Multiuser auf dem iPad: Jetzt möglich – aber nicht für jeden

Wie jedes Jahr lässt auch Apple dieses Jahr im Marketing nichts unversucht, um das iPad als Computer zu vermarkten – mit mittelmäßigem Erfolg. Das liegt weniger an der Hardware, sondern vermutlich eher an der Software, auch wenn iPadOS letztes Jahr die richtigen Wege einschlug. Doch leider bietet Apple selbst damit auf dem iPad immer noch keine Multi-User-Unterstützung an – zumindest für bis jetzt (außer im Bildungsbereich).

Multiuser sind nun möglich: Leider nicht für Otto-Normalverbraucher

Nun hat Apple mit iPadOS etwas überraschend eine Mehrbenutzer-Verwaltung eingeführt, wenngleich auch nur für einen kleinen Nutzerkreis, ähnlich wie Apple das schon mit der Einführung von iOS 9.3 für den Bildungsbereich praktizierte. iPadOS 13.4 geht nun einen weiteren Schritt, der die Hoffnung vieler Anwender zumindest im Kern trifft: Auch für Unternehmen sieht Apple fortan „Shared iPads“ vor und könnte damit auch die Hoffnung für Privatkunden wieder etwa nähren.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?

Damit ein Mitarbeiter sich mit seinen Kollegen ein iPad teilen kann, muss er und seine Kollegen in einer verwalteten (Managed) Apple ID über den Apple Business Manager angelegt sein. Nur dann ist es möglich, dass er mit seinem Login nur Zugriff auf seine Daten und Inhalte wie Fotos, Apps oder angelegte Mailkonten hat.

Fehlende Benutzerkonten größte Hemmschwelle für Privatnutzer

Das ein Privatnutzer nur einen Account auf einem iPad hinterlegen kann ist hinlänglich bekannt und gerade für Familien wenig attraktiv. Wer schon einmal ein iPad zurückgesetzt und mit neuen Daten wieder eingerichtet hat, kennt ungefähr den Zeitaufwand. Im Vergleich dazu lässt sich ein zweiter Benutzer auf dem Mac inklusive Zugriffsrechte innerhalb weniger Minuten und Mausklicks anlegen.

Warum Apple dies immer noch nicht auf dem iPad eingeführt hat, darüber lässt sich spekulieren. Mit Sicherheit dürfte aber der finanzielle Aspekt eine nicht unwesentliche Rolle dabei spielen, denn in einer Familie wollen eben im Zweifel alle ein iPad haben.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail