ANZEIGE: Home » Tellerrand » Welches Zubehör solltet ihr für euren neuen Mac M1 in Betracht ziehen?

Welches Zubehör solltet ihr für euren neuen Mac M1 in Betracht ziehen?

Apple ist vor allem wegen der Einzigartigkeit seiner Produkte so populär. So gibt es zahlreiche Smartphones mit Qualcomm Snapdragon- oder MediaTek-Chipsätzen, aber nur iPhones sind mit Apples AX Bionic-Chips ausgestattet. Dies gilt jedoch nicht für die älteren Generationen von Apple-Laptops und -Desktops, da diese dieselben Intel-Chips wie die Geräte von Windows nutzen.

Doch das ist nicht mehr länger der Fall, denn genau wie bei den mobilen Geräten sind nun auch die neuesten iMacs und MacBooks von Apple mit einzigartiger Hardware ausgestattet, die von den eigenen Siliziumproduktionseinheiten hergestellt wird. Für Mac-Nutzer kann dies jedoch auch zu unangenehmen Situationen führen.

M1: Probleme mit der Kompatibilität?

Der Wechsel zu M1-Chips stellt eine große Veränderung dar, doch nicht alle Programme und Hardware sind sofort mit dem neuen Chip kompatibel. Das bringt uns zu der wichtigsten Frage: Welches Zubehör ist mit den neuen iMacs und MacBooks kompatibel? Schauen wir uns diese Frage im Folgenden genauer an und besprechen zugleich einige der wichtigsten Zubehörteile.

Die HD-Webcam-Serie von Logitech

Logitech ist eines der wenigen Drittunternehmen auf der Welt, mit denen Apple seit Jahrzehnten kontinuierlich zusammenarbeitet. Eine HD Webcam und aktuelle 4K-Webcams sowie Streaming-Mikrofone sind sowohl mit alten als auch mit neuen Macs kompatibel. Ganz gleich, ob ihr die Videogesprächsfunktionen eures iMacs verbessern oder die Qualität eurer YouTube-Livestreams verbessern möchtet – es gibt universell kompatible Webcams für alle Geräte.

OWC Thunderbolt-Hub

Das MacBook Air M1 verfügt nur über zwei Thunderbolt 3 USB 4/Type-C-Anschlüsse, ebenso wie der 24-Zoll iMac M1. Das ist nicht wirklich praktisch, das ist klar. Der OWC Thunderbolt Hub teilt einen dieser leistungsstarken Thunderbolt 3-Anschlüsse in vier separate Thunderbolt-Anschlüsse (15 W/Anschluss) und sogar einen normalen USB-A-Anschluss auf. Er ist eines der wenigen Geräte auf dem Markt, das zwei 4K-Displays gleichzeitig oder ein einzelnes 5K-, 6K- oder 8K-Display unterstützt.

Apple Magic Mouse 2

Apples Trackpads waren noch nie schlecht, und auch die jüngste Generation von Trackpads stellt hier keine Ausnahme dar. Auf einem iMac funktioniert jede kabelgebundene/kabellose Maus, und darüber hinaus gibt es welche, die deutlich weniger kosten als die Magic Mouse 2. Warum solltet ihr euch also die Mühe machen, eine Magic Mouse 2 für eines der beiden Geräte zu kaufen?

Werfen wir einfachen einen Blick auf die folgenden einzigartigen Vorteile und entscheidet dann, ob ihr die Magic Mouse 2 gebrauchen könnt oder nicht:

  • die Magic Mouse 2 ist universell kompatibel mit allen Apple-Geräten, ob M1 oder Intel
  • dank ihres beidhändigen Designs ist die Magic Mouse 2 auch für Linkshänder perfekt geeignet
  • der 1.300 DPI-Lasersensor ist für eine kabellose Maus recht beeindruckend
  • die berührungsempfindlichen Tasten der Maus funktionieren einwandfrei und besser als jedes Trackpad auf dem Markt
  • sie ist die einzige Maus auf dem Markt, die alle aktuellen Touchpad-Gesten unterstützt

Apples Abkehr von Intel-Chips ist derzeit eine große Neuigkeit, aber ihr M1-Chip sollte eher als Keimzelle gesehen werden, die in den kommenden Jahren noch weitere revolutionäre Veränderungen bewirken wird. In der Zwischenzeit könnt ihr euch jedoch sicher sein, dass das von uns besprochene Zubehör für euren iMac oder euer MacBook nicht so bald veraltet sein wird.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.