Neuausrichtung: Twitter will kein soziales Netzwerk sein

Es ist ein sehr ungewohnter Anblick, wenn man an diesem Morgen im App Store die Kategorie „Nachrichten“ ansurft. Dort findet sich nämlich auf dem ersten Platz der Gratis-Apps niemand geringeres als Twitter. Noch bis gestern schwirrte die App in den sozialen Netzwerken rum.

Der Microbloggingdienst will offenbar kein soziales Netzwerk sein – nicht mehr hinter Facebook, Instagram und WhatsApp in den Charts stehen und sich komplett neu definieren.

Dieser kleine Schritt passt zumindest mit den in den USA gestarteten Funktionen zusammen. Dort nämlich gibt es mit „Moments“ ein Abteil für kuratierte Nachrichten. Erst kürzlich hat Twitter auch ein NFL-Spiel live auf der Plattform übertragen.

Auch in Deutschland wird der Dienst wohl eher weniger dazu genutzt, soziale Kontakte zu pflegen, als zur Sammlung von Informationen in Echtzeit.

Twitter ist nicht tot.

Diese Veränderung weg von sozialen Netzwerk hat viele Kritiker und Hobby-Kaffeesatzleser auf den Plan gerufen, die in zunehmender Dramatik den Tod von Twitter heraufbeschworen haben. Aktuell zählt Twitter im Monat 310 Millionen aktive Nutzer. Dies ist wieder ein leichter Anstieg nach einer zuletzt vernommenen Verdünnung der Nutzerbreite. Die Abwanderung hat aber offenbar eher mit der neuen Spezialisierung als News-Portal zu tun.

Mit Spannung darf also beobachtet werden, welche Funktionen Twitter als nächstes hervorbringt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Neuausrichtung: Twitter will kein soziales Netzwerk sein"

  1. Lasse 29. April 2016 um 11:34 Uhr ·
    Sehr interessant!
    iLike 17
  2. Kalle 29. April 2016 um 11:59 Uhr ·
    Who needs Twitter ? Ähnlich sinnlos wie snapchat
    iLike 6
    • Hempelchen 29. April 2016 um 12:41 Uhr ·
      Ich zum Beispiel. Bei mir hat Twitter RSS komplett abgelöst.
      iLike 26
    • Zero-Day 29. April 2016 um 13:46 Uhr ·
      Du vergleichst Twitter mit Snapchat?! Das kann man mal überhaupt nicht vergleichen. Völlig andere Zielgruppen und Inhalte.. Twitter ist, im Vergleich zu Snapchat informativ und sinnvoll, Snapchat dient ja eigentlich nur der Unterhaltung :p
      iLike 23
    • Kusay 29. April 2016 um 16:14 Uhr ·
      Nur weil du es nicht benutzt heißt es nicht das andere davon profitieren können ! Es ist deine Meinung also stell es nicht so dar als ob es für jeden sinnlos wäre den scheinbar erkennst du nicht wie sinnvoll so eine Applikation sein kann…
      iLike 4
  3. Chris 29. April 2016 um 12:04 Uhr ·
    Mir gefällt Twitter mehr als Facebook. Mit nur 140 Zeichen liest man auch nur das wesentliche ohne nervigen Kommentare
    iLike 17
  4. Halb&Halb 29. April 2016 um 12:44 Uhr ·
    Ich kann mich informieren wie und wo ich will, ich steige nicht dahinter, was der Mehrwert von Twitter ist. Sorry Leute, für mich ist Twitter wie böhmische Wälder. Ich verstehe einfach nicht den Informations- u. NewsFluss in/mit dieser App. Kann man mir mal wirklich interessante Informations-Links posten? Wäre euch sehr dankbar.
    iLike 5
    • Jonas 30. April 2016 um 00:30 Uhr ·
      Bei Twitter gibt die Informationen aber von selbst betroffenen lange bevor du dir die Infos wo anders her holen kannst!
      iLike 1
  5. Azrat 29. April 2016 um 14:32 Uhr ·
    Ich nutze es auch eher als News-Portal und will es auch nicht als Facebook-Alternative sehen. Und diesen Job macht es dafür ganz gut mit zusätzlicher Community-Funktion (für den, der es denn nutzen möchte)
    iLike 5

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.