Home » Apple » iPhone explodiert: Apple reagiert auf Tod einer Chinesin [Update]

iPhone explodiert: Apple reagiert auf Tod einer Chinesin [Update]

In China soll eine junge Frau ums Leben gekommen sein, während sie mit ihrem iPhone telefonierte. Das Handy war nach Angaben der Familie am Strom angeschlossen. Die Frau erlitt angeblich einen Elektroschock.

Passiert sei der Vorfall am 11. Juli. Die 23-jährige Flugbegleiterin wurde nach der Explosion ins Krankenhaus geliefert, wo ihren Verletzungen erlag. Die Verwandten der Frau warnen nun im chinesischen Microblogging-Dienst vor der Nutzung des iPhones am Ladekabel.

Die Familie übergab das Smartphone außerdem den örtlichen Behörden zur Untersuchung. Apple reagierte schnell. Ein Sprechern des Unternehmens im Wortlaut:

Wir sind zutiefst betrübt über diesen tragischen Vorfall und unser Beileid liegt bei der Familie. Wir werden den Fall vollständig untersuchen und mit den Behörden kooperieren, um eine Lösung zu finden.

Aus dem Bericht der Dailymail geht nicht hervor, ob das benutzte Ladekabel ein Original war.

(Kein Originalbild)

 

[UPDATE] Es hat sich herausgestellt, dass die Chinesin mit dem iPhone und Ladegerät in der Badewanne lag. Ein Elektroschock wird die Todesursache gewesen sein.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

41 Kommentare zu dem Artikel "iPhone explodiert: Apple reagiert auf Tod einer Chinesin [Update]"

  1. Apfelblatt 15. Juli 2013 um 12:09 Uhr ·
    Ist nicht auch ein Samsung Smartphone explodiert ?
    iLike 0
    • Albert 15. Juli 2013 um 12:13 Uhr ·
      ja da war es der akku waehrend es in der hosentasche war (s3)
      iLike 0
      • Niklas 15. Juli 2013 um 12:20 Uhr ·
        Du rechtfertigst dieses Problem, dass auch ein S3 von Samsung explodiert ist. Spielt das denn eine so große Rolle für dich? Es scheint so, als sei es okay, weil Samsung die gleiche Schwierigkeit hat. Aber Apple hat auch Probleme damit, da sollte man nicht einfach auf Samsung verweisen. Wobei es wahrscheinlich an dem Ladekabel eines Drittherstellers liegt.
        iLike 0
    • Anonymous 15. Juli 2013 um 12:32 Uhr ·
      Ja und die EU drohte Apple mal mit einem Einfuhrverbot von iPhones weil mal so viele iPhones explodiert sind.
      iLike 2
      • Äppler 15. Juli 2013 um 12:46 Uhr ·
        @Anonymous Hast du einen Link dazu,würde mich interessieren. Hab noch was zu deinem P.S.geschrieben hast du’s gelesen? Gruß
        iLike 0
      • Anonymous 15. Juli 2013 um 12:57 Uhr ·
        http://url9.de/GLk
        iLike 0
      • Anonymous 15. Juli 2013 um 13:01 Uhr ·
        Zwar schon 4 Jahre alt aber trotzdem, es kam bei jedem mal vor. @Äppler. Ja gerade gelesen.
        iLike 0
      • Äppler 15. Juli 2013 um 14:09 Uhr ·
        Egal wie alt,ich sammle alles! Zugegebener Maßen fang ich gerade an.Danke
        iLike 0
      • Apfelblatt 15. Juli 2013 um 16:26 Uhr ·
        1. Chillt mal 2. War das nur eine Frage 3. Ich rechtfertige das Problem nicht ich wundere mich nur warum das bei beiden Smartphones passiert ist 4. Deine Meinung @Niklas Brauch ich nicht
        iLike 0
      • Matthias Maschke 15. Juli 2013 um 17:05 Uhr ·
        Tut mir leid aber deine Seite nennt keine Quellangaben. Ich halte die Berichte für frei erfunden.
        iLike 0
    • MrTrumpetMac 15. Juli 2013 um 12:46 Uhr ·
      Mehrere :D
      iLike 0
    • catalanfutbol 15. Juli 2013 um 15:00 Uhr ·
      Ihr macht hier Markenvergleiche und ignoriert, dass da ein Mensch gestorben ist. Das ist wirklich das Allerletzte.
      iLike 1
  2. Jo 15. Juli 2013 um 12:20 Uhr ·
    Sowas passiert vielleicht ein von hundertmillionen mal. Oder noch seltener. Trotzdem ist es echt tragisch, wegen sowas sein leben zu lassen. Aber das bringt die Technik mit sich
    iLike 0
  3. Niklas 15. Juli 2013 um 12:24 Uhr ·
    Ich vermute, dass es kein Original-Kabel war, da es Probleme hauptsächlich mit nachgemachten Produkten gibt. Jedoch besteht auch leider immer die geringe Möglichkeit, dass jenes auch bei Apple-Zubehör passiert.
    iLike 0
  4. Tom 15. Juli 2013 um 12:44 Uhr ·
    Natürlich geht aus dem Bericht hervor, dass es der „original charger“ für das iPhone 5 war!!
    iLike 0
    • Fabio 15. Juli 2013 um 13:49 Uhr ·
      Nein das steht das es nicht bekannt ist!!!!!!!!!
      iLike 1
  5. Eikeapple 15. Juli 2013 um 13:20 Uhr ·
    @Niklas Ich glaube nicht das andere darauf hindeuten wollten das es okay ist weil ja auch ein Samsung explodiert ist. Es ist lediglich eine Aufzählung der Vorfälle die relativ bekannt sind.
    iLike 0
    • Niklas 15. Juli 2013 um 16:05 Uhr ·
      Vielleicht, ich habe es so verstanden, es kann sein, dass es auch anders gemeint war.
      iLike 0
  6. Peter 15. Juli 2013 um 13:53 Uhr ·
    „Aus dem Bericht der Dailymail geht nicht hervor, ob das benutzte Ladekabel ein Original war.“ In dem original Bericht steht jedoch: „She said Ma had bought the iPhone in December at an official Apple store and was using the original charger to recharge the phone when the incident occurred.“ Unter den Kommentaren auf der Seite findet man auch Kommentare wie: „I have the original charger I got with my iphone5 and if its on charge and I pick it up the phone gives me small shocks I have to unplug it.“ Ich denke, man sollte es nicht einfach so ignorieren. Und jetzt mit dem Finger auf Samsung zu zeigen ist sehr kindisch, denn es hat in diesem Fall nichts damit zu tun. (Nur Ablenkung bzw „Apple-Schutz?“) Es ist eine Tatsache, dass beim Laden des Smartphone die internen Komponenten sehr warm werden können. Wenn dabei Telefoniert wird, erhöht sich die Temperatur noch mehr (egal bei welchem Smartphone). Auch wenn man Apple sehr mag, kann man hier nicht einfach wegdiskutieren, dass es „kein original war“ oder „Samsung hat auch die Probleme“. Apple sagte zwar, dass sie es „untersuchen“ werden. Doch wieviel daran wahr ist, ist fraglich. Sie werden es wahrscheinlich als „tragischen Zwischenfall“ einstufen, denn keiner will der Schuldige gewesen sein, der evtl. Schutzmaßnahmen vergessen hat. Denn schließlich war es nur 1 von einigen Millionen Geräten. Doch ich finde, Apple sollte (als Vorreiter) hingehen, und versuchen solche Ausnahmefälle besser zu lösen. Zum Beispiel mit einem Temperatursensor, der das Laden des iPhones unterbricht, sobald es zu warm wird (oder ähnliches). Denn so ein Sensor ist billiger als 1 Menschenleben. (Dieses Kommentar war ein positiver Vorschlag und kein Apple-Hate und auch keine Verurteilung)
    iLike 0
    • Äppler 15. Juli 2013 um 23:17 Uhr ·
      @Peter Bin kein geborener Redelsführer! Aber ich komme nicht drum herum dir zu versichern das alle hier gepeilt haben müßten das du einen intelligenten Beitrag zurm Thema beigetragen hast. Seit über 6 Jahren habe ich mit 3 iPhones noch nie den kleinsten Schlag bekommen,auch kein kleines gribbeln(allerdings das 5er hab ich nicht)deshalb sei mir eine gewisse Skepsis zu diesem Bericht verziehen.Wenn Apple aber Schuld hat sollen sie daführ gerade stehen.Zumahl genug Geld da ist.Gruß
      iLike 0
  7. Zahnstocher 15. Juli 2013 um 13:53 Uhr ·
    Is frage mich wie das passiert sein soll aus dem Netzteil kommen 5 Volt und das ist nicht einmal wahrnehmbar , außer es gab eine überladung in Stromnetz was eine Hochspannung im niederstromkreis des ladegerätea induzierte … Ansonsten ist das unmöglich
    iLike 0
    • Peter 15. Juli 2013 um 13:59 Uhr ·
      Das Netzteil hat nicht den Tod verursacht. Durch das Laden das iPhones und das gleichzeitige Telefonieren erhitzt sich das iPhone um einiges mehr, als wenn es nur lädt (bei jemden Smartphone so). Bei Akkus kann es zu Explosionen kommen, wenn sie sehr hohen Temperaturen ausgesetzt sind. Sehr wahrscheinlich war es der Akku, der duch die zu hohe Temperatur explodiert ist. Belegen kann ich das jedoch nicht.
      iLike 0
      • Big K 15. Juli 2013 um 16:51 Uhr ·
        nein das geht nicht habe das auch schon so gemacht er wurde sehr heiss und ging aus! Sie hatte bestimmt einen Gefälschten akku drin!
        iLike 0
  8. Appleman 15. Juli 2013 um 14:18 Uhr ·
    In China wird auch Sau viel gefälschtes Zeug verkauft Oder es liegt an einer überstromdosis
    iLike 0
  9. Crossbow 15. Juli 2013 um 16:01 Uhr ·
    Nokias sind auch schon explodiert.
    iLike 0
    • DeR GeRäT 15. Juli 2013 um 19:34 Uhr ·
      Das war definitiv ein Ladekabel eines Dritthändlers.Mein MacBook Ladekabel wurde von meiner Katze aufgebissen,Worauf ich die Nutzung sofort einstellte.Am nächsten morgen habe ich nicht daran gedacht und ich habe einen starken Schlag bekommen,und hatte eine große Verbrennung am Bein,aber lebe noch.Ich will Apple nicht in Schutz nehmen,was manche so interpretieren werden. Liebe Grüße,Maurice
      iLike 0
  10. Big K 15. Juli 2013 um 16:47 Uhr ·
    Was für ein Schwachsinn von einem 5V 1A Stecker :D:D:D meine Katze hat mein Kabel komplett zerbissen und sie lebt noch :D:D:D:D
    iLike 0
    • Xd 15. Juli 2013 um 17:13 Uhr ·
      Ja aber wenn falsche widerstände drin sind kann es passieren dass das ladekabel bis zu 230 volt durchchschleift und das passiert häufig bei nicht originalen ladekabeln von irgendeinem hersteller ohne namen
      iLike 0
  11. Gerd 15. Juli 2013 um 16:59 Uhr ·
    Ich sehe nichts von „explodiert“ ? Man sieht ein bisschen Verschmortes, das war’s ! Verschmortes am Stecker, nichts am iPhone! Scheint mal wieder Sommerloch zu sein!
    iLike 0
    • Xd 15. Juli 2013 um 17:13 Uhr ·
      Es steht kein original bild da
      iLike 0
  12. Lorenz 15. Juli 2013 um 17:45 Uhr ·
    ich denke dass es nicht Apples Schuld war. Entweder war es ein Fake-Kabel oder es wurde falsch verwendet (ich kenn mich auch nicht gerade aus damit. aber vllt waren zu viele Geräte angeschlossen so dass die Stromstärke so verdammt hoch war… wenn man keinen FI-Schalter hat..dann ist das nicht gut)
    iLike 0
  13. Markus 15. Juli 2013 um 18:53 Uhr ·
    Alles Spekulation. Es gibt x Gründe warum sowas passieren kann. USB-Ladekabel ALLEINE kann so einen Unfall sowieso nicht auslösen. Hört doch auf zu spekulieren, da ist jemand gestorben…
    iLike 0
  14. Äppler 15. Juli 2013 um 22:32 Uhr ·
    Wenn das stimmt tut mir das aufrichtig Leid! Aber,und jetzt geh ich mal das Risiko ein mich zum Arsch zu machen! War da nicht letztens etwas das der Chinesische Staat eine anti Apple Kampanie gestartet hat(nicht weil Apple gut oder schlecht ist sondern um Landeseigene Produkte besser an den Mann zu bringen)?Von daher würde ich mich nicht wundern wenn diese Meldung ein Schachzug der Volksrepublik China wäre. Betohne nochmal das daß eine Vermutung ist,sicher bin allerdings da [entfernt]
    iLike 1
  15. Gevara 15. Juli 2013 um 22:36 Uhr ·
    Mein Beileid an die Familie, aber wenn bei einem Auto Unfall Menschen sterben interessiert es auch niemand (auser denAngehörigen) auch wenn man die Meldung gerade im Auto Radio hört während der Fahrt ,würde niemand von euch anhalten und die Karre nach Hause schieben oder ?!
    iLike 0
  16. kosinus 16. Juli 2013 um 20:54 Uhr ·
    [entfernt, jeder hat seine Meinung]
    iLike 0
  17. Applejünger1993 17. Juli 2013 um 00:44 Uhr ·
    Tja wer kein Original Zubehör benutzt ist selbst Schuld ;)
    iLike 0
  18. nina 24. Dezember 2013 um 14:41 Uhr ·
    ähmm… mein iphone ist auch explodiert und ich habe dass handy seit über nem jahr und dass passende zubehör und telefoniere auch wenn das handy lädt… dann lag es ca.3 monate in einer box mit anderen dingen… nach diesen 3 monaten hab ich mein handy wieder aufgeladen und später wieder in die box gelegt .. tja und vor kurzen hb ich gesehen dass es explodiert ist! es kann nicht nur am ladekabel liegen!!!!!!!!!
    iLike 0
  19. Max 12. Mai 2015 um 13:06 Uhr ·
    Natürlich, Nina Ich habe mein Auto vor ein paar Monaten vollgetankt.. Hatte es 3 Monate in der Garage.. Als ich die Garage gestern öffnete, war es explodiert.. Pff.. So ein Quark
    iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. Erneut Elektroschock durch iPhone-Kabel in China - Apfelpage
  2. Apple warnt in China vor Fake-Adaptern - Apfelpage
  3. News-Mix: iPhone 5S Fotovergleich, China Marktanteil, Adapter Rückgabe in Deutschland - Apfelpage

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.