Home » Apple Watch » Textnachrichten: Morse-Code auf der Apple Watch

Textnachrichten: Morse-Code auf der Apple Watch

Zugegeben: Diese Idee trifft mit Sicherheit nicht jeden Geschmack. Die Entwicklerin Lorena Romero hat eine neue Apple-Watch-App in den Store gestellt, mit der sich Texte mithilfe des Morse-Codes eingeben lassen. Gelernt sei das schnell.

Das Nachrichten-Programm der Apple Watch bietet mit Recht keine Tastatur, ist das Display dafür doch viel zu klein. Stattdessen lassen sich Nachrichten auf der Uhr per Spracheingabe versenden.

Ein Umstand, der die Entwicklerin zu der Idee mit der Morse-Eingabe gebracht hat. Mit zwei Tasten – „kurz“ oder „lang“ – lässt sich so jeder Buchstabe darstellen. Dabei muss lediglich der Absender des Morse-Alphabets mächtig sein, denn die Eingaben werden für den Empfänger transkribiert. Ein eingebautes Nachschlagewerk hilft dem Nutzer dabei, das Alphabet zu lernen.

Romero verspricht, man könne schon nach einer knappen Stunde Übung schnell mit der ungewöhnlichen Tastatur schreiben. Sicherlich nicht jedermanns Sache, aber einen Test wert.

‎Morse – texting for Apple Watch
‎Morse – texting for Apple Watch
Entwickler: Yeet, LLC.
Preis: 0,99 €

Morse-Code auf der Apple Watch

[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Textnachrichten: Morse-Code auf der Apple Watch"

  1. Milan 29. Februar 2016 um 08:54 Uhr ·
    Whatsapp hat Update
    iLike 0
    • Wim_TheRun 29. Februar 2016 um 09:21 Uhr ·
      stimmt, nur leider wieder ohne die Funktion ein PDF zu verschicken
      iLike 2
      • stinchen 29. Februar 2016 um 09:33 Uhr ·
        Dann nimm doch einfach Hoccer – da gehen PDF’s und alles ist sogar noch verschlüsselt.
        iLike 0
      • M&M 29. Februar 2016 um 16:18 Uhr ·
        Oder Threema ;)
        iLike 1
  2. 29. Februar 2016 um 08:55 Uhr ·
    Find ich ne geile Sache…
    iLike 5
  3. Mockt 29. Februar 2016 um 09:06 Uhr ·
    Wäre nicht schlecht sowas zu lernen. Kann irgendwann noch nützlich sein.
    iLike 8
    • Frank 29. Februar 2016 um 12:58 Uhr ·
      Und wann?
      iLike 0
      • Lucas 29. Februar 2016 um 15:05 Uhr ·
        Falls du mal unbedingt eine Nachricht versenden musst, dein iPhone aber unerreichbar im Gulli liegt?! Dann?!
        iLike 0
    • Peter Birnenkuchen 29. Februar 2016 um 16:37 Uhr ·
      Dann doch lieber Stenografie.
      iLike 0
  4. Hallo 29. Februar 2016 um 09:11 Uhr ·
    Die Idee ist echt cool! Aber wer schreibt auf der Apple Watch Nachrichten, wenn man auch eben sein iPhone rausholen kann. Eine Revolution ist es meiner Ansicht nach nicht, aber eine coole Spielerei
    iLike 7
  5. Danny 29. Februar 2016 um 09:18 Uhr ·
    Mal was sinnvolles… Eine Mail mit diesem Text kam von Apple hab die Apps gerade geladen! Fünf Apps. Für einen Tag kostenlos. Weißt du noch nicht so genau, was du mit den zusätzlichen 24 Stunden im Schaltjahr anfangen sollst? Wir hätten da eine Idee. Nur am 29. Februar kannst du fünf tolle Apps kostenlos laden, mit denen die Extrazeit wie im Flug vergeht. Widme dich endlich deinem lange geplanten Videoprojekt, entfalte dein kreatives Talent mit einer fantastischen Zeichen-App oder gönn dir einfach Entspannung pur. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz, wenn du in zwei fesselnden Spielen Brücken baust oder messerscharfe Physik-Puzzle löst. Apps laden
    iLike 1
  6. Apfelschorsch 29. Februar 2016 um 09:28 Uhr ·
    Was willst du uns jetzt sagen damit ?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.