Kurz notiert: Die Ring Door View Cam ab sofort erhältlich

Zu den größten Anbietern von Kamerazubehör im Smart Home Bereich zählt sicherlich die Firma Ring, die mit der ab heute verfügbaren Door View Cam eine kleine Marktlücke schließen will.

Die Door View Cam, die mittlerweile fünfte Video-Türklingtel des Unternehmens, ist eine kleine und kompakte Kamera, die sich ohne großartigen Montageaufwand anstatt eines altmodischen Türspions in eine entsprechende Tür einsetzen lassen soll. Damit unterscheidet sie sich deutlich von bisherigen Modellen, welche sich zumeist mit einigem Aufwand an Wänden fest installieren lassen mussten.

Für die neue Door View Cam benötigt man lediglich einen kompatiblen Türspion und tauscht diesen nun gegen die neue Sichherheitskamera aus. Ganz ohne Bohrlöcher oder anderweitig sichtbare Baumaßnahmen – so das Versprechen des Herstellers.

Ausstattung der Door View Cam

Das neueste Modell des Unternehmens ist mit einigen Features ausgestattet, die den Komfort deutlich erhöhen sollen. So sind eine Bewegungserkennung, eine Klopferkennung, eine Nachtsichtfunktion und eine Gegensprechfunktion in die neue Kamera integriert. Die Aufzeichnung des Videomaterials erfolgt in 1080p HD und die Stromversorgung wird mit einem Akkupack gewährleistet, welcher sich unkompliziert austauschen lassen soll.


Für Mietwohnungen geeignet – doch Achtung mit dem Datenschutz

Durch das Konzept sowie dem Aufbau anstatt eines Türspions sowie der mitgelieferten Blende möchte Ring auf jeden Fall Mieter in Mietwohnungen ansprechen und zum Kauf animieren. Das ist an sich sinnvoll, da der Einbruchsdiebstahl zunimmt, sich von Häusern in Mietwohnungen verlagert und Mieter bisher eher wenig Auswahl am Markt hatten.

Dass es sich bei dem zu überwachenden Raum allerdings nicht um Eigentum des jeweiligen Mieters handelt, dürfte der Grund sein, weshalb das Unternehmen die Einstellungen hinsichtlich der Privatsphäre für die Door View Cam überarbeitet hat. So verspricht der Hersteller, dass sich bestimmte Bildausschnitte, die beispielsweise andere Mieter bzw. deren Eingangsbereich auf der gleichen Etage erfassen, einfach ignorieren lassen. Zudem lässt sich jederzeit die Live-Ton ausschalten bzw. die Audio-Aufzeichnung stoppen.

Abschließend bleibt noch zu erwähnen, dass auch dieses Modell über eine Integration von Amazon Alexa verfügt. Diese kann jedoch, wie üblich, je nach Standort des Nutzers vom Funktionsumfang variieren.

Übrigesn: Durch die integrierte Glasoptik lässt sich die neue Door View Cam auch jederzeit als altmodischer Spion nutzen, was ja auch mal ganz angenehm sein kann.


Preis der Door View Cam

Die neue Door View Cam ist ab sofort bei uns in Deutschland, den USA, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Schweden, Italien, Dänemark, Norwegen und Finnland sowie Belgien zu einem UVP von 199,00€ erhältlich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "Kurz notiert: Die Ring Door View Cam ab sofort erhältlich"

  1. Carsten 18. Juni 2019 um 18:59 Uhr · Antworten
    Kein Home Kit Unterstützung
    iLike 2
  2. Friedhelm 18. Juni 2019 um 19:11 Uhr · Antworten
    Sollte ein Mieter diese in die Tür integrieren und somit im allgemeinen Treppenhaus verwenden, würde ich sie sofort ausbauen lassen! Privatsphäre geht vor!
    iLike 3
    • Schleuder 18. Juni 2019 um 20:40 Uhr · Antworten
      Heul Leise! 😂
      iLike 12
      • Friedhelm 19. Juni 2019 um 06:17 Uhr ·
        Fällt der Kindergarten heute aus?
        iLike 3
      • Friedhelm 19. Juni 2019 um 06:17 Uhr ·
        Also, ab ins Bettchen!
        iLike 3