man das iPhone in die Hand und verbindet es via Kabel mit dem Mac.
  • Danach öffnet man den Finder und konzentriert sich auf die Seitenleiste. Dort befindet sich nämlich der Punkt „Orte“, unter dem das iPhone aufgelistet sein sollte.
  • Klickt man dieses an, dann startet auch schon die von iTunes bekannte Übersichtsseite. Diese ist zwar leicht abgeändert, an der Funktionalität hat sich jedoch nichts geändert. Das heißt, man bekommt die Inhalte vom iOS-Gerät angezeigt, kann nach Updates suchen, ein Backup anlegen, ein Backup einspielen und das iPhone wiederherstellen.
  • Das war es auch schon, sodass die Synchronisation unterm Strich sehr ähnlich abläuft, diese aber nun in den Finder verlegt wurde.

Tipp: Um für die Datenübertragung und für die Synchronisation nicht stets eine Kabelverbindung herstellen zu müssen, sollte die Option „Bei verfügbarem WLAN dieses iPhone anzeigen“ aktiviert werden. Einfach einen Haken davorsetzen und schon reicht WLAN als Verbindungsoption aus. Die Option hat in erster Linie komfortable Vorteile, denn Kabelverbindungen sind deutlich unbequemer. Hat man es außerdem nicht immer an einem bestimmten Ort, dann muss unter Umständen zuerst danach gesucht werden.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch zu wissen, dass Backups zwingend auf eine Kabelverbindung angewiesen sind. Diese können also nicht kabellos via WLAN durchgeführt werden, was aber ein verschmerzbarer Umstand ist.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag