Telekom: Mehr Datenvolumen zum alten Preis im Ausland

Die Deutsche Telekom stockt ihre Datenoptionen für das Roaming auf. Für das selbe Geld erhalten Kunden künftig etwas mehr Surfvolumen im Urlaub, dennoch bleibt die Nutzung in vielen Weltregionen recht teuer.

Die Deutsche Telekom hat an der Preisliste für das Datenroaming im Ausland geschraubt und zwar zum Vorteil der Kunden. Außerhalb des EU-Roamings gibt es nun mehr Daten fürs gleiche Geld. Das wirkt sich etwa im DayPass S aus, der hat eine Laufzeit von einem Tag ab Zeitpunkt der Buchung und kostet 2,95 Euro. Im Europäischen Währungsraum beinhaltet er nun immerhin 100 MB, im übrigen Ausland sind es 50 Megabyte. Das klingt nach nicht viel, ist aber zumindest eine Verdoppelung.

Verdoppelt hat sich auch das verfügbare Datenvolumen im WeekPass M, der beinhaltet nun 300 MB in vielen Weltregionen und 600 MB im EWR. Dafür kostet er aber auch 14,95 Euro.

Neuer WeekPass mit bis zu zwei GB

Neu ist ein WeekPass L, der allerdings mit 29,95 Euro ziemlich happig auf der Rechnung auftaucht. Dafür erhalten Kunden dann zwei GB im EWR und ein GB im Rest der Welt. Beide Week-Pässe laufen genau eine Woche ab dem Zeitpunkt der Buchung.

Gebucht werden können die diversen Datenpässe auf der Serviceseite pass.telekom.de, wo sich auch der Status, sprich der bisher angefallene Verbrauch einsehen lässt. Die Seite ist nur aus dem Mobilfunknetz zu erreichen. Per SMS können die Pässe ebenfalls gebucht werden.

Sie stehen allen Laufzeit- und Prepaid-Kunden der Telekom zur Verfügung.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.