Home » Mac » Mac im Aufwind: Home-Office-Arbeit treibt Verkäufe kräftig an

Mac im Aufwind: Home-Office-Arbeit treibt Verkäufe kräftig an

Der Mac hat sich zuletzt verkauft wie geschnitten Brot. Apple konnte rund 13% mehr Maschinen verkaufen. Getrieben wurde der Markt vor allem durch die weiterhin deutlich gestiegene Heimarbeit. Allerdings wirkte sich die Steigerung nicht entscheidend auf den Marktanteil aus, denn der gesamte weltweite PC-Markt konnte zuletzt deutlich zulegen.

Zuletzt war der Mac erneut äußerst gefragt: Apple konnte im dritten Kalenderquartal 2020 rund 13,2% mehr Macs verkaufen, das zeigen Daten der Marktforscher von Canalys. Apple hat damit weltweit rund 6,37 Millionen Macs verkaufen können.

Die Computer wurden zuletzt nach wie vor vor allem für die Arbeit im Home-Office beschafft, auch haben viele Schüler und Studenten sich mit neuen Geräten ausgestattet, um Homeschooling zu betreiben. Dieser durch die weltweite Corona-Pandemie angetriebene Trend hatte sich auch schon in den vorigen Quartalen gezeigt.

Apple könnte viertgrößter Hersteller von Computern werden

Der weltweite Marktanteil des Mac bewegte sich laut Einschätzungen von Canalys durch diesen Anstieg allerdings kaum. Der Grund: Der gesamte PC-Markt zeigte sich zuletzt kräftig. Apple steigerte den Marktanteil des Mac minimal von zuvor 8% auf nun rund 8,1%. Damit könnte der Mac der vierthäufigst verkaufte Rechner weltweit werden. Angeführt wird der Markt auch weiter von Lenovo, gefolgt von HP und Dell.

Mac-Verkäufe Q3 2020 - Infografik - Canalys

Mac-Verkäufe Q3 2020 – Infografik – Canalys

Insgesamt wuchs der Markt für PCs zuletzt um rund 12,7%. Es wurden in Q3 2020 etwa 79,2 Millionen Rechner weltweit verkauft.

Der Trend zum Home-Office beziehungsweise Mobile Work werde Corona-bedingt voraussichtlich auch in den nächsten Jahren anhalten, notiert Canalys in seiner Analyse. Dies biete vielversprechende Perspektiven für die PC-Hersteller. Diese seien nun gefordert, attraktive Geräte in Hinsicht auf Mobilität, Akkulaufzeit und Qualität anzubieten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Mac im Aufwind: Home-Office-Arbeit treibt Verkäufe kräftig an"

  1. Lucario 10. Oktober 2020 um 20:42 Uhr ·
    Man muss bedenken, dass Apple Widerstand gegen die gesamte Windows PC-Branche zeigt. Da sind 8,1% super.
    iLike 14
  2. Onkel Sam 11. Oktober 2020 um 18:37 Uhr ·
    Wenn die Preise ein bisschen humaner bei Mac‘s wären und teile wie Festplatte bzw Arbeitsspeicher austauschbar wären, dann wäre es interessant 😉
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.