Home » Sonstiges » Smartphone im Auto: 27 Prozent koppeln die Geräte

Smartphone im Auto: 27 Prozent koppeln die Geräte

Auf Statista wurde das Umfrageergebnis einer Studie veröffentlicht, in welcher 3.303 Neuwagenkäufer (+ Interessenten an einem Neuwagen) befragt wurden, wie sie ihr Smartphone mit ihrem Auto koppeln. Ob die Studie dabei repräsentativ ist, ist nicht wirklich ersichtlich, dennoch kann man bei der Größe der Stichprobe schon einige interessante Schlüsse ziehen.

infografik_3564_smartphone_einbindung_im_auto_n

12% der Befragten gaben an, dass sie gar kein Smartphone besitzen. 27% koppeln ihr Smartphone mit ihrem Auto, während 61% auf eine Verbindung zwischen Smartphone und Auto komplett verzichten.

Von den 27% der Nutzer, die ihr Smartphone mit dem Auto koppeln, nutzten über die Hälfte (51%) den Weg über Bluetooth. Direkt danach folgt mit 25% die Verbindung über ein mitgeliefertes USB-Kabel und nur 8% nutzen den Weg mit einem AUX-Kabel. Mit der immer beliebter werdenden Auto-Vernetzung in Form von CarPlay oder Android Auto dürfte diese Zahl in den kommenden Monaten deutlich ansteigen. Apple hat oft genug betont, dass der Kampf auf dem Auto-Markt im Innenraum stattfindet und Vernetzung die Zukunft ist.

Übrigens: In einer weiteren Erhebung wurde deutlich, dass ältere Menschen eher die Verbindung mit Bluetooth bevorzugen und jüngere Menschen eher eine Verbindung mit einem USB-Kabel bevorzugen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "Smartphone im Auto: 27 Prozent koppeln die Geräte"

  1. Robert 19. Juni 2015 um 09:13 Uhr ·
    Junge Menschen bevorzugen die USB-Variante, weil dadurch das Handy aufgeladen wird. Bei alten Menschen hat der Akku am Ende des Tages immer noch 85% :D
    iLike 53
    • Martin 19. Juni 2015 um 09:16 Uhr ·
      Daran musste ich auch sofort denken :-)
      iLike 8
    •  applefan 19. Juni 2015 um 12:19 Uhr ·
      Wenn ich zu Hause bin, ist mein Akku tatsächlich kaum verbraucht, da ich alles mit dem iPad erledige und dieses dann jeden Abend aufladen muß. Wenn ich unterwegs bin muß ich mit dem Verbrauch „haushalten“ oder im Auto zwischen-Aufladen. Jedenfalls freu ich mich immer, wenn mal wenig verbraucht ist! Ist doch kein Fehler und altersunabhängig. Außerdem finde ich es toll, wenn auch Senioren ein Smartfone benutzen.
      iLike 3
      • General_Motors 20. Juni 2015 um 00:56 Uhr ·
        jeden Abend aufladen? Süchtig?
        iLike 3
  2.  applefan 19. Juni 2015 um 10:20 Uhr ·
    Ich denke, daß liegt eher am Alter des Automodells. Bei älteren Fahrzeugen kann man nur mit Kabel Navigieren oder aufladen.
    iLike 4
    • roffl 19. Juni 2015 um 13:16 Uhr ·
      Es geht um die Käufer von Neuwägen.
      iLike 1
  3.  User 19. Juni 2015 um 11:09 Uhr ·
    Ich benutze ehrlich gesagt alles. Hauptsächlich Bluetooth, ladekabel (wenn Akku leer oder längere Fahrt ansteht) und aux Kabel (für Beifahrer)
    iLike 1
  4. inu 19. Juni 2015 um 11:49 Uhr ·
    Wenn ich mein Handy jemals mit meinem Auto koppeln würde: dann ALLERHÖCHSTENS zum Aufladen des Akkus. Denn ich sehe mich nicht als „Auskunftei“.
    iLike 1
  5. Sunny 19. Juni 2015 um 12:22 Uhr ·
    Bei unserer Ford Familienkutsche funktioniert das IPhone als Telefon zwar über BT, Musik und Navigon benötigen aber das USB Kabel.
    iLike 1
    • DerFörster 19. Juni 2015 um 14:09 Uhr ·
      Das ist in meiner 5 Jahre alten B-Klasse leider auch so!
      iLike 0
  6. o.wunder 19. Juni 2015 um 16:51 Uhr ·
    Ich gehöre zu den Älteren. Kopplung per Kabel für Strom und Aux Audio Eingang und Kopplung über Bluetooth zur Freisprecheinrichtung. Autoradio wird fast nur als Verstärker genutzt. Anachronistisches Zeuch. Die heutigen Systemradios sind eh immer Mist.
    iLike 0
  7. Jean Paul Valley 19. Juni 2015 um 17:11 Uhr ·
    Ich nutze CarPlay (nachgerüstet) und finde es toll. Was ich nicht toll finde, ist der Zubehör-Markt (Can Bus Adapter, Antennen Adapter usw.) Da ist ein Leie aufgeschmießen und das ist alles meistens eine Bastelei und nicht Plug&Play.
    iLike 1
  8. Robert 20. Juni 2015 um 07:34 Uhr ·
    Habe im Passat nen IPhone 5/5S Adapter. Da wird das Telefon reingeschoben. Sitz dann im Blickfeld des Fahrers, laden über integrierte Ladebuchse, Verbindungen via Bluetooth. Geht gut. Meistens läuft da die Blitzer App.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.