Home » Betriebssystem » Seltsamer iOS-Fehler: Geister-Mails aus dem Jahr 1970

Seltsamer iOS-Fehler: Geister-Mails aus dem Jahr 1970

Nachdem der auf das Jahr 1970 bezogene Kalender-Bug seine Runde drehte und mehrere iPhones zum Absturz brachte, sorgt das Datum jetzt erneut für Aufsehen. Genauer geht es um Geister-Mails, die derzeit bei einigen iPhone- und iPad-Besitzern eintrudeln. Auf fast schon unheimliche Weise wird das Mail-Fach des iOS-Devices mit den inhaltslosen Mails von „No Sender“ mit dem Betreff „No Subject“ bombardiert. Das Datum – 01/01/1970.

email-glitch

Die gute Nachricht ist, dass der neue Bug keinerlei Folgefehler mit sich bringt – das iOS-Gerät bleibt also ohne jegliche Einschränkung weiterhin funktionstüchtig.

Das Datum kommt daher zustande, da der 01. Januar 1970 der „Nullpunkt“ der Unixzeit ist und Mails, die ohne Datum versendet werden mit eben dieser Nullzeit beim Empfänger eintreffen.

Die Geister-Mails tauchten bei den betroffenen Nutzern genau dann auf, sobald die Zeitzonen manuell angepasst wurden. Das Beenden der Mail-Applikation und Zurücksetzen des iPhones oder iPads (Drücken des Power- und Home-Buttons bis das Apple-Logo wieder erscheint) löscht die geheimnisvollen Mails und verhindert weiteres Empfangen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Aaron Baumgärtner
twitter Google app.net mail

39 Kommentare zu dem Artikel "Seltsamer iOS-Fehler: Geister-Mails aus dem Jahr 1970"

  1. Fischer5182 7. März 2016 um 16:41 Uhr ·
    Immer diese Lösung „Zurücksetzen des iPhones“…so ein Allheilmittel bei Allem?! Mal ehrlich, wer hat Lust, für jeden Mist immer sein iPhone neu einzurichten? Ich nicht!
    iLike 55
    • Dari 7. März 2016 um 16:46 Uhr ·
      iCloud?
      iLike 3
    • Pddy 7. März 2016 um 16:46 Uhr ·
      Dabei wird das iPhone aber nicht gelöscht, lediglich der Arbeitsspeicher und (meine ich) Prozessorcache etc werden geleert.
      iLike 38
    • TostyZ 7. März 2016 um 16:46 Uhr ·
      Du hast es i. d. F. falsch verstanden. Zurücksetzen steht hierbei für einen Hardreset.
      iLike 16
      •  Eater 7. März 2016 um 17:33 Uhr ·
        Softreset
        iLike 12
    • Tim 7. März 2016 um 16:46 Uhr ·
      Wie oben beschrieben setzt es das Gerät nicht zurück, sonder restartet es lediglich
      iLike 15
    • Onkel Jürgen 7. März 2016 um 16:47 Uhr ·
      Wenn du den home und power bottom drückst, musst du das nicht neu einrichten. Was hier beschrieben ist ist ein soft reset.
      iLike 3
    • Flo 7. März 2016 um 16:49 Uhr ·
      was für neue einrichten!? du hast scheinbar keine Ahnung das der meist sogenannte Hard Reset just einen reboot des Geräts erzwingt…
      iLike 5
      • Fischer5182 7. März 2016 um 18:38 Uhr ·
        Ein „Zurücksetzen“ heißt für mich Werkseinstellung! Wenn dann heißt das Reboot ;)
        iLike 4
    • Siggi 7. März 2016 um 16:49 Uhr ·
      Ich denke hier ist bloß ein reset gemeint! Kein zurücksetzen.
      iLike 8
    • Jake 7. März 2016 um 16:49 Uhr ·
      Es geht hier anscheinend gar nicht um einen kompletten Restore, sondern nur einen Hard-Restart, Homebutton und Sperrtaste gleichzeitig drücken..
      iLike 2
    • Lukas 7. März 2016 um 16:51 Uhr ·
      „Drücken des Power- und Home-Buttons bis das Apple-Logo wieder erscheint“ Mit der Methode startet das iPhone (mal abgesehen vom DFU Mode) nur neu. Der Hard Reset wurde hier vielleicht als „zurücksetzen“ beschrieben.
      iLike 0
    • Bill G. 7. März 2016 um 16:52 Uhr ·
      Das ist nur ein „Erzwungenes Neustarten“ ;) neu Einrichten muss man da überhaupt nichts…
      iLike 0
    • Sej 7. März 2016 um 17:21 Uhr ·
      Hey Apfelpage schon den Bug gesehen, wie man Touch ID austricksen kann? Einfach Siri Fragen wie viel Uhr ist es. Dann auf die Uhr drauf klicken. Wenn man in de App ist, einfach etwas rumklicken, z. B Timer einstellen und Wecker und danach den Home Button betätigen ?. Und schon ist man in der App Ansicht
      iLike 2
      • Robert 7. März 2016 um 17:33 Uhr ·
        Gesehen ja, aber: LINK
        iLike 3
      • Bort 7. März 2016 um 17:35 Uhr ·
        ich hab das probiert, das funktioniert…. allerdings nur einmal? woran liegt das?
        iLike 0
      • Mockt 7. März 2016 um 18:18 Uhr ·
        Haha toll. Das sollte man der CIA erzählen
        iLike 4
      • Bort 7. März 2016 um 19:12 Uhr ·
        @Mockt FBI! ?
        iLike 1
      • Mockt 7. März 2016 um 21:39 Uhr ·
        Oder so
        iLike 0
    • Marc Hilberer 7. März 2016 um 17:33 Uhr ·
      Es handelt sich hier um den falschen Begriff: es müsste Neustart/Hardreset heißen und nicht Zurücksetzen, das ist etwas ganz anderes.
      iLike 2
      • Fischer5182 7. März 2016 um 18:14 Uhr ·
        Richtig! Also ist der Fehler in der News zu finden. Wenn ich „zurücksetzen“ höre, heißt das für mich, ich setze mein iPhone auf Werkseinstellungen zurück. Das Andere heißt „Reset“ ;)
        iLike 4
    • Tobias 7. März 2016 um 20:12 Uhr ·
      Du weißt anscheinend nicht, dass das resetten, per HardReset (home- und Standbybutton für 10sek drücken) gemeint war. Und keine Wiederherstellung. ?
      iLike 1
  2. Milan 7. März 2016 um 16:45 Uhr ·
    Was ist telia für ein Anbieter,
    iLike 0
  3. Eugen Mihalache 7. März 2016 um 16:47 Uhr ·
    Wer stellet sein iPhone auf 1.1.70?! Ich glaube manche Menschen haben Langeweile und spielen einfach rum.
    iLike 3
  4. :) 7. März 2016 um 16:56 Uhr ·
    Ich hatte schonmal eine „Verpasster Anruf“ Nachricht auf meinem Handy, der Anruf ging vor 10.248 Tagen ein ??
    iLike 6
    • TostyZ 7. März 2016 um 17:58 Uhr ·
      Ich glaube, das war ich aus der Vergangenheit! :D
      iLike 2
      • I  Apple 8. März 2016 um 17:11 Uhr ·
        Magie ~(•_•)~
        iLike 0
  5. Marc Hilberer 7. März 2016 um 17:43 Uhr ·
    Ich habe es probiert, funktioniert bei mir nicht.
    iLike 0
  6. inu 7. März 2016 um 17:55 Uhr ·
    Apple, zuerst denken, dann programmieren! Könnt ihr denn nicht EIN EINZIGES MAL fehlerfreie Software auf den Markt bringen?????? :-<
    iLike 4
    • Herbert 7. März 2016 um 18:39 Uhr ·
      Fehlerfreie Software existiert schlichtweg nicht, so lange Menschen diese programmieren. Auch Apple garantiert keine fehlerfreie Software, die meist blind akzeptierten Nutzungsbedingungen geben dies wider.
      iLike 11
  7. Stephan 7. März 2016 um 18:28 Uhr ·
    Bei mir holt die Mail App sobald ich aus dem Haus gehe(WLAN weg) automatisch Mails ab obwohl Push aus. Hat noch jemand dem Bug?
    iLike 1
    • Herbert 7. März 2016 um 18:36 Uhr ·
      Bug? Einfach ein bisschen runterscrollen und das Laden der Mails auf „manuell“ setzen. Der „Ladeplan“ wird immer dann angewendet, wenn Push nicht verfügbar ist.
      iLike 3
  8. Alex 7. März 2016 um 19:55 Uhr ·
    Ich hab schon Mails aus der Zukunft bekommen, datiert aufs Jahr 2027. Auch recht merkwürdig.
    iLike 2
    • Bort 7. März 2016 um 20:27 Uhr ·
      kuhl ???
      iLike 0
  9. Peter Birnenkuchen 7. März 2016 um 20:50 Uhr ·
    Cold Case Das mit dem Homebutton in dem Video oben ist doch Fake. Der Typ drückt einmal mit der Fingerspitze, um Siri zu aktivieren, danach entriegelt er einfach mit dem Daumen.
    iLike 0
  10. Mimijet 8. März 2016 um 05:08 Uhr ·
    1970 oder 71? Hat sich Mr. Thomlinson zurückgemeldet……?
    iLike 0
  11. Nanni 8. März 2016 um 09:44 Uhr ·
    Hat denn hier niemand Ahnung dass ein Hardreset ein herausnehmen des Akkus am laufenden Gerät bedeutet! Was ja beim iPhone ohne Schraubendreher gar nicht möglich ist ! Also bitte : SOFTreset !!!
    iLike 0
  12. splitterraum 11. November 2016 um 10:23 Uhr ·
    ..Ich hab den Fehler – trotz Reset – immer wieder (IOS 10, Iphone 6). Das nervt wegen der Angabe ungelesener Mails und VIP Status. Also: Nicht gut!
    iLike 0
  13. splitterraum 11. November 2016 um 11:32 Uhr ·
    11.11.2016 AHA! Bei mir war es das GMAIL Konto, welches die Geistermails 1970 an die Mail APP gesendet hat. Lösung: Gmail Account / Mail in Einstellungen deaktivieren (nur Kalender etc. – falls nötig – aktiviert lassen) und neues eigenes Account nur für GMAIL Mails anlegen, aber als „Account hinzufügen“/“Andere und dann Imap für eingehende und smtp für ausgehende Mails, nebst weiterer Pflichtangaben, eingeben. Via Netz auch mittels „GMAIL Geistermails IOS“ mehrfach beschrieben.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.