Zum 2. Todestag von Steve Jobs: Stories, Videos und Leseraktion

Vor zwei Jahren, am 05. Oktober 2011, starb Apple-Mitbegründer Steve Jobs. Als einer der größten Visionäre und Denker des Computerzeitalters geht er in die Geschichte ein. Seine Schöpfungen sind bis heute unvergesslich, Steve Jobs ist unvergesslich.

Jobs, der Mann hinter Erfolgen, wie iPhone und iPad, war wahrlich mehr als ein Chef. Er war eine Ikone, ein Mensch, der wusste, was die Leute wollten und brauchten. Er hat uns alle dazu gebracht, wie man anders Musik hört, anders konsumiert, anders kommuniziert…

Jobs hat auf gewisse Weise die Welt verändert. Das können nicht viele von sich behaupten. Steve schon.

Bis heute spüren wir die Einflüsse von ihm tagtäglich. Die Maus, das Smartphone, der MP3-Player, das Tablet, der Computer für den Massenmarkt. Sei es nur indirekt, irgendwie schwebt dahinter immer der Denker und Lenker aus Palo Alto. Jobs Vermächtnis bleibt und wird auch immer bleiben, die Erinnerung auch. Und damit die tiefe Eingebung: Danke Steve.

iPhone_1_Steve_jobs

Charmant und lustig – Lesenswerte Steve-Stories.

In Gedenken an Steve Jobs haben wir hier eine Linkliste mit äußerst lesenswerten Steve-Jobs-Geschichten zusammengetragen.

Zwei Buchstaben von Steve Jobs – eine berührende Geschichte
Warum dieser Mann von Steve Jobs einen Porsche geschenkt bekam
Amüsante Story: Nicht jeder kennt Steve Jobs
Hier ist eine charmante Story über Steve Jobs privat
8 unveröffentlichte Geschichten über Steve Jobs! (Teil 1)
8 unveröffentlichte Geschichten über Steve Jobs! (Teil 2)

Drei Videos, die ihr gesehen haben müsst.



Auch Tim Cook gedenkt seines alten Freundes und twittert Folgendes.

Bildschirmfoto 2013-10-05 um 18.40.12

Leseraktion.

Zum Schluss seid ihr gefragt. Welche bewegenden Momente verbindet ihr mit Steve Jobs? Was würdet ihr ihm sagen, wenn ihr ihn treffen würdet? Schreibt eure Gedanken, Erinnerungen oder Zitate – auch wenn es nur ein paar Worte sind – in einer Mail an uns nieder: support@apfelpage.de (Betreff: Steve Jobs Gedenktafel, bis 18 Uhr). Am Ende diesen Tages erstellen wir auf der Basis eurer Einsendungen eine Gedenktafel für Steve Jobs. Wir freuen uns auf eure Worte!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

38 Kommentare zu dem Artikel "Zum 2. Todestag von Steve Jobs: Stories, Videos und Leseraktion"

  1. Lukas 5. Oktober 2013 um 09:44 Uhr ·
    Sehr gute Aktion. Bin gespannt. Jobs denke ich prägt das Unternehmen auch heute noch. Der hat sicherlich das ein oder andere geplant, wovon wir noch nichts wissen. Trotzdem natürlich schade….
    iLike 0
    • apple 5. Oktober 2013 um 10:34 Uhr ·
      er hat bestimmt noch einige Jahre seine Haende in Apples Produkten gehabt, bzw mit an der Idee gearbeitet
      iLike 0
  2. iLike 5. Oktober 2013 um 09:51 Uhr ·
    Schöner Text
    iLike 0
  3. Marko 5. Oktober 2013 um 09:58 Uhr ·
    Ohja er war toll… Rip
    iLike 0
    • ΔAnonymous 5. Oktober 2013 um 10:33 Uhr ·
      Er war Buddhist, da sagt man nicht R.I.P.
      iLike 0
  4. TM 5. Oktober 2013 um 10:00 Uhr ·
    Die Rede die er in Stanford gehalten hat ist sooo toll *-*
    iLike 0
  5. Bleischter 5. Oktober 2013 um 10:57 Uhr ·
    Tolle Storys und toll geschrieben!
    iLike 0
    • Bleischter 5. Oktober 2013 um 10:58 Uhr ·
      *stories
      iLike 0
  6. TheiPhoneGuy123 5. Oktober 2013 um 11:02 Uhr ·
    Danke Steve
    iLike 0
  7. Cox 5. Oktober 2013 um 11:17 Uhr ·
    „Adaptive Latent Semantic Analysis. So, what is this? I don’t know.“ Und genau deswegen habe ich Steve gemocht. Er hat nicht versucht, ein anderer zu sein, wie viele bei Präsentationen vorgeben zu sein. Er war er selbst, und das haben Menschen gespürt. Jedenfalls Menschen, die auch Abseits von Windows mal in die Welt geschaut haben.
    iLike 0
    • ΔAnonymous 5. Oktober 2013 um 11:37 Uhr ·
      Der Steve auf der Bühne ist anders als der Steve hinter der Bühne :) Wenn er auf der Bühne „er selbst“ gewesen wäre, dann hätte er das Publikum schikaniert und angeschrien. http://www.tagesanzeiger.ch/digital/computer/Wie-Steve-Jobs-seine-Mitarbeiter-schikanierte/story/18477181
      iLike 0
      • fan 5. Oktober 2013 um 12:17 Uhr ·
        Es war so klar! Selbst bei so einem Artikel kannst du nicht aufhören, Apple/Steve runterzumachen. Lass jeden doch denken was er will anstatt jedem seine Meinung aufzuzwängen.
        iLike 0
      • ΔAnonymous 5. Oktober 2013 um 12:29 Uhr ·
        Das ist keine Meinung sondern Tatsache. Aufklärung ist auch kein Aufzwingen.
        iLike 0
      • ΔAnonymous 5. Oktober 2013 um 13:18 Uhr ·
        Habe ich behauptet er habe dies bei jedem Mitarbeiter getan? Nope. Habe ich behauptet das keiner mit ihm zufrieden war? Nope. Habe ich behauptet wenn er anders gewesen wäre, dass Apple trotzdem so wäre wie heute? Nope, auch nicht. Bleib bei meiner Aussage und erfinde nicht noch irgendwelche zusätzlichen Sachen die ich nicht behauptet habe.
        iLike 0
      • Sebastian 5. Oktober 2013 um 13:41 Uhr ·
        warum Streitet ihr euch immer?
        iLike 0
      • Cox 5. Oktober 2013 um 13:49 Uhr ·
        Natürlich weiß ich das Anonymous. Ich weiß auch dass er gestunken hat und seinem Freund das verdiente Geld vorenthalten hat. Aber was du wohl nicht verstehst ist, dass Menschen bei anderen Menschen auch anders reagieren. Natürlich reagiert man bei seinen Mitarbeitern, wo die ganze Existenz von einer gegründeten Firma davon abhängt ob einer auch richtig arbeitet oder einfach nur seinen Lohn im Sinn hat, ganz anders. Und natürlich reagiert man bei seinen Kunden ganz anders. Das gehört aber zu Mensch sein dazu und steht in absolut keinem Widerspruch zu meinem Kommentar. Man kann in beiden Situationen „echt“ sein. Oder denkst du, der menschliche Charakter ist eine Einbahnstraße? Der Typ war viel Unterwegs, hat vieles erlebt, wurde von seinen Mitarbeitern von Apple gedrängt und dann kam Apple wie ein Hund gekrochen zurück um ihn wieder zu haben. Seitdem geht es mit Apple bergauf. Ich glaub, da hat die Strenge sehr geholfen. Auch ohne Apple hat er Pixar „gegründet und ist ein einziger Erfolg“. Auch da hat er gezeigt, er hat den richtigen Riecher. Er hat Dinge gesehen die andere nicht sehen konnten und ist immer seinen eigenen Weg gegangen. Dafür hat er gekämpft. Und zeig mir einen Arbeitgeber, der nicht streng ist, wenn es um seine eigene Existenz geht. Deine Mutter ist auch wohl in Gegenwart anderer Menschen anders aufgetreten, als z.B. mit dir allein. War sie jetzt in beiden Situationen unecht? Das ist keine Beleidigung, bitte verstehe mich nicht falsch. Aber immer nur auf andere zu zeigen, obwohl jeder Mensch 5 Gesichter hat, finde ich zum Kotzen. Ach ja, hier reagiere ich auch anders als im Real Life. Bin ich jetzt nicht ich selbst, wo es doch aus meinem Hirn kommt, meine ganze Person usw.?
        iLike 0
      • jotceka77 5. Oktober 2013 um 14:00 Uhr ·
        Hopp man, es reicht. Anonymous, du mußt net zu jedem verschissenen Thema dein Senf dazu geben !! Steve Jobs war sehr verbissen und ein Perfektionist. Wenn er nicht [so ehrgeizig] gewesen wäre, hättest du jetz auch kein verschissenes android-device in der Hand bzw hätte man wahrscheinlich nie was von einem Android Betriebssystem je gehört. Da drauf würd ich mein ganzes Geld verwetten
        iLike 0
      • Anonymous 5. Oktober 2013 um 14:29 Uhr ·
        *Senf-erneut-abgeben* Das erste iPhone erschien zwar vor dem ersten Android Smartphone aber man hörte bereits 2003 zum ersten mal etwas von Android und vom iPhone OS (iOS) hörte man 2007 zum ersten mal etwas. Kann ich dir meine IBAN geben damit du mir das Geld überweisen kannst?
        iLike 0
      • Sebastian 5. Oktober 2013 um 15:42 Uhr ·
        Android gabs doch aber vor iOS schon und Smartphones auch schon.
        iLike 0
      • Jan 5. Oktober 2013 um 16:27 Uhr ·
        Wenn Anonymous es einmal lassen könnte dauernt ein schwachsinn über Apple zu schreiben dann würde ich ein keks backen. Aber das kann ich sowieso vergessen, dann bekommt er wieder seine Anti-Apple kriesen und fängt an wieder stunden lang im internet was schlechtes über Apple zu recherchieren, und stellt wieder ein link hier rein und hofft das wir zu Androgen wechseln.
        iLike 0
      • Anonymous 5. Oktober 2013 um 17:01 Uhr ·
        Wie emotional hier einige reagieren :) Erinnert mich an PMS.
        iLike 0
      • Einfachkoch 5. Oktober 2013 um 17:08 Uhr ·
        Ich bin auf Arbeit auch ein anderer als zu Hause oder vor dem Gast. Das liegt daran, das wenn man etwas mit Hingabe macht, man es mit dem Herzen macht. Dann ist man auch mal laut und fieß. Man muss nicht lieb sein wenn man etwas schieße findet. Das heißt aber nicht das ich ein schlechter Vater oder Koch bin. Also sieh ein das auch Steve sicher seine guten Seiten hatte. Und sich genauso Stolz wie er auf der Bühne war und sich nicht verstellte eben dies auch nicht hinter den Kulissen tat.
        iLike 0
  8. Sebastian 5. Oktober 2013 um 11:42 Uhr ·
    was hat Steve Jobs eigentlich bei Apple gemacht? kennt ihr den alle selber? Ich bin neuling und finde das iPhone toll.
    iLike 0
    • TM 5. Oktober 2013 um 11:49 Uhr ·
      Steve Jobs war der Kopf hinter Apple, er war einer der Mitbegründer und hatte die Ideen zu den Produkten wie Macintosh, iPod, iPhone, iPad,…
      iLike 0
      • Andre 5. Oktober 2013 um 16:32 Uhr ·
        Fakt ist ohne jobs gäbe es kein touchscreens oder sowas wie iPhones und wenn es keine iPhones gäbe wäre samsung zu dumm sowas überhaupt zu erfinden und wir würden hier noch mit unseren fetten nokia handys mit 1 mp kamera sitzen.
        iLike 0
      • Einfachkoch 5. Oktober 2013 um 17:14 Uhr ·
        @Andre Soweit würde ich jetzt nicht gehen. Ohne ihn hatte Samsung schon angefangen Nokia aus dem Handymarkt zu verdrängen. Aber denk dich mal weiter… Ohne ihn wäre auch ein Bill Gates garnicht erst auf die Idee zu Windows gekommen und wir hätten nicht so schnell Computer für Privatgebraucher bekommen und alles hätte länger gedauert oder sich ganz anders entwickelt.
        iLike 0
      • Anonymous 5. Oktober 2013 um 18:46 Uhr ·
        Andre… das ist kein Fakt. Das hast du bloss erfunden. Touchscreens gab es schon vorher, oder hast du schon vergessen, dass Microsoft noch vor Apple Tablets hatte? Touchscreens gibt es schon lange. 1992 präsentierte IBM das erste Handy mit Touchscreen. Und zum Thema Samsung: Samsung brachte im Februar 2007 ein Smartphone (Ohne Android) auf den Markt mit Touchscreen, runden Ecken, Homebutton etc und plötzlich, 4 Monate später im Juni 2007, kam das erste iPhone auf den Markt. Das hatte (welch ein Zufall) einen Touchscreen, runde Ecken und einen Homebutton. http://www.iphoner.it/fan-samsung-contro-apple
        iLike 0
    • fan 5. Oktober 2013 um 12:17 Uhr ·
      Es gibt eine Biografie für Jobs, da steht alles drin ;)
      iLike 0
      • Sebastian 5. Oktober 2013 um 13:37 Uhr ·
        wo gibt es die?
        iLike 0
      • RS 5. Oktober 2013 um 13:56 Uhr ·
        Überall wo es Bücher gibt.
        iLike 0
      • Lukas 5. Oktober 2013 um 14:17 Uhr ·
        Und als Hörbuch 9,99 Euro. Jobs war eben CEO und Mitbegründer bei Apple, der das erste iPad, den ersten Mac, den ersten iPod und das erste iPhone präsentierte und auch selber erfand
        iLike 0
  9. Andy. 2 5. Oktober 2013 um 13:09 Uhr ·
    Schade um Steve Jobs, das er so früh schon gehen musste, was ich jedoch bei Apple nicht Verstehe, warum nimmt man nicht einen der ändlich ist wie Steve Jobs, ein Erfinder, ich glaube Tim Cook kann Steve Jobs niemals das Wasser reichen, Apple braucht ein Chef mit ideen und neuen Erfindungen.
    iLike 0
    • Einfachkoch 5. Oktober 2013 um 17:16 Uhr ·
      Tim will ihm auch garnicht das Wasser reichen weil sie freunde waren und er selber zu ihm aufschaut, aber Apple hat auch genügend andere Kreative Köpfe und das weiß auch ein Tim.
      iLike 0
    • iSchaffy 5. Oktober 2013 um 19:19 Uhr ·
      Steve hat Tim ausgewählt , ich glaube mal das er sich schon sehr früh Gedanken gemacht hat. Steve hat schon bewusst sein Team ausgewählt und Steve wird immer in Apples DNA sein. Ive wäre kein guter Chef er ist einer der besten Designer und der Rest der Bande hat schon die richtige Position , deswegen glaube ich schon das Tim die beste Wahl ist.
      iLike 0
  10. Martin4s 5. Oktober 2013 um 14:06 Uhr ·
    Als er das iPhone 2g vorgestellt hat. A Phone, an iPod and an internet comunicator. A Phone, an iPod and an internet comunicator! A Phone.. You are did it? This all things is in a one Device! And we are calling it iPhone!! Das waren zeiten:) Aber auch wo er das iPhone 4 vorgestellt hat, war super!
    iLike 0
    • Ispeedy 5. Oktober 2013 um 16:14 Uhr ·
      You are getting it! Aber du hast sooo recht….
      iLike 0
  11. Apple 5. Oktober 2013 um 16:36 Uhr ·
    Ich vermisse Steve :***(
    iLike 0
  12. Steve Jobs 5. Oktober 2013 um 19:21 Uhr ·
    [entfernt.]
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.