Sitzen ist das neue Rauchen

Vor einigen Tagen warf die Süddeutsche Zeitung die Frage auf, ob Sitzen das neue Rauchen sei. Denn in Bezug auf die Körperhaltung kann das so bequem wirkende Thronen wirklich schädlich sein. Experten warnen unlängst davor, dass dauerhaftes Sitzen schwere Gesundheitsschäden verursacht. Doch was tun, wenn die Arbeit nunmal im Büro stattfindet oder die Schule stundenlang zum Hocken zwingt?

shutterstock_229499431

Abgesehen von den Maßnahmen, die man ohnehin treffen sollte, um hin und wieder mal aufzustehen, sorgen einige Apps ganz nebenbei dafür, dass man nicht übermäßig viel Zeit am Tisch verbringt. Denn nicht umsonst hat Apple bei seiner Apple Watch eine Funktion eingebaut, die den Träger daran erinnert, mal wieder aufzustehen, wenn er sich zu lange auf einem Stuhl oder bequemen Sessel aufgehalten hat. Doch da die Computeruhr von Apple noch auf sich warten lässt, können vorher auch andere Programme Abhilfe schaffen.

Da wäre zum Beispiel das zur Zeit wegen des Black Fridays reduzierte Spiel „Bounden“. Bei diesem Spiel ist Körpereinsatz gefragt, es lässt sich nur zu zweit spielen. Jeder Mitspieler legt den Daumen aufs Display und muss dann eine Kugel auf einem kleinen Planeten durch Ringe steuern. Das Ganze bringt euch dann zum Tanzen, was auch der Sinn ist, und sieht dann in etwa so aus:

Zugegeben, etwas gewöhnungsbedürftig ist das schon, aber es erfüllt den Zweck und reißt euch sprichwörtlich vom Hocker.

‎Bounden
‎Bounden
Entwickler: Adriaan de Jongh
Preis: 3,49 €

Auch das kostenlose, aber mit einem In-App-Kauf versehene Programm „Office Streches“ will etwas Bewegung in den Alltag bringen. Es bietet eine Handvoll von Übungen an, die alle gerne auf im Büro vollzogen werden können.

Office Stretches
Office Stretches
Preis: Kostenlos+

Der RückenDoc versteht sich auf das Training vom Rücken, damit dieser beim ständigen Sitzen nicht schmerzt. Hier solltet ihr allerdings immer Vorsicht walten lassen und es nicht übertreiben.

RückenDoc
RückenDoc
Entwickler: ihanwel.com
Preis: 10,99 €

Am effektivsten finden wir aber diese App, die eigentlich gar nicht dafür gedacht ist. Der iOS-Wecker zwingt euch, ein paar Schritte zu gehen oder an einen bestimmten Ort zu laufen, damit er stumm ist. Wenn ihr diesen – natürlich nicht allzu laut – auf eine Zeit stellt, dann werdet ihr also dazu gebracht, mal aufzustehen. Kann ja nicht schaden:

Heraustreten! Kluger Wecker
Heraustreten! Kluger Wecker
Entwickler: WeHelp
Preis: 2,29 €

[Bild: gst, Shutterstock]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Sitzen ist das neue Rauchen"

  1. Exzellent 28. November 2014 um 16:20 Uhr ·
    Sehr gut endlich mal Apps mit Sinn fürs normale Leben :)
    iLike 18
  2. MKMC 28. November 2014 um 17:06 Uhr ·
    „Ist sitzen das neue rauchen ?“ Bei solchen sensationsgeilen Überschriften kommts mir gleich hoch. Aber die Leute wollen sowas anscheinend lesen (Ironie on) und es passiert ja auch überhaupt nichts anderes wichtiges in der Welt, sodass man über so ein interessanten und informatives Thema berichten muss. (Ironie off)
    iLike 12
    • Jay Menno 28. November 2014 um 17:46 Uhr ·
      Ihr Kommentar bewegt sich auf dem selben Niveau. Wenn jemanden etwas nicht interessiert, lässt er auch keinen Senf ab. Aber wenn sie über Missstände in der Welt reden möchten, gibt es da bestimmt andere Seiten.
      iLike 23
  3. Dave 28. November 2014 um 18:11 Uhr ·
    Bei unserem seeehr gesunden Lebensstil ( Ironie) ist eh alles „schädlicher“ als rauchen
    iLike 1
  4. Kay Hidde 28. November 2014 um 18:32 Uhr ·
    Heißt die letztgenannte App tatsächlich so?? Ich dachte immer, Apple reguliert – und das lassen die durch?
    iLike 2
  5. Carl 29. November 2014 um 10:21 Uhr ·
    Es heist nicht umsonst „Bewegungsapparat“ :-) und nicht „Sitzapparat“ Ein Ausgleich zum Büro sollte zwangsläufig ein bisschen „Auslauf“ sein wenn es möglich ist…aber es gibt sicher auch Jobs in denen dauerhaft sitzende Tätigkeiten einfach unvermeidbar sind. Wer da nicht selbst aktiv mit einem sportlichen Ausgleich gegensteuert tut sich selbst sicher keinen Gefallen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.