Q1 2016 für Apple: 565 verkaufte iPhones pro Minute

Die Monate Oktober, November und Dezember waren im vergangenen Jahr die wichtigsten Jahreszwölftel für Apple. Nicht nur, weil das kalifornische Unternehmen kurz zuvor sein alljährliches iPhone-Update auf den Markt geworfen hat, sondern auch weil man mit dem iPad Pro und dem Apple TV 4 zwei Geräte veröffentlicht hat, die sehr mutig, aber ebenso notwendig gewesen sind. Noch dazu beläuft sich genau diese Zeit auf das fundamentale Weihnachtsgeschäft.

shutterstock_255123457

Jetzt hat Apple die Umsatz- und Verkaufszahlen dieser drei Monate bekannt gegeben. Hier die Übersicht des Q1 2016. Etwa 23 Uhr findet dann die Quartalskonferenz mit weiteren Details statt.

Umsatzzahlen: Neuer Rekord in den Kassen.

Das vergangene Quartal hat insgesamt 75,9 Milliarden Dollar in die Kassen bon Apple gespült. Abzüglich aller Ausgaben kommt dabei ein Rohgewinn von 18,4 Milliarden Dollar heraus. Der Vergleich zeigt: Rekord. Im Vorjahr zählte Apple 74,6 Milliarden Dollar Umsatz respektive 18 Milliarden Reingewinn in diesem Quartal. Wieder mal ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft für Cupertino.

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 22.36.43

Leichter Rückgang: Mac-Verkaufszahlen.

Auf dem Mac-Markt hat sich Ende des Jahres nicht allzu viel getan. Im Weihnachtsviertel setzte das Unternehmen aber dennoch 5,21 Millionen Stück ab. Das Jahr davor brachte um Weihnachten 5,5 Millionen Verkäufe.

Nach Rekord-Quartal im Vorjahr: Stabile iPhone-Verkaufszahlen.

Was hat das iPhone 6s in Zahlen wirklich gebracht? Jetzt steht fest: Die Absätze des Erfolgsgaranten können sich zwar wirklich sehen lassen, dennoch ist es das langsamste iPhone-Wachstum in der Geschichte: 74,8 Millionen Stück gingen insgesamt über die Ladentheke. Im Vorjahr waren es außergewöhnlich hohe 74,5 Millionen.

Trotz iPad Pro: Verhaltene iPad-Verkaufszahlen.

Genau aufgesplittet hat Apple die Verkaufszahlen der iPad-Sparte wie üblich nicht. Mit dem iPad Pro ist aber im Vorfeld des Q1 2016 ein neues Gerät auf den Markt gekommen, während Updates bei den anderen iPads ausblieben. Insgesamt zählte Apple 16,1 Millionen iPads, die in den 90 Tagen verkauft worden. Ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr mit 21,4 Millionen Stück.

Anteilige Verkaufzahlen der Top-Produkte.

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 22.39.05

rvlsoft / Shutterstock.com

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

38 Kommentare zu dem Artikel "Q1 2016 für Apple: 565 verkaufte iPhones pro Minute"

  1. Marcel 26. Januar 2016 um 22:38 Uhr ·
    Soo meine „lieben“ Analysten was sagt ihr JETZT ??? ..
    iLike 42
    • Hu 26. Januar 2016 um 22:43 Uhr ·
      Ich sage, die Uhr ist ein Flop, das iPad Pro ist ein Flop und das iPhone immer noch das einzige Produkt, das noch bei Apple läuft. Und das ist und bleibt auf Dauer gefährlich.
      iLike 34
      • Apple 26. Januar 2016 um 22:49 Uhr ·
        bei euch ist doch nurnoch alles flop der smartwatch markt ist noch nicht einmal richtig ausgereift das kommt noch und das ipad pro ist gerade mal 2 monate auf dem markt
        iLike 29
      • Apple 26. Januar 2016 um 22:51 Uhr ·
        und das mit dem iphone geb ich dir recht irgendwann bricht das iphone ein es muss irgend etwas neues kommen
        iLike 5
      • Techniklife 26. Januar 2016 um 22:53 Uhr ·
        Man gibt sich halt mit nix mehr zufrieden. Immer gibt es was zu jammern. So sind wir deutschen eben. Keine Geduld Verwöhnt Unzufrieden.
        iLike 28
      • Hu 26. Januar 2016 um 22:57 Uhr ·
        Für ein „nett big thing“ sind beide Produkte eben nicht eingeschlagen. Der Smartwatchmarkt wird sich meiner Einschätzung nach nie so etablieren wie die Smartphones, das ist eine vorrübergehende Erscheinung. Das iPad Pro ist ein Nischenprodukt und mit iOS einfach falsch bestückt. Auch Applefans sollten der Wahrheit ins Auge sehen. Der Firma geht’s ja nicht schlecht, ich sage ja nur, wie gefährlich es ist, wenn man nur ein Produkt hat, das richtig läuft.
        iLike 7
      • Apple 26. Januar 2016 um 23:17 Uhr ·
        @hu ja stimmt auch wieder
        iLike 2
      • Andy.2 26. Januar 2016 um 23:31 Uhr ·
        Die Apple Watch ist bis jetzt ein Flop, kann man das teil auch ohne iPhone benutzen hätte ich schon lange eine oder zwei
        iLike 4
      • . 27. Januar 2016 um 07:08 Uhr ·
        @Hu es gab auch Zeiten, in denen Apple nur von Macs gelebt hat. Wieso sollte es dann heute nicht so funktionieren? 5,2 Millionen sind immernoch ne Menge für Computer, die 1000€ Aufwärts kosten ( bis auf Mac Mini)
        iLike 0
      • Klaus 27. Januar 2016 um 14:24 Uhr ·
        Ja genau du Genie. Wenn du sowie so alles scheisse findest, warum bist du dann in einem Apple Forum namens Apflepage?
        iLike 0
      • Klaus 27. Januar 2016 um 14:24 Uhr ·
        Ich meinte den Nutzer Hu
        iLike 0
    • MRCO 26. Januar 2016 um 22:43 Uhr ·
      Sie werden enttäuscht sein, das hat System! ?
      iLike 6
    • Tester 26. Januar 2016 um 22:59 Uhr ·
      Naja das wie oben steht langsamste iPhone Wachstum in der Geschichte
      iLike 0
      • Megarush 27. Januar 2016 um 00:52 Uhr ·
        Naja soll es immer weiter wachsen sodass wir irgendwann 2000 EUR für ein tel zahlen sollen oder weltweit jeder ein iPhone hat? Im Vergleich zu anderen Herstellern die drastischen Rückgang haben siehe Samsung muss man das mal positiv sehen. Ich kaufe mir auch nicht jedes Jahr ein neues iPhone für 850 Euro, sondern immer wenn mein Vertrag nach 2 Jahren verlängert werden kann. Dennoch haben wir in unsrem Haus schon einiges an  Produkten, 2x iPhone 4, 2x iPhone 5s, 2x iPhone 6s 1x Mac mini, 1x MacBook Pro, 1x imac 27, 1x macpro neues Modell Denke in den letzten Jahren genug an  Produkten gekauft.
        iLike 5
  2. Magontry 26. Januar 2016 um 22:40 Uhr ·
    AppleWatch?
    iLike 3
    • Robert Tusch 26. Januar 2016 um 22:42 Uhr ·
      Zur Apple Watch werden in der Regel keine Zahlen veröffentlicht. Die Absatzzahlen verstecken sich in der Kategorie „Sonstiges“, die Apple meist erst später bekannt gibt.
      iLike 7
  3. ALDeeN 26. Januar 2016 um 22:41 Uhr ·
    Einfach das beste Handy der Welt! Hatte so gut wie jedes Android Gerät und bin wieder zurück zu Apple weil niemand so ein geiles Gesamtpaket bietet wie Apple mit dem iPhone 6s Plus!!
    iLike 23
  4. Applefanboy 26. Januar 2016 um 22:43 Uhr ·
    Mehr nicht..?
    iLike 0
  5. eltio 26. Januar 2016 um 22:44 Uhr ·
    Was sollen sie sagen? Im Prinzip ein sehr verhaltenes Gesamtergebnis. Quasi Stagnation. Im iPad Segment sogar massive Einbrüche. Ökonomisch wird 2016 extrem wichtig und wegweisend.
    iLike 5
    • . 27. Januar 2016 um 07:11 Uhr ·
      Quatsch. So eine Panikmache
      iLike 1
  6. Apfelschorsch 26. Januar 2016 um 22:46 Uhr ·
    Microsoft wird kommen und Apple gehen…
    iLike 2
    • Jean Paul Valley 26. Januar 2016 um 22:50 Uhr ·
      Ja nee, is klar?
      iLike 20
      • Hu 26. Januar 2016 um 22:59 Uhr ·
        Dumpfbacken Axel Schröder Kommentare können die Wahrheit nicht verdrängen…
        iLike 2
      • Jean Paul Valley 27. Januar 2016 um 14:31 Uhr ·
        @Hu Deine Meinung und deine Einschätzung zu „deiner Wahrheit“ sind genauso uninteressant und nichtssagend wie dein Name… Also… Hu(sch) Hu(sch)… weg mit dir!?
        iLike 0
  7. jacob 26. Januar 2016 um 22:48 Uhr ·
    steltl mich als investor nich wirklich zufrieden obwohl es ja zu erwarten war
    iLike 1
  8. Chris 26. Januar 2016 um 22:49 Uhr ·
    Die Zahlen kann man sich gar nicht vorstellen.. 74.800.000 iPhones in 3 Monaten… Des sind Mengen, die keiner in sein Hirn bekommt.. Da wird einem erst mal bewusst, was die Mitarbeiter von Foxconn und Co leisten müssen… Einfach mal so paar 74,8 Mio iPhones herstellen..
    iLike 14
    • Bort 26. Januar 2016 um 22:57 Uhr ·
      schatzi, die haben schon seit mai produziert…. das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. denk mal nach ??
      iLike 4
      • powpow 26. Januar 2016 um 23:55 Uhr ·
        Was hat sein Kommentar damit zu tun ob sie seit Mai produzieren? Selbst wenn sie 1 Jahr produziert hätten, wären das 200.000+ iPhones am Tag. Du „Genie“
        iLike 9
  9. 26. Januar 2016 um 22:53 Uhr ·
    Leider ist Apple selbst schuld an den meiner Meinung nach schlechten Zahlen. Es wahr eindeutig mehr Luft nach oben aber naja.
    iLike 7
  10. Me 26. Januar 2016 um 23:52 Uhr ·
    Dafür dass es ein iPhone „s“ Jahr war, finde ich die Zahlen schon gut
    iLike 4
  11. Halb&Halb 27. Januar 2016 um 00:05 Uhr ·
    …, dennoch ist es das langsamste iPhone-Wachstum in der Geschichte: 74,8 Millionen Stück gingen insgesamt über die Ladentheke. Im Vorjahr waren es außergewöhnlich hohe 74,5 Millionen. WIE JETZT? Erkläre mir. 300.000 mehr im letzten Quartal als im Vorjahr (2014) und trotzdem DAS LANGSAMSTE WACHSTUM? Habe ich hier einen Denkfehler oder …. ? *glf*
    iLike 3
  12. Megarush 27. Januar 2016 um 00:54 Uhr ·
    Gegenfrage wieviel verkauft Samsung in der gleichen Zeit und wie war bei Samsung die Steigerung ?
    iLike 0
  13. Patrick 27. Januar 2016 um 07:30 Uhr ·
    Die Verkaufszahlen sind für ein Quartal mit einem „S“ iPhone doch absolut gigantisch. Wenn man die minimalen Verbesserungen am iPhone betrachtet und man bedenkt, dass das 4Zoll iPhone kein Update erhalten hat grenzen die Zahlen schon an ein Wunder. Mit dem möglichen iPhone 5SE bessert Apple nun bei dieser wichtigen Sparte nach. Das mit dem iPad Pro und der Apple Watch keine „Must have“ Produkte auf den Markt gekommen sind ist hinreichend bekannt. Der Apple TV Markt wurde leider über Jahre vernachlässigt und so ist das aktuelle Gerät schon beinahe ein Newcomer in der Welt von Smart TV’s und Fire TV.
    iLike 1
    • Patrick 27. Januar 2016 um 07:36 Uhr ·
      Im übrigen sollte man auch mal bedenken welchen Umfang der Markt mit Gebrauchtgeräten mittlerweile angenommen hat. Und das die wenigsten im 2-Jahres-Rhythmus ein iPad oder einen Mac kaufen. Ich persönlich habe beim iPad einen 3-Jahres-Rhythmus und beim Mac beläuft er sich auf 5 Jahre wobei auch hier die Altgeräte parallel weitergetrieben werden.
      iLike 0
  14. Mirko 27. Januar 2016 um 08:20 Uhr ·
    Denn Aktienmarkt freuen diese Zahlen nich… …geht wieder weiter runter :)
    iLike 3
  15. ThomasF 27. Januar 2016 um 10:55 Uhr ·
    Mir Wurscht. Oder ist in China n Sack Reis umgefallen?
    iLike 0
  16. Bmodi 27. Januar 2016 um 12:29 Uhr ·
    Mann muss auch sehen, dass letztes Jahr die IPhone Verkauszahlen einen kompletten Ausreißer nach oben gemacht haben, verglichen mit 2014. Von daher finde ich es eher erstaunlich, dass heuer nochmals mehr verkauft wurden.
    iLike 0
  17. Klaus 27. Januar 2016 um 14:26 Uhr ·
    Guckt euch mal die Samsung Gear verkaufszahlen an. Wenn es hoch kommt haben die gerade mal 3 Stück verlkauft. Kein Wunder, die scheisse will ja auch keiner haben.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.