Home » Betriebssystem » Öffentliche Beta: OS X 10.10.3 mit Fotos-App kann getestet werden

Öffentliche Beta: OS X 10.10.3 mit Fotos-App kann getestet werden

Apple räumt mit der neuen und eben verteilten Beta von OS X 10.10.3 nun auch Beta-Testern abseits der registrierten Entwickler die Möglichkeit ein, das Update zu testen. Mit dem Update kommt auch die Foto-Applikation für den Mac daher, die sich an das Pendant für iOS anlehnt. Außerdem beinhaltet die Version die aktualisierten Emoji-Icons.

Nutzer, die im Beta-Programm registriert sind, können die Aktualisierung nun ausprobieren. Solltet ihr euch noch eintragen wollen, so besteht hier die Möglichkeit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

58 Kommentare zu dem Artikel "Öffentliche Beta: OS X 10.10.3 mit Fotos-App kann getestet werden"

  1. Sheldon 2. März 2015 um 19:29 Uhr ·
    Die Beta läuft mittlerweile äußerst stabil! Achtung iPhoto kann anschließend nicht weiter genutzt werden!
    iLike 22
    • Think Different! 2. März 2015 um 19:35 Uhr ·
      Danke für den Hinweis!
      iLike 13
      • steffen 2. März 2015 um 20:26 Uhr ·
        iPhoto und Aperture können weiter benutzt werden. Fotos legt eine eigene Mediathek an. Die beiden anderen Programme funktionieren parallel tadellos.
        iLike 11
    • Appler 2. März 2015 um 20:03 Uhr ·
      kann man denn die Fotos auf der anderen Partition noch mit iPhoto nutzen
      iLike 1
      • Steffen 2. März 2015 um 20:29 Uhr ·
        weiß jetzt nicht, was du mit Partition meinst. iPhoto und Aperture funktionieren weiter, Fotos legt eine neue Mediathek unter Bilder an. Diese ist dann allerdings „Systembibliothek. Aber du kannst sogar aus Fotos nach Aperture exportieren.
        iLike 0
    • BeardMan 2. März 2015 um 20:13 Uhr ·
      natürlich kann man iPhoto auch noch weiternutzen, genauso wie Aperture. Es erfolgt nur beim 1. Start der neuen Fotos App eine einmalige Synchronisierung aller Fotos mit iPhoto, danach nicht mehr. Die Bedienbarkeit von iPhoto und Aperture bleibt aber dennoch erhalten.
      iLike 1
      • Gregor 2. März 2015 um 20:57 Uhr ·
        Bei mir kam beim starten nicht die Synchronisation Möglichkeit. Geht das nochmal?
        iLike 1
      • Kentaurus64 3. März 2015 um 07:24 Uhr ·
        Bei mir kam keine Synchronisation. Das einzige was Photo sich holte waren ein paar Bilder aus der Clous.
        iLike 0
  2. Tester 2. März 2015 um 19:35 Uhr ·
    Hat schon jemand die Foto App getestet? Wie ist sie?
    iLike 1
  3. jForsti 2. März 2015 um 19:35 Uhr ·
    Ich werde Aperture so lange nutzen wie es geht. Sollte die Foto-App dieses Niveau nach einem Jahr nicht erreichen, steige ich auf Lightroom um.
    iLike 2
    • Think Different! 2. März 2015 um 19:36 Uhr ·
      Tu das!
      iLike 9
    • M-S-G 2. März 2015 um 19:38 Uhr ·
      gönn dir
      iLike 7
    • o.wunder 2. März 2015 um 19:47 Uhr ·
      Da brauchst Fu nein Jahr warten! Die Foto App wird niemals Aperture erreichen, geschweige denn Lightroom. Sie ist ein iPhoto Ersatz. Mehr nicht.
      iLike 2
    • Sunny 2. März 2015 um 21:01 Uhr ·
      Steig lieber gleich auf Lightroom um wenn du kein Freund von Abos bist. Momentan verkauft Adobe LR auch als Kaufversion. Wer weiß, wie es in einem Jahr aussieht.
      iLike 2
  4. Halb&Halb 2. März 2015 um 19:40 Uhr ·
    Ein Vorab-Backup empfehlenswert? Ich warte schon ne Ewigkeit auf die neue FotoApp und deren Funktion. iPhoto mir zu kompliziert. Meine Vorfreude inspiriert mich, mich bei dem Beta-Programm anzumelden, daher meine Frage.
    iLike 1
    • Tester 2. März 2015 um 19:46 Uhr ·
      Ist immer empfehlenswert obwohl meist nichts passiert
      iLike 4
  5. Apple101 2. März 2015 um 19:56 Uhr ·
    Kann man die fotos mit der aktuellen beta von iPhoto in die neue Foto-App importieren oder nicht??
    iLike 0
    • LukasDasOriginal 2. März 2015 um 19:59 Uhr ·
      ist meines Wissens möglich ein iPhoto-Import
      iLike 0
    • steffen 2. März 2015 um 20:04 Uhr ·
      Klar. Geht schon seit der 1. Beta problemlos. Die iPhoto Mediathek und iPhoto selbst kannst du weiter benutzen.
      iLike 0
  6. Simon 2. März 2015 um 20:03 Uhr ·
    Besteht bei dem neuen Fotos die Möglichkeit nur ausgewählte Alben im icloud-Fotostream zu laden und einen Großteil nur lokal zu speichern oder müssen alle Fotos in den icloud-Fotostream?
    iLike 3
    • BeardMan 2. März 2015 um 20:23 Uhr ·
      Alle Fotos, auch Alben, in der neuen Fotos App werden über die iCloud-Fotomediathek synchronisiert. Der bisherige Fotostream, dient eigentlich nur noch zum Teilen von Fotos mit anderen. Lokal speichern kannst du, indem du die Fotos in den Ordner „Bilder“ auf deinem Mac speicherst. Eine selektive Auswahl zum Speichern in der iCloud-Fotomediathek gibt es in der neuen App nicht.
      iLike 1
      • Simon 2. März 2015 um 20:35 Uhr ·
        Ich kann meine lokal gespeicherten Bilder nicht über das Programm Fotos betrachten???
        iLike 0
      • Simon 2. März 2015 um 20:36 Uhr ·
        Oder erscheinen die lokal im Ordner „Bilder“ gespeicherten Aufnahmen trotzdem in der Fotoapp? Und Unterschied zwischen iCloud-Fotomediathek und Fotostream kenne ich, habe ich nur falsch formuliert.
        iLike 0
      • BeardMan 2. März 2015 um 20:52 Uhr ·
        Nein, deine lokalen Fotos im Ordner „Bilder“ kannst du nicht mit der neuen App anschauen. Dafür gibt es „Vorschau“, wie bisher auch. Zum Anschauen in der neuen App müssen die Fotos importiert werden und werden somit auch über die iCloud-Fotomediathek synchronisiert. Demzufolge sollte jeder der dies nutzen möchte auch mind. einen Speicherplan mit 20 GB wählen. Bei entsprechend grosser Mediathek natürlich mehr.
        iLike 0
      • Simon 2. März 2015 um 21:19 Uhr ·
        … das ist das erste mal, dass ich von Apple etwas schlecht finde. iphoto konnte ich auch für mein lokalen Bilder verwenden. Sehr schwach :(
        iLike 2
      • dag 2. März 2015 um 23:03 Uhr ·
        wen ich das richtig verstehe, kann ich meine photos nicht „nur lockel“ speichern, so wie es jetzt mit aperture? meine mediatek hat eine groesse von ueber 185gb+. darunter hat es einige photos die ausserhalb meiner eigenen hd nichts zu suchen haben. wen das wirklich nur mit icloud anbindung kommt, war osx 10.10.x das letzte update. aber ich will hier nicht gleich den teufel an die wand malen. apple hat noch zwei monate zeit aus der „photo app beta“ einen wuerdigen aperture nachfolger zu programmieren. hoffe nur das sie nicht den gleichen misst verzafpen wie mir final cut pro x.
        iLike 0
    • BeardMan 2. März 2015 um 21:38 Uhr ·
      Ich weiss natürlich nicht, wie sich das verhält, wenn man die iCloud-Fotomediathek gar nicht aktiviert. Müsste eigentlich so sein, wie bisher mit dem Fotostream, der nicht auf den Speicherplatz angerechnet wird. Aber die Frage ist halt auch, wie lange Apple das dann noch so beibehält. Ich bin sehr zufrieden mit der neuen Fotos App, die Synchronisation funktioniert sehr schnell und was ich besonders gut finde, ist die Fotobearbeitung, bei der die bearbeiteten Fotos ebenfalls sekundenschnell auf den anderen Geräten angepasst werden. Alles in allem sehr übersichtlich und gegenüber iPhoto definitiv eine Verbesserung.
      iLike 0
      • Simon 2. März 2015 um 22:07 Uhr ·
        Danke, Ich warte noch ein bisschen. Möchte nicht alle meine Bilder Original in den Staaten haben
        iLike 0
    • Daniel 2. März 2015 um 22:47 Uhr ·
      Du kannst einfach zwei Mediatheken anlegen (beim Start der App die alt-Taste gedrückt halten). Die eine Mediathek nimmst Du für den Cloud-Upload und die andere Mediathek nur für die lokalen Bilder die Du nicht uploaden möchtest.
      iLike 1
      • Simon 3. März 2015 um 06:23 Uhr ·
        Das funktioniert bei der neuen Fotos App? Bei iPhoto hatte ich schon mehrere Mediatheken. Supi! Danke!!!
        iLike 0
      • BeardMan 3. März 2015 um 08:16 Uhr ·
        Super, danke. Das wusste ich auch noch nicht. Dann ist es ja doch möglich, Fotos vom Upload auszuschliessen. Werde ich heute gleich mal ausprobieren.
        iLike 0
  7. Quickmix 2. März 2015 um 20:07 Uhr ·
    Gleich mal testen :)
    iLike 1
    • Apple-Fan 2. März 2015 um 23:29 Uhr ·
      Na dann ab an den Rechner ;-). Noch mal eine Frage an Apfelpage wie kann man bei iTunes Musik zurückgeben ?
      iLike 0
  8. Jake 2. März 2015 um 20:08 Uhr ·
    Funktioniert die app gut?
    iLike 0
    • steffen 2. März 2015 um 20:40 Uhr ·
      Ja. Keine Probleme soweit. Ist sehr schnell -auch in der Sync zwischen den verschiedenen Geräten und der iCloud. Gesichtererkennung funktioniert auch noch mal besser. Und die vearbeitungsmöglichkeiten sind eher in Richtung Aperture als iPhoto. Ein paar Dinge wie RAW-Vearbeitung und so sind noch ausgegraut, auch eine Stapelverarbeitung von Metadaten gibt’s noch nicht. Aber sonst schon sehr gut.
      iLike 0
  9. fuckmicrosoft 2. März 2015 um 20:50 Uhr ·
    Die foto app liebe ich jetzt schon endlich!!!! Iphoto konnte mann nicht brauchen endlich
    iLike 1
  10. neo.70 2. März 2015 um 21:15 Uhr ·
    Kann man über das neue Fotos auch neue Fotostreams für die iCloud erstellen?
    iLike 0
    • Matthias 2. März 2015 um 21:58 Uhr ·
      Ja
      iLike 0
    • @yep 2. März 2015 um 23:12 Uhr ·
      Kann man alles weiterhin machen.
      iLike 0
  11. Co100 2. März 2015 um 22:13 Uhr ·
    Gefällt mir überhaupt nicht! Habe mir mehr erhofft
    iLike 1
    • Co100 3. März 2015 um 21:48 Uhr ·
      Und dafür hat Apple so lange daran rumgebastelt?! Ich frage mich, was jetzt anders ist als bei der Keynote wo Photos bereits vorgestellt wurde. Ich bin maßlos enttäuscht!
      iLike 0
  12. iMensch 2. März 2015 um 22:19 Uhr ·
    Ich habe momentan das Problem in iPhoto und Aperture, dass seit iOS 8 Bearbeitungen, die ich am iPhone an Bildern gemacht habe, wie z. B. Filter, nicht von iPhoto beim Importieren übernommen werden. (Ich importiere über Lightning. Bei iCloud funktioniert es, aber ich möchte es nicht nutzen.) Ist dies bei der neuen Fotos-App verbessert worden? Werden Bearbeitungen endlich wieder mit-importiert?
    iLike 2
  13. Chris 3. März 2015 um 00:07 Uhr ·
    Mal eine Frage an die Kenner hier. Was ist besser Lightroom oder Pixelmator ?
    iLike 0
    • Reik 3. März 2015 um 00:16 Uhr ·
      Also grundsätzlich ist Pixelmator besser für die Besebeitung von Fotos. Und Lightroom hat zwar auch einige Bearbeitungsgunktionen aber diese sind halt nicht so umfangreich. Lightroom zeichnet sich eher darin aus, dass es im Gegensatz zu Pixelmator, auch ein Fotoverwaltungsprogramm ist, ähnlich wie Aperture und I Photo. Hoffe ich konnte dir damit helfen.
      iLike 0
      • Appler 3. März 2015 um 20:20 Uhr ·
        Pixelmator,ist was ganz anderes. Da kannst du mit Ebenen etc. Arbeiten. Lightroom kannst du mit Aperture oder iPhoto vergleichen. Da verändert man ein paar Bildwerte und kann sie verwalten. Pixelmator kannst du mit Photoshop vergleichen.
        iLike 0
  14. Petrillo 3. März 2015 um 00:41 Uhr ·
    Habe mir OS X 10.10.3 vorhin geladen und bin von „Fotos“ schwer enttäuscht! Sieht m.E. fürchterlich aus mit dem strahlend weißen Hintergrund, die Gesichterverwaltung ist deutlich umständlicher als bei iPhoto, ein Info Fenster mit den technischen Daten lässt sich nicht dauerhaft einblenden, sondern erscheint nur als kleine Infobox, die man wieder weg klicken muss. So oder so erkenne ich bisher keine Vorteile zu iPhoto – außer vielleicht, dass es weniger Ressourcen braucht. Aber sonst? Sehr schwaches Bild von Apple im Moment – man darf gespannt sein, wie Apple sich damit Freunde sammeln will…
    iLike 3
  15. Brickraster 3. März 2015 um 05:49 Uhr ·
    Gibt es in der Photo app keinen Balken der anzeigt wie weit der Upload fortgeschritten ist? Oder bin ich blind…
    iLike 1
    • BeardMan 3. März 2015 um 07:28 Uhr ·
      Fotos App–>Einstellungen–>iCloud. Dort siehst du den Upload-Fortschritt.
      iLike 0
      • brickraster 3. März 2015 um 07:31 Uhr ·
        ah danke, komischerweise ladet der aber nicht hoch
        iLike 0
      • BeardMan 3. März 2015 um 08:07 Uhr ·
        Der Upload hing bei mir auch ein paar Mal. Upload pausieren und wieder starten, hat bei mir geholfen (Button neben dem Upload-Balken).
        iLike 0
      • BeardMan 3. März 2015 um 08:08 Uhr ·
        bzw. wenn du einige Videos hast, dauert das auch entsprechend länger, so dass es den Anschein macht, dass kein Upload stattfindet.
        iLike 0
  16. dsTny 3. März 2015 um 07:33 Uhr ·
    Na da die wenigsten hier von einer beta positiv gestimmt sind, hoffe ich wenigstens, dass ihr fleißig Bug Reports schreibt (die man einfach auch als Feature Reports „missbrauchen“ kann).
    iLike 0
  17. Norman 3. März 2015 um 08:48 Uhr ·
    Ich mache das jetzt so: Die Fotos-App werde ich für die ganzen iPhone/iPad Schnappschüsse verwenden. Vielleicht ist ja mal irgendwann wieder wieder Pro Niveau erreicht. Und für richtige Fotografie bleibe ich bei Lightroom und Photoshop. Übrigens kommt am Montag Lightroom 6! :-D
    iLike 1
  18. Gustav 3. März 2015 um 11:10 Uhr ·
    Apple Store Jungfernstieg wurde bereits geschult, Aussage des Mitarbeiters: Deutschland gehört zu den Startländern, ähnlich wie bei neuen iPhones oder Macs… Da ist Deutschland auch von Anfang an dabei…
    iLike 0
  19. Mario 3. März 2015 um 11:56 Uhr ·
    Gibt es einen Unterschied zwischen der Version 14D87p und 14D87h? p für public – h für developer?
    iLike 0
  20. JoBa 3. März 2015 um 12:33 Uhr ·
    Die Foto-App ansicht interessiert mich eigentlich nicht besonders, denn diese wurde von vornherein als Ersatz und vor allem zwischen Aperture und iPhoto angekündigt, ist für Aperture-Nutzer daher wohl immer ein Rückschritt und hat sich erledigt. Ich muss / will mit dem Mac arbeiten und nicht „spielen“ – ich nutze den Mac seit 10.4 – Tiger und der SnowLeo 10.6.8 war meines Erachtens das ausgereifteste System, seither kommt immer mehr Schnick/Schnack (natürlich neben nützlichem) dazu. Was mich daher viel mehr interessiert ist die Fehlerbehebung, Wlan-Geschwindigkeit (wenn das MB 2013 // iMac 2012 via Kabel wesentlich schneller die Webseiten öffnet als über WLan ist da ein Problem), Akkuleistung, Stabilität (Denkpausen // SAT1 Ball) usw. – was hat sich hier getan.
    iLike 2
  21. Thomas 5. März 2015 um 17:44 Uhr ·
    Interessantes Detail in der Beta: Es gibt (wie in Aperture) keine Möglichkeit importierte Bilder im Nachhinein an einem anderen Ort zu speichern. Werden dann Bilder versehentlich aus dem Master-Ordner in der Library gelöscht (es fehlt also das dazugehörige Original-Bild) merkt das die Photos App nur wenn ich das entsprechende Bild exportieren möchte oder es Beschneiden/Drehen möchte. Automatisch wird dies nicht angezeigt! Probiert es mal aus. iPhoto hatte dann wenigstens ein schwarzes Bild mit Ausrufezeichen angezeigt. Damit gibt es keine Möglichkeit, die Anzahl der Bilder in der Library mit der Anzahl der Bilder im Master-Ordner abzugleichen oder zu prüfen, ob die Bilder noch entsprechend richtig verknüpft sind.
    iLike 0
  22. Sanni 30. März 2015 um 22:53 Uhr ·
    wenns denn mal klappen würde…. bei mir steht seit ZWEI TAGEN: Willkommen bei der Fotos-App Mit der Fotos-App können Sie problemlos Ihre gesamte iCloud‑Fotomediathek, einschließlich all Ihrer Videos, in iCloud speichern und auf all Ihren iOS-Geräten auf dem aktuellen Stand halten. Fotos werden vorbereitet… Dies kann einige Minuten dauern. Es kann etwas dauern, eine umfangreiche Mediathek vorzubereiten. Dieser Vorgang wird auch dann weiter ausgeführt, wenn Sie iCloud.com verlassen. und es routiert ein kleines rädchen…. wie lange soll der spaß denn noch dauern?! :(( so macht das mal gar kein sinn…
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.