Home » Featured » Neue Echos, Kindle- und Fire TV-Updates: Amazons Herbstoffensive

Neue Echos, Kindle- und Fire TV-Updates: Amazons Herbstoffensive

Steht der Herbst bei Apple im Zeichen des iPhone, ist es bei Amazon immer der Zeitpunkt, neue Echo- und Fire TV-Hardware vorzustellen. Gestern Abend war es wieder so weit und wir wollen Euch einen kurzen Überblick dazu geben. 

Echo Dot 5. Generation

Fangen wir mit dem Echo Dot 5. Generation an. Hier bleibt es beim kugeligen Design, Amazon hat an den inneren Werten geschraubt. So soll die Audioleistung deutlich verbessert worden sein, die Bassleistung wurde sogar verdoppelt. Den neuen Echo gibt es wahlweise auch wieder mit Uhr, hier werden dann zusätzliche Informationen wie das Wetter mittels Laufschrift eingeblendet.

Echo Dot 5. Gen

Ergänzend lässt sich der Echo Dot der fünften Generation jetzt auch durch Antippen bedienen, dank eines entsprechend verbauten zusätzlichen Sensors kann man durch Berühren der Oberfläche des Lautsprechers beispielsweise Musik pausieren oder die Schlummerfunktion des Weckers aktivieren.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Was jedoch spannend ist, mittels zukünftigen Softwareupdate soll der Echo Dot 5. Generation als Wi-Fi-Extender für die eero-Router fungieren können. Das Modell ohne Uhr kostet 59,99 Euro, mit Uhr werden 69,99€ fällig. Beide Varianten lassen sich ab sofort vorbestellen und sollen erstmals zum 21. Oktober 2022 ausgeliefert werden:

 


 

Ups. Da funktioniert etwas nicht. Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Hersteller: Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Preis bei amazon* : 0,00 ???

Was wir ebenfalls noch erwähnen wollen, die Kompatibilität mit Matter wird nachgereicht und somit lassen sich die neuen Echos auch in Apple Home betreiben – wenn Apple seinerseits das dafür notwendige Update ausgerollt hat.

Echo Kids

Was bei den eigenen Tablets schon lange Usus ist, hält nun auch beim Echo Dot Einzug. Ab sofort gibt es auch eine speziell angepasste Variante für Kinder. Die kommt mit einem fröhlichen Design daher und bietet eine spezielle Kindersicherung an: Es soll auf Fragen nur kindergerechte Antworten geben und Songs mit Obszönitäten werden nicht abgespielt.

Echo Dot 5 Kids

Die Mitgliedschaft  Amazon Kids+ für ein Jahr ist im Kaufpreis bereits direkt enthalten. Dafür werden 69,99€ fällig, Vorbestellungen werden ab sofort entgegengenommen. Auch hier ist die Erstauslieferung für den 21. Oktober vorgesehen.

 


Neuer Echo Studio

Im Gegensatz zu Apple hält Amazon an seinem Hi-Fi-Lautsprecher fest und präsentiert den neuen Echo Studio. Wobei neu ist nur die Farbe. Die angekündigten Verbesserungen zum Sound sollen via verbesserter Firmware erfolgt sein und mittels Update auch auf das bisherige Modell in Schwarz ausgerollt werden. Dieses ist mit 149,99€ gerade 25% günstiger als die neue Version in Weiß – dafür verlangt Amazon 199,99€

 


 

Ups. Da funktioniert etwas nicht. Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Hersteller: Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Preis bei amazon* : 239,99 EUR

Echo Show 15 wird zum vollwertigen Echo Show

Zugegeben, das klingt doppelt gemoppelt. Doch wir dröseln auf: Der Echo Show 15 wurde bereits letztes Jahr von Amazon auf den Markt gebracht und als smartes Display platziert. So ließen sich Widgets, der Kalender oder Rezepte darauf abbilden. Also ideal für die Küche. Leider fehlten bisher die üblichen Funktionen eines Echo Show wie die Nutzung von Streaming-Apps oder Telefonie. Dafür wird Amazon nun die Fire-TV-Oberfläche mittels Softwareupdate auf dem Gerät ausrollen. Damit dürfte das Gerät schlagartig auch für Nutzer von Apple interessant werden – ein iPad Pro 12,9″ für die Küche ist halt kleiner und fast 5x so teuer.

 

Ups. Da funktioniert etwas nicht. Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Hersteller: Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Preis bei amazon* : 0,00 ???

Neuer Fire TV Cube

Neben dem Sound möchte Amazon auch für die Bereitstellung der Inhalte sorgen und bringt eine neue Version seines Fire TV Cube mit. Die präsentiert sich vor allem optisch deutlich überarbeitet und sieht mit dem Stoffüberzug deutlich wertiger aus.

Der neue Fire TV Cube 2022

Auch an den inneren Werten wurde gefeilt. Der neue Octa-Core-Prozessor soll doppelt so viel Leistung wie der Fire TV Stick 4 bereitstellen und den Fire TV Cube auch für das Gaming fit machen. Mit dem Dienst Luna verfügt man bereits über einen passenden Service, der ist jedoch nur in den USA verfügbar. Außerdem verbaut Amazon gleich WLAN 6E, die Unterstützung von Dolby Atmos, HDR und 4k versteht sich von selbst. Die Steuerung erfolgt weiterhin über Sprache, doch es gibt eine neue Alexa-Pro-Fernbedienung, die sich damit koppeln lässt. Bei den Anschlüssen bleibt es wie gehabt:

 

Fire TV Cube 2022 Rückseite

 

  • HDMI in
  • HDMI out
  • USB-A
  • AC-Anschluss
  • Ethernet-Buchse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem lässt sich der neue Fire TV Cube mit zwei Echo Studios zu einem Heimkino-System koppeln, das dürfte bekannt vorkommen. Preislich wird es mit 159,99 Euro aber ein gutes Stück teurer, auch hier werden Vorbestellungen ab sofort entgegengenommen. Die Erstauslieferung erfolgt eine Woche später ab dem 28. Oktober 2022

 


 

Kindle Scribe – mittelfristiger Angriff auf das iPad

Wer E-Books lesen will, der kommt kaum um einen Kindle herum. Nun geht der US-Versandhändler den nächsten Schritt und dürfte mittelfristig zumindest im Einsteigerbereich das iPad sowie das ReMarkable angreifen. Der neue Kindle Scribe mit einem 10,2″ großen Bildschirm kommt nämlich mit einem Stift und ermöglicht auf seinem E-Ink-Paper-Display das Verfassen von Mitschriften und Notizen zu den gelesenen Inhalten.

Der Kindle Scribe

Die Auflösung des Paperwhite-Displays beträgt 300 pp und setzt auf die bewährte Frontbeleuchtung. Blendeffekte sind damit so gut wie ausgeschlossen. Im kommenden Jahr wird Amazon mittels Softwareupdate die Stiftfunktion auf PDFs und Microsoft Word ausweiten, damit dürfte der Kindle Scribe auch in den Schulen und Unis Fuß fassen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Der Kindle Scribe wird in drei Speichergrößen angeboten und es gibt zwei Versionen des Stifts. Los geht es mit 16 GB zum Preis von 370 Euro. Alternativ lassen sich auch 32 GB Speicher oder 64 GB Speicher auswählen, für letztgenannte Variante werden satte 450 Euro fällig. Beim Stift bietet die Premiumvariante einen Radierer und eine Kurzbefehltaste an. Der Aufpreis für den Premiumstift beträgt augenscheinlich 30 Euro. Der neue Kindle lässt sich ab sofort vorbestellen, bis zur Auslieferung dauert es jedoch noch etwas. Die ersten Modelle werden erst ab dem 30. November geliefert.

 

Ups. Da funktioniert etwas nicht. Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Hersteller: Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Preis bei amazon* : 0,00 ???

 

Weitere Neuerungen

Überdies gab es noch weitere Neuerungen. Für uns noch mit am interessantesten, BMW und Amazon werden zusammenarbeiten. Der Automobilhersteller aus München will dabei nicht Alexa selbst integrieren, sondern dessen Technologie nutzen, um das eigene System fit für die Zukunft zu machen. Erste Modelle mit dem daraus resultierenden neue iDrive sollen innerhalb der kommenden zwei Jahre vom Band laufen. Die restlichen beiden Hardware-Neuerungen sind für uns nicht so interessant, da sie nur in den USA verfügbar sein werden. Da geht es einmal um den Halo Rise. Das ist eine Kombination aus Schlaflicht, Schlaftracker und Wecker.

Halo Rise

Mit Halo Rise kann man den Schlaf tracken und sich auch wecken lassen, dabei wird genau analysiert, wann ihr aufwachen sollte und das Licht weckt euch sanft. Die entsprechenden Daten über euren Schlaf könnt ihr in der Amazon-App sehen. Der Hersteller verzichtet dabei auf Kamera und Mikrofon, um die Privatsphäre zu achten. In den USA wird das Gagdet rund 140 US-Dollar kosten. Die andere Neuerung finden wir doch etwas spannender, handelt es sich um Fire TV-Fernseher auf Basis der QLED-Technologie, die das Unternehmen nun selbst produzieren lässt. Bisher verließ man sich auf andere Hersteller wie Grundig

Der eigene Fire TV auf QLED-Basis

Angeboten wird das Produkt in den beiden Größen 65″ und 75″ und vonseiten der Ausstattung zeigt man sich auf der Höhe der Zeit:

  • 4k Wiedergabe
  • 96 Local Dimming Zones
  • HDR10+,
  • HLG
  • Dolby Vision IQ
  • HDR10+ Adaptive
  • Adaptive Helligkeitsregelung
  • Anzeige von Alexa-Widgets
  • Galerie-Modus
  • Smart-Home-Steuerung
  • Digitaler Bilderrahmen mit Anbindung zur persönlichen Cloud Amazon Photos

Die Streaminginhalte werden natürlich über die Fire-TV-Oberfläche zugespielt, Alexa ist zur Steuerung natürlich integriert. Über ein Fernfeldmikrofon werden die Sprachbefehle umgesetzt. Das ist eine Menge an Funktion und das Ganze gibt es zum Kampfpreis: Für das 65″-Modell werden 799 US-Dollar aufgerufen, was hier umgerechnet mit Steuern etwa 950€ entsprechen dürfte. Der 75″er wechselt für 1099 US-Dollar den Besitz, was hierzulande etwa mit Steuern und Währungskurs 1400€ wären. Wie gesagt, leider nur in den USA verfügbar.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.