Urheberrecht: GEMA zieht YouTube erneut vor Gericht

Die Musikrechteverwerter GEMA und das Video-Portal YouTube treffen sich heute erneut vor Gericht. Es geht um einen seit 2009 währenden Streit und die Frage: Ist YouTube ein Musikdienst und damit für seine Inhalte verantwortlich?

Das Oberlandesgericht München wird sich in den nächsten Wochen mit diesem Thema beschäftigen. Schon seit Jahren zerrt die GEMA YouTube immer wieder vor deutsche Gerichte, um Schadensersatzansprüche wegen unrechtmäßiger Verbreitung von Werken zu erheben. Bislang erfolglos.

Die GEMA ist der Auffassung, dass YouTube als Musikdienst auftritt und mit Hilfe seiner Inhalte Werbeeinnahmen generiert, wobei die eigentlichen Urheber leer ausgingen. Die Gesellschaft fordert von Google daher mindestens 0,375 Cent pro Wiedergabe.

YouTube dagegen versteht sich als technischer Dienst, wo Nutzer selbst ihre Inhalte einstellen können. Zudem habe die Google-Tochter mit vielen Rechteinhabern direkt Vereinbarungen geschlossen. Nur, wenn eine solche Vereinbarung vorliege, werde dem Portal nach auch Werbung gezeigt. Der Erlöse flössen dann auch an die Rechtinhaber weiter.

Der Streit ist seit Jahren festgefahren, keine Seite zeigt sich einsichtig. Ob das Münchner OLG die Problemlage nun also lösen kann, scheint vor diesem Hintergrund fraglich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

36 Kommentare zu dem Artikel "Urheberrecht: GEMA zieht YouTube erneut vor Gericht"

  1. PrinzSander 28. Januar 2016 um 09:00 · Antworten
    Es werden ja sogar dann Urheberrechtsansprüche auf Youtube gestellt, wenn jemand die von YouTube zur Verfügung gestellten Songs in seinem Video benutzt. (Wer es nicht weiß, YT hat ein paar „Songs“ zur Verfügung für Videos gestellt, sodass man Musik an haben kann und eben nicht gleich wer kommen können sollte und sagen: Meins). Erstaunlich finde ich es übrigens, dass meistens wegen Tonaufnahmen geheult wird und selten wegen des Bildes.(Gerne gefühlt von kleineren Interpreten, die man eh kaum kennt)
    iLike 1
  2. trollmaster 28. Januar 2016 um 09:04 · Antworten
    komisch dass es in keinem anderen land dieses Problem gibt. zumindest nicht in diesem ausmaß. anfangs war sogar gangam style , von der gema gesperrt. das weist ja darauf hin, dass die ganze welt ein video schauen kann bis auf die deutschen.
    iLike 12
    • Theo 28. Januar 2016 um 13:39 · Antworten
      Ist das originale Video nicht immer noch gesperrt?!
      iLike 1
    • TM 29. Januar 2016 um 00:38 · Antworten
      Die GEMA sperrt die Videos nicht, das macht YouTube selbst!
      iLike 1
  3. Agent Zuckerguss 28. Januar 2016 um 09:05 · Antworten
    Ich würd gern die GEMA vor Gericht ziehen -.- dank Ihnen funktioniert hier fast gar nix -.-
    iLike 32
  4. Mock 28. Januar 2016 um 09:08 · Antworten
    Als würde die GEMA sich für das Wohl der Künstler einsetzten. Zumal die Musikvideos doch meist von den Künstlern selbst hochgeladen werden. Und 0,37€ pro Wiedergabe ist schon eine Hausmummer.
    iLike 10
    • Richard 28. Januar 2016 um 09:39 · Antworten
      Es sind aber 0,37 ct
      iLike 4
      • Mock 28. Januar 2016 um 16:37 ·
        Danke
        iLike 0
    • Thoknight 28. Januar 2016 um 10:41 · Antworten
      0,375 cent(!) pro Wiedergabe
      iLike 4
    • Eppi 28. Januar 2016 um 10:42 · Antworten
      Da haben sich einige Nullen verschoben. 0,37 Cent, nicht €
      iLike 0
    • Mo 28. Januar 2016 um 10:49 · Antworten
      0,375 Cent, nicht €. 😉
      iLike 0
    • Pepé 28. Januar 2016 um 10:57 · Antworten
      0,375 Cent=0,00375€
      iLike 0
    • Smart_ies 28. Januar 2016 um 11:11 · Antworten
      0,375 CENT! Nicht Euro…
      iLike 0
    • nighty 28. Januar 2016 um 11:48 · Antworten
      Ich glaub du hast es falsch verstanden, es sind 0,375 CENT pro Wiedergabe. Also nichtmal 1 Cent pro Wiedergabe, was aber trotzdem richtig teuer ist. Realistisch würde ich eher so 0,10 Cent oder 0,15 cent sehen, so wie es in anderen Ländern auch ist. Gema möchte da einfach zu viel, denn Youtube kann ja nicht vor jeder Wiedergabe Werbung schalten, vorallem nicht, wenn die User Adblock nutzen, schon wäre die Rechnung bei der Gema hinfällig. Rechnen wir es mal einfach durch 1.000.000 * 0,375Cent / 100 = 3.750€ Also will die Gema für eine Millionen Klicks über dreitausend Euro haben. Ich glaube die Träumen zu viel.
      iLike 0
    • Apple Tom 28. Januar 2016 um 16:25 · Antworten
      Sagte man dir bereits , das es 0,37 Cent sind ??! :)
      iLike 5
      • Conber 28. Januar 2016 um 18:14 ·
        Euro oder Cent?
        iLike 1
  5. SicParvisMagna 28. Januar 2016 um 09:13 · Antworten
    Ich verstehe nicht, warum die GEMA Videos Sperrt, um die Urheber zu schützen, obwohl die Urheber bzw. Künstler die Videos selber hochladen… Absoluter Unsinn… 🤔🤑🙄
    iLike 19
    • Vumse 28. Januar 2016 um 09:35 · Antworten
      Die GEMA sperrt die nicht sondern youtube um Ärger aus dem Weg zu gehen ;)
      iLike 4
    • o.wunder 28. Januar 2016 um 11:26 · Antworten
      Weil auch die Künstler für die Wiedergabe ihrer geschützten Werke GEMA Gebühren bezahlen müssen!
      iLike 2
  6. Btm 28. Januar 2016 um 09:16 · Antworten
    Die GEMA kriegt nie den Hals voll 😂
    iLike 9
  7.  Thomas  28. Januar 2016 um 09:20 · Antworten
    Die GEMA ist einer der größten Halsabschneider in Deutschland 😡😡😡 . Ich würde die GEMA schließen und dann alle ab aufs Arbeitsamt und sich einen richtigen Job suchen , als immer nur alle abzuzocken . Ich frage mich wie solche Menschen noch ruhig schlafen können 🤔🤔🤔
    iLike 21
    • 4312 28. Januar 2016 um 14:38 · Antworten
      Ganz einfach… Die werden genau für den Job bezahlt. Und zwar von den Interpreten, die Mitglieder der GEMA sind. Ich frage mich auch, wie Apple Mitarbeiter schlafen können, obwohl sie jeden Tag Produkte verkaufen, die in der Herstellung billiger waren. Achja, so funktioniert ja unsere westliche Welt. Möchte ich etwas besitzen/konsumieren, muss ich dafür bezahlen.
      iLike 1
  8. Tengri 28. Januar 2016 um 09:29 · Antworten
    GEMA ist veraltet und sollte abgeschafft werden . Genauso wie die GEZ ..
    iLike 27
  9. Ralph 28. Januar 2016 um 09:40 · Antworten
    Und wieder Tönen all jene die von der Materie null Ahnung haben. Geht umsonst arbeiten und haltet die Fresse!!! Weil nix anderes fordert ihr von den Künstlern.
    iLike 4
    • . 28. Januar 2016 um 14:12 · Antworten
      Ruhe auf den billigen Plätzen. Die anderen beschuldigen keine Ahnung zu haben und selbst keine Argumente bringen. Bist du denn Künstler und wirst in irgend einer Art und weise von der GEMA unterstützt?
      iLike 4
      • 4312 28. Januar 2016 um 14:39 ·
        Künstler sein reicht nicht. Du musst schon Mitglied sein.
        iLike 0
      • Ralph 28. Januar 2016 um 14:52 ·
        So ist es. Egal wie billig die Plätze sind, sie müssen trotzdem bezahlt werden. Wenn ich hier denn ganzen Schwachsinn so lese, hilft kein Argument mehr. Außerdem, welche Argumente? Würde man sich über Über die GEMA mal schlau machen, was sie darstellt und was ihre Funktion ist, dann könnte man sicher diskutieren was gut und schlecht ist. Und sicherlich ist da einiges in Frage zu stellen. Aber wenn ich das hie so lese, können einige froh sein, dass Atmen ein Reflex ist.
        iLike 4
  10. Huhu 28. Januar 2016 um 10:32 · Antworten
    #Mock# Es wären 0,37Cent, nicht€!
    iLike 0
  11. Ismail 28. Januar 2016 um 10:45 · Antworten
    GEMA finde ich gut und wichtig
    iLike 4
  12. NichtSoFrühAmMorgen 28. Januar 2016 um 11:06 · Antworten
    Halt doch die fresse GEMA
    iLike 4
  13. Joch 28. Januar 2016 um 11:26 · Antworten
    Finde auch , das die GEMA bleiben muss , und ihre Sache gut macht .
    iLike 2
  14. Flak 28. Januar 2016 um 14:52 · Antworten
    GEMA und GEZ müssen transparenter werden damit man genau weiß wieviel Geld wohin fließt. Ich denke nämlich so langsam da machen sich einige ganz schön die Taschen voll. Ich habe mal einen Bericht gelesen das die GEZ in einem Jahr mehr Geld an die Öffentlich Rechtlichen Fernsehsender ausgeschüttet hat als die drei großen Privat Sender samt Tochter Sender an Werbung eingenommen hatten und das waren über 7 Milliarden €.
    iLike 0
  15. Shaboto 28. Januar 2016 um 15:25 · Antworten
    Die GEMA hat aber durchaus recht, wenn sie behauptet, dass youtube ein Musikdienstleister ist. Siehe youtube red, Das ja bekanntermaßen kostenpflichtig ist. Das ist aber auch alles, was ich der GEMA zugestehe!
    iLike 1
  16. neo70 28. Januar 2016 um 19:54 · Antworten
    Erst kürzlich hat hier im Forum jemand gefragt, wie man Lieder vom iPhone auf den PC bekommt. Nach Rückfrage hat sich rausgestellt, dass er die Lieder alle über YouTube gezogen hat die diese ihm nicht mehr auf dem PC zur Verfügung stehen. Da muß man sich nicht wundern und ist wahres Schmarotzetum!!!
    iLike 2
  17. Wolfgang 28. Januar 2016 um 21:37 · Antworten
    Musik ist allgemeingut, früher musste man auch keine gema bezahlen, wenn man beim feiern gesungen hat. Gutes deutsches liedgut. Heute müssen sogar kindergärten gema bezahlen, wenn sie kinderlieder bei festen singen. Diese 3, 4 oder 5 fach abkassiererei ist doch nur gier. Man bezahlt gema für ne kaufcd, mach ich die auf eine sd-karte zahl ich nochmal, mach ich sie auf meine festplatte nochmal, mach ich sie mir auf ne cd fürs auto nochmal, gehe ich in kneipe wo meine cd läuft nochmal, läuft sie übers radio nochmal, kauf ich ein produkt im laden zahl ich gez und die damit auch gema also wievielmal den noch. Für mich sind das ganz klar M….strukturen. Die GEMA bekommt den RACHEN nicht voll. Achja auf meinem handy hab ich sie auch, die cd, also nochmal. Ich könnte die liste endlos weiter führen. Einmal kassieren ist ein argument, alle die nicht wissen das man mehrmal abkassiert wird, sollen lieber ruhig sein und nicht alles schön reden.
    iLike 0
  18. Ralph 29. Januar 2016 um 09:53 · Antworten
    So ein Schwachsinn!!! Nutzungsrechte gehen von der Nutzung aus. Kaufen sie auch blos einmal eine Fahrkarte für ca 3€ und fahren dann das ganze Jahr Bus? Es ist immer einfach hier rumzutönen und mit irgendwelchem Halbwissen alles niederzumachen.
    iLike 0