Patentantrag zur iWatch lässt auf Innovation schließen

Ein neuer Patentantrag, der heute ans Licht gekommen ist, deutet auf eine kommende iWatch-Innovation hin. Es handelt sich um ein flexibles Display.

An sich ist es ein Bildschirm-Streifen, der es jedoch in sich hat. So kann man das Display um den Arm herum schnippen lassen, sodass man eine Art Uhr hat. Sensoren erkennen dann, wo der Sichtbereich sein sollte und geben dort die Software aus.

Diese Technik ist einigen vielleicht von solchen Reflektor-Armbändern bekannt. Nur ist es hier ein hochauflösendes Multitouch-Display.

Im Antrag enthalten sind einige Funktionen, die wir bereits mit der iWatch verbinden. Zum Beispiel lässt sich das Gerät mit anderen Produkten verbinden, über Bluetooth oder WiFi. Beispielsweise könnte man so Nachrichten beantworten und Wiedergabelisten abrufen. Es lässt sich die iWatch mit dem anderen Gerät steuern, aber auch andererum.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Patentantrag zur iWatch lässt auf Innovation schließen"

  1. Peter 21. Februar 2013 um 15:03 Uhr ·
    Fett!
    iLike 0
  2. Colin 21. Februar 2013 um 15:33 Uhr ·
    find ich jetzt nicht so geil…
    iLike 0
  3. MikeS 21. Februar 2013 um 15:40 Uhr ·
    Der Patent-troll legt wieder los. Wie kann man sich den Einbau eines Display Patentieren? Typisch Apple, andere Erfinden neue Produkte und Apple erfindet das Patent dazu.
    iLike 0
    • Dom 21. Februar 2013 um 16:00 Uhr ·
      Es wird auch nicht der Einbau eines Displays patentiert! Was genau patentiert wurde kann man so voreilig nicht sagen! Wenn du meist Apple ist ein Patenttroll in Hinblick auf Trivialpatente so denke ich: warum auch nicht? Hätte Nokia doch genauso machen können! Generell sollte man den Ausdruck Patenttroll nicht zu leichtfertig verwenden!
      iLike 0
      • MikeS 22. Februar 2013 um 19:54 Uhr ·
        Apple ist der größte Troll in Sachen Patente! Das ist nicht leichtfertig gesagt, sondern mehr als bbewiesen.
        iLike 0
    • Florian 21. Februar 2013 um 17:16 Uhr ·
      Coole Sache!!! @MikeS: Warum nicht patentieren? Schadet doch nicht.
      iLike 0
  4. MikeS 21. Februar 2013 um 15:43 Uhr ·
    achja das Bild mit der Hand, das ist eindeutig bei Nokia geklaut. Denn so sah eine Nokiastudie aus und Apple tut so als wäre es was neues. Typisch Apple eben…
    iLike 0
  5. jonas 21. Februar 2013 um 17:23 Uhr ·
    Wäre ja mal N Anfang
    iLike 0
  6. Niklas 21. Februar 2013 um 18:48 Uhr ·
    Wie viele Patente wurden seit 2007 schon von Apple beantragt und noch nicht umgesetzt? Sich auf Patente zu stützen ist einfach nur lächerlich.
    iLike 0
  7. RS 21. Februar 2013 um 22:00 Uhr ·
    Die Hand sieht merkwürdig aus :D
    iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. Fundstück: Das etwas andere iWatch-Konzept | Apfelpage
  2. Bloomberg: iWatch erscheint in den nächsten 9 Monaten | Apfelpage
  3. Apple iWatch: Interessantes Konzept von Münchner Designer | Apfelpage
  4. Stellenanzeige: Apple bestätigt Entwicklung von flexiblen Displays | Apfelpage
  5. iWatch: Samsungs legt vor, Galaxy Gear angeblich im September - Apfelpage

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.