Die Dual-SIM-Funktion am iPhone nutzen – so geht’s

Mit den iPhones 2018 (XS, XS Max und XR) hat Apple die schon lange gewünschte Dual-SIM-Funktion eingeführt. Wer also zwei Rufnummern hat oder haben muss (zum Beispiel eine aus privaten und eine aus beruflichen Gründen), der benötigt keine zwei iPhones mehr in seiner Hosentasche. Man darf allerdings nicht zu voreilig handeln und sich direkt zwei SIM-Karten holen, denn der US-amerikanische Hersteller setzt nicht auf das Prinzip von zwei Slots. Stattdessen kommt nur eine physische SIM zum Einsatz, die andere Rufnummer wird durch eine eSIM realisiert. In der Theorie stellt es kein großes Problem dar, doch in der Praxis muss man zumindest einige Punkte beachten.

Das sind die Voraussetzungen

Wer sein 2018er-iPhone mit zwei Karten betreiben möchte, der muss zuerst eine ganz normale Nano-SIM einsetzen. Bei der eSIM ist es nicht ganz so einfach, denn neben einem kompatiblen Apple-Smartphone ist ein Handyvertrag mit einer sogenannten Multi-SIM-Option notwendig. Bei der Wahl des Tarifs ist man ebenfalls nicht frei, die Regeln geben nämlich die Provider vor. Ein Thema ist zum Beispiel, dass bislang nur Vodafone und die Deutsche Telekom eine Unterstützung der eSIM anbieten. O2 beispielsweise ist noch nicht mit an Bord, wird aber zumindest bis Ende 2018 startbereit sein. Bevor man also sein iPhone tatsächlich mit zwei Karten nutzen kann, gilt es ein paar Punkte abzuarbeiten. Unterstützt mein Anbieter die eSIM? Gibt mein Handyvertrag die Nutzung her? Besteht aufgrund der Einschränkungen überhaupt ein interessanter Tarif?

So erfolgt die Aktivierung der eSIM

Sind alle Vorgaben erfüllt, dann steht der Aktivierung der eSIM auch nichts mehr im Wege. Als Nutzer hat man sogar mehrere Möglichkeiten, was Raum für Flexibilität lässt. Der meist einfachste und beliebteste Prozess ist aber über den QR-Code, denn dieser Vorgang verläuft schnell und unkompliziert. Hat man nämlich alle notwendigen Unterlagen vom Provider bekommen, dann heißt es nur mehr in die Einstellungen am iPhone zu gehen und die beiden Punkte „Mobiles Netz“ und „Mobilfunktarif hinzufügen“ zu besuchen. Dadurch kann man den Aktivierungscode mithilfe der Kamera scannen und die Aktivierung abschließen (in manchen Fällen muss zusätzlich noch ein Bestätigungscode eingegeben werden, doch auch dieser wird vom Anbieter bereitgestellt).

Die zweite Möglichkeit ist den App Store zu besuchen und die App vom jeweiligen Mobilfunkanbieter herunterzuladen. Danach bucht man sich den gewünschten Tarif und fertig.

Zu guter Letzt kann die eSIM auch manuell zum Leben erweckt werden. Dafür geht man einfach in die Option „Informationen manuell eingeben“ und trägt die geforderten Daten ein.

Funktionsweise gleich wie bei anderen Dual-SIM-Handys

Auch wenn Apple die Verwendung von zwei Karten anders realisiert, an der Funktionsweise an sich ändert es nichts. Man ist am Ende unter zwei Rufnummern zu erreichen und kann entscheiden, welche SIM für welche Leistungen (in erster Linie Telefonie, SMS und Internet) verantwortlich sein soll. Einfacher wird es auch dann, wenn die Anzahl an Providern und Angeboten steigt.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag