iPhone ohne Klinke: So kann man den Akku laden und Musik hören gleichzeitig

Bei früheren iPhones war stets ein Kopfhöreranschluss dabei. Es zeichnete sich jedoch schnell ab, dass Apple in Zukunft auf den veralteten Stecker verzichten wird. Und so ist es auch, denn das iPhone XS zum Beispiel hat keinen mehr. Es steht nur mehr der Lightning-Port zur Verfügung, der für beide Aktionen herhalten muss. Das merkt man auch beim Lieferumfang, denn diesem liegen EarPods mit einem Lightning-Stecker bei.

Wer trotzdem beides gleichzeitig tun will, der kann auf vier Lösungen zurückgreifen. Jede hat ihre Vor- und Nachteile, sodass einem nicht jede zusagen wird. Das muss es aber auch gar nicht, denn schließlich sind auch die Geschmäcker verschieden.

Ein Lightning-Dock benutzen

Diese Option ist zugegebenermaßen ausschließlich für die eigenen vier Wände gedacht. Das Dock hat zwar einen Lightning- und einen Kopfhöreranschluss zu bieten, da das iPhone aber zwingend im Dock sein muss, ist es nicht mobil. Für zu Hause aber eine durchaus in Betracht kommende Lösung.

Einen Lightning-Adapter anschließen

Es ist nicht unbedingt der komfortabelste und charmanteste Weg, doch mit einem Adapter kann man die Anzahl der Lightning-Ports auf zwei erhöhen. Man schließt das Zubehör einfach an und hat dann zwei zur Verfügung. In einen kann das Ladekabel und in den anderen können die Lightning-Kopfhörer rein. Der Nachteil hier ist, dass der Adapter immer mit muss.

Auf Bluetooth-Kopfhörer umsteigen

Die wohl einfachste und komfortabelste Lösung ist, dass man auf Bluetooth-Kopfhörer umsteigt. Sie werden kabellos mit dem iPhone verbunden und dadurch steht der Lightning-Port zum Laden zur Verfügung. Apple selbst rät ebenfalls zu diesem Schritt und hat dafür die AirPods im Sortiment. Lediglich ein leerer Akku kann das Ganze trüben, die Laufzeiten sind aber dank Ladecase kein Problem.

Musik ohne Kopfhörer hören

Die kostengünstigste Lösung ist, dass die Musik einfach laut gehört wird. Auch dadurch bleibt der Lightning-Stecker frei und das iPhone kann nebenbei geladen werden. Der Haken an der Sache ist, dass die Umgebung stimmen muss. Zu Hause können die Stereolautsprecher vom iPhone ohne Probleme ihre Arbeit verrichten, im Freien beziehungsweise bei einer größeren Menschenansammlung ist es nicht zu empfehlen. Hier ist man mit einem Lightning-Adapter oder mit Bluetooth-Kopfhörern besser dran.

Fazit

Viele werden wohl zum Adapter oder zu Kopfhörern mit Bluetooth greifen. Die anderen beiden Lösungen sind zwar auch nicht schlecht, haben aber im direkten Vergleich mehr Nachteile.

Sicher ist übrigens, dass man sich mit dem Thema auseinandersetzen muss. Es ist nämlich äußerst unwahrscheinlich, dass Apple den Kopfhöreranschluss noch einmal zurückbringt. Viele andere Hersteller schlagen den gleichen Weg ein.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.











Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag