Jetzt offiziell: Samsung stoppt Verkauf des Galaxy Note 7 weltweit

Shortnews: Samsung zieht nun offiziell die Reißleine. Nach der Pannenserie beim Galaxy Note 7, der unter anderem zu einem verzögerten Verkaufsstart führte und eine weltweite Rückrufaktion wegen defekter, sich zu schnell erhitzender Akkus nach sich zog, stoppt der koreanische Konzern den Verkauf nun endgültig.

img_0430

I AM NIKOM / Shutterstock.com

Samsung bittet seine Kunden, das Galaxy Note 7 nicht mehr zu nutzen, auch wenn es sich bereits um ein Austauschgerät handelt. Auch diese hatten in den vergangenen Tagen Probleme mit den Akkus.

We remain committed to working diligently with appropriate regulatory authorities to take all necessary steps to resolve the situation. Consumers with either an original Galaxy Note7 or replacement Galaxy Note7 device should power down and stop using the device and take advantage of the remedies available.

Der weltweite Verkaufsstopp wird von Verbraucherschützern begrüßt. Schließlich ist es die einzige Möglichkeit, weitere Unfälle mit brennenden Akkus zu verhindern. Samsung braucht laut eigenen Angaben erstmal Zeit um die Ursachen der Probleme zu finden – mehr Zeit als zunächst gedacht.

Ob das Unternehmen das Note 7 dann in einer Neuauflage verkauft, wird sich zeigen. Mit ziemlicher Sicherheit kann man aber sagen: Es war das letzte Note-Modell des Konzerns.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

74 Kommentare zu dem Artikel "Jetzt offiziell: Samsung stoppt Verkauf des Galaxy Note 7 weltweit"

  1. MHT 11. Oktober 2016 um 08:03 Uhr ·
    haha
    iLike 42
    • ThomasF 11. Oktober 2016 um 09:18 Uhr ·
      Zeigt die Intelligenz des Users
      iLike 27
      • ThomasF 11. Oktober 2016 um 13:25 Uhr ·
        PS: Ich bin dumm.
        iLike 3
    • Blear 11. Oktober 2016 um 09:35 Uhr ·
      Hast du nich mal Glück gehabt… denn es wäre das beste Handy der Welt geworden :)
      iLike 3
      • . 11. Oktober 2016 um 11:08 Uhr ·
        Nein, eigentlich nicht
        iLike 7
      • inu 11. Oktober 2016 um 13:52 Uhr ·
        Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wär, wär mein Vater Millionär. Da „wenn“ aber leider ist, ist es mit der Million: MIST.
        iLike 7
      • SwissGuy 11. Oktober 2016 um 15:14 Uhr ·
        Leider ist es ein Phablet und kein Handy. Kleiner aber feiner Unterschied
        iLike 1
    • extrem 11. Oktober 2016 um 13:35 Uhr ·
      FANBOY????????
      iLike 1
  2. Marcel 11. Oktober 2016 um 08:04 Uhr ·
    das ist echt kein hate-Kommentar aber …Danke! …Safety first!!… anstatt sich ein bisschen Zeit zu lassen und dann alles Perfekt heraus zu bringen…Nein! ..Samsung muss es ja unbedingt zum Start von dem iPhone 7 heraus bringen…tja selbst Schuld …
    iLike 72
    • :) 11. Oktober 2016 um 12:13 Uhr ·
      Magst du Punkte?
      iLike 4
  3. Lippi 11. Oktober 2016 um 08:06 Uhr ·
    Ich sage dies als richtiger Apple Fan, ziemlich Krass was da abgeht mit Samsung. Könnte auch Apple passieren. Dies kommt Apple nur so entgegen momentan.
    iLike 21
    • Jo 11. Oktober 2016 um 09:01 Uhr ·
      Apple hat seit jeher weitaus höhere Qualitätsstandards als Samsung. Mich hat es ja gewundert das Samsung überhaupt eine Qualitätskontrolle hat.
      iLike 8
      • Janosch 11. Oktober 2016 um 10:41 Uhr ·
        Apple behauptet zumindest, einen weitaus höheren Qualitätsstandard zu haben, als alle anderen. Die Einführung einer bei Launch mehr als bescheidenen Karten-App, verschwundener Mobilfunkempfang nach Update auf iOS 8 (7?) oder aussetzende Kopfhörer-Remotes sprechen da softwareseitig eine andere Sprache. Hardwareseitig gibt es dann verrutschende Kameraoptiken, fehlerhafte Bildschirme oder durchbrennende WLan-Chips beim 4s nach Update auf iOS 7 (6?). Leider ist auch bei Apple nicht alles rosig…
        iLike 16
      • Jo 11. Oktober 2016 um 11:15 Uhr ·
        Deine aufgezählten Punkte hat so ziemlich jeder Hersteller dauerhaft. So eine Katastrophe gab es bei Apple nie und die Wahrscheinlichkeit ist das sehr gering.
        iLike 3
      • . 11. Oktober 2016 um 11:16 Uhr ·
        @Janosch bei anderen Handys sind solche Dinge so normal, dass sie nichtmal angesprochen werden. Ich habe momentan ein Sony-Handy und das überhitzt, hat Punkte (vielleicht Staub) unterm Display, die Rückseite ist komplett verkratzt trotz Hülle, die Kamera ist schlechter als die eines alten iPhone 5, es ruckelt täglich, kann etwas anspruchsvollere Spiele überhaupt nicht bewältigen, und hat in der Zeit, in der dieses iPhone einen Sprung von iOS 8.4 auf 10.1 gemacht hätte, erst 3 Updates bekommen (zweimal bug fix und einmal Android 6.0). Mit Netzaussetzern habe ich inzwischen auch mindestens einmal in der Woche zu kämpfen, dann muss das Handy komplett neu gestartet werden. Und das dauert dann natürlich um die 3 Minuten. Und es ist ein ungerootetes, etwas mehr als 1 Jahr altes Handy welches ich im Juni das letzte mal neu aufsetzen musste. Solche Probleme hatte ich mit meinem iPhone nach 2 1/2 ohne neu aufsetzen nicht (die einzigen Probleme waren Punkte unterm Display, dass der Akku nicht lange gehalten hat (war dann mit neu aufsetzen als ich es verkauft habe auch behoben) und Grafikbugs unter iOS 8 die aber auch durch ein Update auf iOS 9 und neu aufsetzen behoben wären)
        iLike 4
      • . 11. Oktober 2016 um 11:17 Uhr ·
        Und eine Sache muss man noch dazu sagen. Sony produziert ja laut einer Umfrage die zuverlässigsten Android Handys. Da möchte ich gar nicht wissen wie es bei Samsung oder den ganzen Chinesichen Marken aussieht
        iLike 5
      • extrem 11. Oktober 2016 um 13:38 Uhr ·
        Quelle?????
        iLike 1
      • inu 11. Oktober 2016 um 14:00 Uhr ·
        Jo, welcher Qualitätsstandards Apple hat, haben wir unter anderem anhand von IOS 9.3.2/gebrickte iPad Pro 9.7“ Anno 2016, und IOS 10.x (Updateprobleme, schachmattgesetzte Ensperrung des Sperrbildschirms mittels Touch-Geste, WLAN- und UMTS-Probleme, usw.) verfolgen können, bzw. können dies zur Zeit sogar noch. Keine Hardware kann auch nur einen Iota besser sein als die jeweils zugrundeliegende Soft-/Firmware, mit welcher sie zu funktionieren hat. Daher frage ich mich, woher Du das Fazit Deines Qualitätsstandardvergleichs nehmen möchtest – auch, wenn ich Dir zugebe, daß ein brennender/explodierender Akku àla Samsung ein nicht hinnehmbares Sicherheitsproblem darstellt – wenngleich auch, sogar in jüngster Zeit, bereits ein krachneuesiPhone 7 auf dem Weg zum Kunden brannte … … …
        iLike 2
  4. Franih 11. Oktober 2016 um 08:06 Uhr ·
    Laaaaangweillig ???
    iLike 7
  5. Pascal 11. Oktober 2016 um 08:10 Uhr ·
    Das ist einfach nur bitter??
    iLike 4
  6. DiscuStu 11. Oktober 2016 um 08:15 Uhr ·
    Ein herber Rückschlag für SAMSUNG. Zurecht, meines Erachten nach! Sie wollten unbedingt Apple zuvorkommen beim Release und haben sich bös in die Nesseln gesetzt. Frei nach dem Motto: wer andern eine Grube gräbt fällt selbst hinein. Die Qualitätskontrolle wurde dabei völlig außer acht gelassen. Was kann schon passieren? Tja SAMSUNG, jetzt habt ihr den Salat !! Leider zeigt dieses Beispiel sehr deutlich
    iLike 20
    • DiscuStu 11. Oktober 2016 um 08:21 Uhr ·
      wie es momentan läuft in der Wirtschaft. Klar wollen alle Geld verdienen aber das darf bitte nicht auf dem Rücken der Kunden ausgetragen werden. Nur weil man heute Aktionäre zufriedenstellen muß, werden Sachen produziert, die eigentlich besser sein könnten. Der ständige Blick auf die Zahlen verhindert das allerdings. Hoffentlich lernen alle Konzerne was daraus! So schnell bringt man nämlich ein tolles Produkt zu Fall und holt sich einen fetten Imageschaden.
      iLike 26
      • Blacks Berry 11. Oktober 2016 um 09:33 Uhr ·
        Seit bitte wann sind Samsung Handys tolle Profukte? Das muss wohl an der Welt vorbei gegangen sein.
        iLike 5
      • Blacks Berry 11. Oktober 2016 um 09:34 Uhr ·
        Profukte = Produkte
        iLike 2
      • inu 11. Oktober 2016 um 14:07 Uhr ·
        DiscuStu, einerseits nennst Du das Kind beim Namen. Andererseits möchte ich Dich aber ausdrücklich darauf hinweisen, daß ein Produkt, welches Akku-(Brand-!) Probleme aufweist, mitnichten auch nur toll sein könnte, geschweige denn: ist. Ich vermute aber, daß Du hier nicht „Produkt“ meintest, sondern vielmehr „Produktpalette“, wofür auch der von Dir erwähnte Imageschaden spricht. Was mich angeht, habe ich, Gott sei Dank, keine Samsung-Produkte, und werde, angesichts dieser Sache mit dem Galaxy Note 7, ganz gewiß kein einziges Samsung-Gerät mehr kaufen, weder heute, noch morgen. Security goes first. …
        iLike 3
      • DiscoStu 11. Oktober 2016 um 23:00 Uhr ·
        Ich bin seit 2003 so etwas wie ein Apple Fanboy. Ich liebe Apple und mag Android gar nicht. Ich muß mich jeden Tag damit rumschlagen in einer großen deutschen Softwarefirma. Trotzdem sollte man immer über den Tellerrand schauen und kritisch beäugen, was andere Hersteller so machen. Ich find Android vielleicht etwas besser seit Marshmellow, trotzdem würde mir sowas nicht in’s Haus kommen. Man muß aber sagen, das Konzept, dass hinter dem Galaxy Note gesteckt hat, fand ich von Anfang an sehr gut. Ich geh nach dem Motto: Ehre, wem Ehre gebührt. Ich finde es aus tiefstem Herzen ein klein wenig Schade, dass sich da SAMSUNG so einen (unnötigen) Bock geschossen hat. Denkt immer dran: Konkurrenz, belebt das Geschäft!
        iLike 0
    • Silberstahl 11. Oktober 2016 um 08:52 Uhr ·
      Heißt es nicht: Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen werfen. ??????
      iLike 4
      • Mimijet 11. Oktober 2016 um 12:50 Uhr ·
        Da hast du 2 Sprichwörter miteinander verknüpft. Es sollte heißen: – Wer anderen eine grube gräbt, fällt selbst hinein – Wer in einem Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.
        iLike 1
      • inu 11. Oktober 2016 um 14:08 Uhr ·
        „Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selber rein.“ „Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.“ … … …
        iLike 1
      • . 11. Oktober 2016 um 15:26 Uhr ·
        Das war ja auch der Witz
        iLike 1
    • ALDeeN 11. Oktober 2016 um 09:12 Uhr ·
      Was für ein unqualifizierter Beitrag. Wer anderen eine Grube gräbt? Bitte? Wie passt diese Analogie zu diesem Thema? Außerdem hast du keinen blassen Schimmer wie die Qualitätskontrolle aussieht. Tesla hatte 50 000 Euro Autos ? die bestimmt sehr gute Qualitätskontrollen hatten und die ebenfalls Feuer gefangen haben. Man sollte ein bisschen das Köpfchen einschalten und dann kommentieren.
      iLike 6
      • DiscoStu 11. Oktober 2016 um 13:10 Uhr ·
        Nein, wie passen die Tesla Auto-Akkus zu diesem Thema?? Samsung wollte doch Apple unbedingt noch Kunden abluchsen, bevor sie das neue iPhone heraus bringen und hat nicht nur die Qualitätskontrolle außen vor gelassen sondern auch die Mobilfunkgesellschaften gedrängt, früher den release zu starten als es eigentlich mal terminiert war. Warum macht man sowas unnötiges, weil man jemanden foppen will. Also find ich „Wer andern eine Grube gräbt….“ passt da hervorragend. PUNKT
        iLike 2
      • inu 11. Oktober 2016 um 14:11 Uhr ·
        ALDeeN, eine Qualitätskontrolle, nach welcher Produkte Feuer fangen, ist ganz bestimmt nicht „sehr gut“, sondern bestenfalls „große Scheiße“. Denn NUR per Saldo entscheidet. Immer.
        iLike 1
    • Blear 11. Oktober 2016 um 09:38 Uhr ·
      Das könnte und ist Apple auch schon passiert! Fiepende Geräte, 1 explodiertes Gerät, hässliche abnutzungen an schwarz und diamantschwarz… Das ist für 1000€ unter aller sau- zu mal es apple nicht einml 300€ kostet
      iLike 9
      • . 11. Oktober 2016 um 11:24 Uhr ·
        Das explodierte Gerät war durch den Transport zu Stande gekommen. Das Fiepen konnten bisher nur sehr wenige nachweisen. Wenn es so etwas ernstzunehmendes gewesen wäre, wäre es so lange wie BendGate in den Medien gewesen (wobei ich bendgate nichtmal ernstzunhemend fand). Apple hat selbst gesagt dass sich Diamantschwarz schnell abnutzt und das man eine Hülle benutzen soll. Das wäre so wie wenn Samsung sagen würde man sollte für das S7 eine Hülle benutzen weil sonst die Rückseite kaputt geht wenn es auf den Boden fällt. Das ist aufgrund des Materials etwas ganz normales. Ich habe auch noch nichts davon gehört, dass sich das normale schwarz abnutzt. Deshalb wird es wohl noch lange nicht so schlimm wie ScufGate beim iPhone 5 sein. Und außerdem geht das iPhone 7 bei 759€ los und ist damit genauso teuer wie das S7 damals. Nur für 100€ Aufpreis kriegt man bei Apple doppelt so viel Speicher wie bei Samsung. Und in Amerika sind die iPhones nochmal deutlich günstiger (649$)
        iLike 1
      • Alex 11. Oktober 2016 um 12:45 Uhr ·
        Du schreibst es richtig, ein explodiertes Gerät, also ein Einzelfall, nicht eine Vielzahl wie bei Samsung. Manche Beiträge disqualifizieren sich ganz von selbst!
        iLike 2
  7. DaChief 11. Oktober 2016 um 08:32 Uhr ·
    Geschieht Samsung Recht. Unser TV gab vor wenigen Wochen nach 5 Jahren seinen Geist auf. Panel defekt, Reparatur unwirtschaftlich. Samsung Deutschland angeschrieben und um Kulanzregelung gebeten. Null drauf eingegangen, ich soll bitte wieder einen TV für 1k€+ kaufen. Hab kein Mitleid mit den Arschgeigen!
    iLike 12
    • BigMo 11. Oktober 2016 um 08:48 Uhr ·
      Nach 5 jahren kulanz?? Ist das dein ernst??? Ja samsung geht es momentan schlecht und ihr freut euch alle noch. Die sollten am besten dicht machen und alle Mitarbeiter entlassen. Mal sehn wer danach sich noch freut.
      iLike 13
    • Didius 11. Oktober 2016 um 08:51 Uhr ·
      Naja, versuch mal von Apple was nach Garantieablauf zu bekommen… Oder von Sony, oder von Yamaha oder sonstwem. Da kann man auch sehr schnell auf Granit beissen.
      iLike 9
    • Nicht 11. Oktober 2016 um 09:16 Uhr ·
      Wieso solltest du nach 5 jahren kulanz kriegen?
      iLike 8
    • ThomasF 11. Oktober 2016 um 09:17 Uhr ·
      Was erwartest du? Wenn dein Auto nach 5 Jahren kaputt geht, stellt man dir auch kein neues hin. Alberne Einstellung.
      iLike 7
    • Blear 11. Oktober 2016 um 09:40 Uhr ·
      Also bei Apple kostet das handy ja schon 1k xD Außerdem würdest du selbst beim iphone nach 1 jahr schon kein neues mehr oder geld zurück bekommen…. aber nach 5 jahren ? Das ist eine sehr gute Zeit- der % ist bei 4
      iLike 3
    • bmbsbr 11. Oktober 2016 um 09:48 Uhr ·
      Eine Erhebung aus 2014 ergab, dass die Laufzeit von TV-Geräten ohne Fehler im Durchschnitt bei 4,2 Jahren liegt. Also sei froh. ;-)
      iLike 5
    • Apfelschimmel 11. Oktober 2016 um 09:57 Uhr ·
      Wenn nach 5 Jahren dein Auto kaputt geht , willst da auch nen neues , du laberst eine kacke .wird einen ja richtig übel .
      iLike 11
    • Apfelschimmel 11. Oktober 2016 um 10:00 Uhr ·
      Regst dich über samsung auf , Apple vergibt gerade mal 12 Monate Garantie !!!!! Geh mal mit nen 5jahre alten Handy zu Apple und frag mal nach Kulanz ???
      iLike 13
      • Nils 11. Oktober 2016 um 10:50 Uhr ·
        Und trotzdem hast du 24 Monate Gewährleistung. Einer der Lüfter in meinem MBP hatte nach 17 Monaten nen Schuss, zu ner Werkstatt gebracht und 2 Tage später wieder mit getauschtem Lüfter geholt…
        iLike 1
    • Franih 11. Oktober 2016 um 10:50 Uhr ·
      Kulanz nach 5Jahren ?? Dir würde ich auch was scheißen.
      iLike 3
      • DaChief 11. Oktober 2016 um 22:15 Uhr ·
        Ihr seid genau die Sorte Kundschaft, die sich die Unternehmen wünschen. Ein TV im Wert von 1.200€ geht nach 5 Jahren sachgemäßer Nutzung von selbst irreparabel kaputt und ihr schreit „jawoll, bei denen kauf ich wieder ein!“. Wenn ihr meint, dass ich als zahlender Kunde soetwas tollerieren muss, nur weil eine Statistik was von 4,2 Jahren durchschnittlicher Nutzungsdauer erzählt – schön für euch! Mir ist etwas vergleichbares jedenfalls noch NIE passiert! Und deshalb wird mein nächster TV definitiv nicht von Samsung sein!
        iLike 2
  8. Carsten 11. Oktober 2016 um 08:42 Uhr ·
    Ich bin wirklich froh das ich zum iPhone gewechselt habe. Habe das 6 Plus und warte auf mein 7 Plus?
    iLike 3
  9. abunda 11. Oktober 2016 um 08:59 Uhr ·
    Auch wenn ich kein großer Samsung Fan bin und bisher jedem vom Kauf eines Samsung Smartphones abgeraten habe, tut mir das ehrlich gesagt schon etwas leid um die Note Serie. Schließlich haben wir unter anderem ihr den Trend hin zu immer größeren Geräten zu verdanken und so schlecht waren die Teile ja auch nicht, das Note 7, welches viele schon als bestes Smartphone 2016 betitelten, eingeschlossen. Mal sehen wie es jetzt weitergeht…
    iLike 7
  10. Piotr 11. Oktober 2016 um 09:10 Uhr ·
    ‚Es war das letzte Note-Modell des Konzerns.‘ ????? Wer sagt das bitteschön?
    iLike 4
    • Peter Birnenkuchen 11. Oktober 2016 um 10:50 Uhr ·
      Da phantasieren ein paar Leute wahrscheinlich.
      iLike 4
  11. A P P L E 11. Oktober 2016 um 09:58 Uhr ·
    Hab mein Iphone schon seit 6 Jahren und es geht immer noch!
    iLike 4
  12. Baban2000 11. Oktober 2016 um 10:27 Uhr ·
    Allgemein wird nur noch schnell abgeliefert um die Zahlen für Aktionäre zu liefern. Im Übrigen ist das bei Apple nicht anders. Es ist kein Zufall dass das iPhone 7 kaum Veränderungen vorweist. Eigentlich ist das iPhone 7 das iPhone 6s2. Ich finde die Unternehmen sollten sich länger Zeit lassen, um komplett fertige Produkte auf den Markt zu bringen.
    iLike 6
  13. Heinz 11. Oktober 2016 um 10:44 Uhr ·
    Sowas hätte theoretisch jedem Hersteller passieren können. Dennoch muss ich schmunzeln das es Samsung trifft. Genau die von denen man schon das ein oder andere in der Vergangenheit gelesen hat das gegen andere Hersteller gestichelt wird, oder gar Leute dafür bezahlt werden schlechte Bewertungen über Apple, und andere Hersteller zu schreiben um die eigenen Produkte zu loben. Eine bessere Werbung fürs iPhone 7 hätte Apple wohl nicht bekommen können.
    iLike 3
  14. Daniel 11. Oktober 2016 um 10:58 Uhr ·
    Die Mehrzal von Akku ist übrigens Akkumulatoren.
    iLike 2
    • Johannes 11. Oktober 2016 um 19:41 Uhr ·
      Blödisinn. Akku ist kurz für Akkumulator. Akkus ist kurz für Akkumulatoren. Klugscheißen will gelernt sein.
      iLike 1
  15. . 11. Oktober 2016 um 11:07 Uhr ·
    Den letzten Satz kann ich nicht verstehen. Wieso sollte es das letzte Note-Modell von Ihnen sein? Ich denke nächstes Jahr wird wie gewohnt das Note8 rauskommen
    iLike 1
    • Alex 11. Oktober 2016 um 12:49 Uhr ·
      Ist mir auch noch klar, wieso es das letzte Note sein soll?!
      iLike 1
      • Alex 11. Oktober 2016 um 12:49 Uhr ·
        nicht klar
        iLike 0
      • Alex 11. Oktober 2016 um 12:51 Uhr ·
        Wann bekommt Apfelpage endlich mal ne Editierfunktion, damit man Rechtschreibfehler nachträglich korrigieren kann? Andere Blogs und Foren haben das schon lange.
        iLike 5
  16.  adhoc 11. Oktober 2016 um 11:19 Uhr ·
    Vielleicht sollten die Hersteller mal Li-Polimer-Akkus in einer bedarfsgerechten Grösse (der Leistung des Smartphones entsprechend) verbauen, die werden nicht heiss. Aber die sind wahrscheinlich wieder ein paar Cents teurer!
    iLike 1
    • . 11. Oktober 2016 um 11:48 Uhr ·
      Das ist nicht das Problem bei Akkus. Akkus verbrauchen viel Platz, und wenn man einen größeren Akku verbauen will, muss man das Gerät dicker machen
      iLike 0
      •  adhoc 11. Oktober 2016 um 13:51 Uhr ·
        Li-Polymer-Akkus brauchen weniger Platz. Die sind formbar! Und etwas dickere Geräte wären auch von Vorteil!
        iLike 0
  17. Anonym 11. Oktober 2016 um 11:38 Uhr ·
    Ganz schön bitter, ist ein riesiger Imageverlust. Kurz zu der Kulanzfreudigkeit von Apple: Hier wurde mir bei einem IPhone 5 ein Austausch des Akkus verweigert obwohl Akkuproblem bekannt und meine Seriennummer auch von diesen Akkus betroffen war. Zum eigentlichen Thema, es schließt sich ja fast aus, dass es in so einem schnelllebigen Geschäft Langzeitkontrollen/Studien zu den Geräten gibt.
    iLike 2
  18. Anonym 11. Oktober 2016 um 11:40 Uhr ·
    Soeben melden verschiedene Medien, dass die Produktion von Note eingestellt wird.
    iLike 1
    • Franih 11. Oktober 2016 um 13:00 Uhr ·
      Ja die ziehen die Not(e)bremse ???
      iLike 2
  19. Mrcel 11. Oktober 2016 um 11:46 Uhr ·
    Ganz ehrlich, mich freut es. Ich hab richtig Schadenfreude ? Wenn bei Apple das passiert wäre, würden die Samsungboys in Ekstase ausbrechen… Aber richtige Entscheidung, bevor Menschenleben gefährdet wird.
    iLike 1
    • Apfelschimmel 11. Oktober 2016 um 14:33 Uhr ·
      Stimmt kann bei Apple nicht passieren , bauen ja seid Jahren die gleiche scheiße , außer mal nen neuen Home Button ??
      iLike 1
  20. Grm 11. Oktober 2016 um 12:16 Uhr ·
    Warum sollte Samsung deswegen die Note-Reihe aufgeben? Das Akku-Problem liegt ja nicht am Stift (was die Note-Reihe auszeichnet), sondern am Akku. Den gibt es ja auch in ihren anderen Smartphone-Reihen. Es ist ja mehr oder weniger Zufall, dass der neue Akku im Note verbaut wurde: Wäre der früher fertig gewesen, wäre die S7(edge)-Serie betroffen gewesen.
    iLike 0
  21. Alex 11. Oktober 2016 um 12:52 Uhr ·
    Der Kurs der Samsung-Aktie bricht gerade ganz schön ein, schon -10% heute.
    iLike 0
  22. Mimijet 11. Oktober 2016 um 13:11 Uhr ·
    Es amüsiert mich immer wieder wie technische Dinge zu Glaubensfragen werden, und zB. Ein Apple Jünger zum Häretiker wird, wenn er zu Samsung wechselt oder umgekehrt. Dabei ist Technik eine ganz nüchterne Angelegenheit, die neben Erfolge in der Entwicklung eben auch Mißerfolge aufweist, die natürlich auch korrigiert werden können.
    iLike 2
  23. inu 11. Oktober 2016 um 14:20 Uhr ·
    @ . Okt 11 – 11.24, @ Alex Okt 11 – 12:45: 1. Ein Gerät, welches durch den Transport explodiert, war entweder nicht hinreichend gegen Transporterscheinungen (z. B. Erschütterungen, Umgebungsbedingungen) gesichert, oder/und entsprechend hinreichend technisch konzipiert. 2. Jedes explodierte Gerät ist ein Zeichen für mangelnde Fertigung und Endkontrolle. Jedes. Und ein absolutes NO GO, ob Samsung, oder Apple. Auch, wenn diese Fälle sich -das geb ich Euch zu- nicht (gegenseitig) relativieren – ganz im Gegenteil: hier wird gezeigt, wie man es nicht machen darf.
    iLike 1
  24. Xx 11. Oktober 2016 um 14:29 Uhr ·
    Hoffentlich kommt der Wechselakku wieder in Mode in den Smartphones von , Samsung und Co. Der Umwelt zu Liebe….
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.