Den Controller der PS4 mit einem Apple-Gerät verbinden

Apple hat in seinem App Store unzählige Spiele zu bieten. Sie sind perfekt für die Unterhaltung zwischendurch, man kann aber auch versuchen, nach ganz oben zu kommen (also ein hohes Level zu erreichen). Das ist in den meisten Fällen nicht ganz einfach beziehungsweise komfortabel, denn weder das iPhone noch der Apple TV oder der Mac sind speziell darauf ausgelegt. An Leistung mangelt es natürlich nicht, es geht viel mehr um die Eingabemöglichkeit. Präzise Eingaben sind via Touchscreen nur bedingt möglich, auch die Maus und die Tastatur sind nicht zu 100 Prozent perfekt. Das sieht mit einem Controller schon anders aus, dieser liegt auch deutlich besser in der Hand. Man muss unter Umständen auch gar keinen kaufen, denn Besitzer einer PS4 haben bereits einen. Und ja, eine Verbindung mit iPhone und Co. ist problemlos möglich. Das ist aber nicht immer so gewesen, sondern wurde erst mit iOS 13 usw. eingeführt.

So funktioniert der Verbindungsaufbau

Bei allen Apple-Plattformen ist das Prinzip gleich, der PS4-Controller wird via Bluetooth gekoppelt. Das heißt, dass es zuerst in die Einstellungen geht und der Punkt „Bluetooth“ aufgerufen werden muss. Ist das Fenster geladen, dann nimmt man den Controller in die Hand und drückt gleichzeitig die PlayStation- und die Share-Taste für etwa fünf Sekunden. Blinkt die LED, dann war die Ausführung korrekt und dieser sollte als „DUALSHOCK 4 Wireless Controller“ angezeigt werden. Nun noch darauf klicken (oder dahinter auf den Button „Verbinden“) und schon wird er als verbundenes Gerät angezeigt und kann verwendet werden.

Um die Verbindung zwischen Apple-Gerät und PS4-Controller zu trennen, ist beim iPhone, beim iPad und beim Apple TV ein gleichzeitiger Druck auf die PlayStation- und Options-Taste notwendig. Am Mac geht man in die Menüleiste und tippt das Bluetooth-Icon an. Dort dann nur noch „DUALSHOCK 4 Wireless Controller“ und „trennen“ auswählen.

Warum sollte man den PS4-Controller überhaupt koppeln?

Der Hauptgrund ist natürlich, dass man mit einem Controller wesentlich besser und komfortabler spielen kann. Egal, ob es um das iPhone oder um den Mac geht. Je nach Game kann es sogar über den Sieg entscheiden, denn bei schnellen Shootern ist zum Beispiel präzises Zielen notwendig. Das klappt via Touchscreen meist nicht so gut.

Sich extra einen PS4-Controller für diesen Zweck zu kaufen ist aber nicht empfehlenswert, denn dieser ist bekanntlich kein Schnäppchen. Besser ist es, wenn man zu einem „einfachen“ und preiswerten Controller greift, der ebenfalls via Bluetooth verbunden wird. Dieser wird zwar wahrscheinlich bei der Ausstattung nicht mit dem Modell von Sony mithalten können, doch den Zweck erfüllt er allemal.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?


Lösungsvorschlag