iOS 13: Das Profilbild und den Namen in iMessage (automatisch) teilen

Für Apple sind der Datenschutz und die Privatsphäre zwei wichtige Themen. Das wissen auch die Kunden, allerdings ist trotzdem eine Balance zwischen Schutz und Komfort wichtig. Ein Beispiel ist, dass der Konzern 2019 die Funktion „Anmelden mit Apple“ eingeführt hat. Ein weiteres Beispiel wäre iMessage, denn seit iOS 13 können das Profilfoto und der Name geteilt werden.

Das Ganze hat natürlich einen guten Grund. Wenn man nämlich einer Person zum ersten Mal schreibt, diese einem noch nicht kennt oder man bei ihr noch nicht als Kontakt hinterlegt ist, dann lautet die erste Nachricht in der Regel „Hallo, hier ist…“. Wenn allerdings direkt mit der ersten Nachricht auch das Profilfoto und der Name mitgesendet werden, dann weiß der Empfänger meist schon viel früher Bescheid, um wen es sich handelt. Es ist also eine praktische Funktion, die man sowohl aktivieren als auch personalisieren kann.Hallo,

Ab in die Einstellungen

Die erste Maßnahme ist, dass das Feature aktiviert wird. Dafür ist ein Besuch in den Einstellungen notwendig, wobei hier auf „Nachrichten“ geklickt werden muss. Danach wird der Schalter hinter „Namens- und Fotofreigabe“ auf die rechte Seite gezogen, was die Aktivierung der Funktion zur Folge hat. Der Hintergrund des Reglers färbt sich übrigens in diesem Fall auch zusätzlich grün.

Bleibt man in diesem Fenster, dann kann ganz oben ein Profilbild ausgewählt werden. Einfach auf das Bild tippen und schon werden einige Vorschläge angezeigt. Damit sind auch Memojis gemeint, via „Alle Fotos“ kann man aber auch ein „richtiges“ Foto auswählen. Direkt drunter kann der Vor- und Nachname eingegeben werden.

Wann sollen Profilbild und Namen geteilt werden?

Obwohl das Feature sehr praktisch ist, möchte man sein Foto und den Namen unter Umständen nicht automatisch bei einem neuen Chat beziehungsweise der ersten Nachricht teilen. Und das muss man auch nicht, denn unter dem Profilbild und der „Namens- und Fotofreigabe“ befindet sich der Abschnitt „Automatisch teilen“. Hier kann man festlegen, wann das Teilen erfolgen soll.

Entscheidet man sich für „Nur für Kontakte“, dann werden die Daten nur dann gesendet, wenn der Kontakt im eigenen iPhone hinterlegt ist. Sagt einem diese Einstellung nicht zu, dann wäre „Immer fragen“ eine weitere Option. Wie auch der Name schon verrät, wird in diesem Fall immer danach gefragt. Man kann also bei jedem neuen Chat individuell entscheiden, ob Foto und Name gesendet werden sollen. Für viele ist es wohl die bevorzugte Einstellung, denn so muss man sich keine Sorgen machen, dass ein versehentlicher Versand der Daten erfolgt.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.











Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag