Die neuen Akzentfarben unter macOS Mojave aktivieren

Die Einführung von macOS Mojave brachte ein lang ersehntes und sofort ersichtliches Feature, den Dark Mode. Dessen Aktivierung hat ein dunkles Erscheinungsbild zur Folge, das für viele besser aussieht und zum anderen die Augen am Abend beziehungsweise in der Nacht schont. Obwohl dem neuen Anstrich die meiste Aufmerksamkeit geschenkt wird, kann die neue Ausgabe des Apple-Betriebssystems mit weiteren Neuheiten aufwarten. Eine davon hat ebenfalls mit der Optik zu tun, denn es geht um die sogenannten Akzentfarben. Bislang hielt sich die Auswahl sehr in Grenzen, dafür erhöht sich mit dem Update die Zahl deutlich.

Grundlegende Informationen zu den Akzentfarben

Obwohl der Begriff nicht unbedingt eine Rarität ist, kann unter Umständen nicht jeder damit etwas anfangen. Deshalb sei gesagt, dass es sich um die Farben handelt, die zum Beispiel in der Menüleiste, in Auswahlfeldern oder auch in Pop-ups angezeigt werden. Eventuell ist die Bezeichnung auch darum bei Apple-Nutzern nicht so verbreitet, weil der Konzern bis vor dem Update die Optionen auf „Blau“ und „Graphit“ beschränkt hat. Man muss aber auch zugeben, dass es auf das Unternehmen bezogen keine extreme Überraschung ist. Apple ist bekannt für seinen hohen Sicherheitslevel, der „unerlaubte“ Aktionen nahezu vollständig eindämmt. Einerseits ist es natürlich gut, auf der anderen Seite allerdings schränkt es die Personalisierungsoptionen sehr stark ein.

So werden die neuen Farben aktiviert

Vor der eigentlichen Anleitung gilt es die wohl wichtigste Frage zu klären, es sind sechs neue Farben dazugekommen. Deren Namen lauten Gelb, Rot, Grün, Rosa, Orange und Lila. Die Anzahl steigt somit von zwei auf insgesamt acht Stück an. Nun geht es aber mit dem Tutorial los:

1) Im ersten Schritt startet man seinen Mac und klickt oben in der Menüleiste auf das Apple-Logo.
2) Danach geht es mit den beiden Schaltflächen „Systemeinstellungen“ und „Allgemein“ weiter.
3) Jetzt findet man unter dem Erscheinungsbild auch schon die neuen Farbangebote.
4) Nach der Auswahl eines neuen Anstrichs wird dieser sofort übernommen.

Mehr Möglichkeiten bei der Anpassung

Für Apple sind solche Freiheiten bei der Personalisierung nicht unbedingt typisch, dafür hat der Nutzer umso mehr davon. Es handelt sich zwar eigentlich nur um neue Farben, doch genau solche Details können oft den Unterschied ausmachen. Nicht jedem sagt beispielsweise das Blau oder Graphit zu, was bislang ein Problem war. Jetzt reicht ein Blick in die Systemeinstellungen, um diesen Umstand zu ändern. Die Mehrheit würde sicherlich auch nicht abgeneigt sein, wenn der Konzern in Zukunft weiterhin die Zügel ein wenig lockert. Dadurch wird das Betriebssystem noch interessanter, da es besser an den eigenen Geschmack angepasst werden kann.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag