iPhone 6-Speicheroptionen: Apple verdient drei Milliarden Dollar mehr

iPhone 6 Bild

Durch den Wegfall der 32 GB-Option beim iPhone 6 könnte Apple 2015 drei Milliarden Dollar mehr verdienen. Der Grund liegt darin, dass der Abstand zwischen Einsteiger- (16 GB) und mittelgroßen Modell (64 GB) nun wesentlich höher ist. iPhone-Käufer empfinden das als Preisersparnis.

Mit dem iPhone 6 ließ Apple die frühere Speicher-Konstellation von 16 GB, 32 GB und 64 GB verschwinden. Für die selben Preisstufen gibt es seit September das iPhone in 16 GB, 64 GB und 128 GB. Die Frage, warum Apple die kleine 16 GB Version statt der 32 GB Version beibehielt, haben wir uns hier schon gestellt.

Eine durchaus nachvollziehbare Antwort hat der unabhängige Apple-Analyst Neil Cybart mit einer einfachen Rechnung zu bieten: Zwar kauft sich jetzt im ersten Jahr nach der Speicheränderung immer noch der Großteil eine 16 GB Version. Jedoch werden die meisten Nutzer feststellen, dass ihnen 16 GB schnell zu wenig wird. Die Hemmschwelle im nächsten Jahr auf die nächst größere 64 GB Option zu upgraden ist nun merklich geringer – der Nutzer empfindet diesen Sprung ja immer noch als Preisersparnis.

Ungefähr 30 Prozent der Käufer einer 16 GB Version könnten im nächsten Jahr upgraden, glaubt Cybart.

By doubling the middle tier storage capacity to 64GB, while maintaining the price, and keeping the 16GB storage capacity at the bottom tier, I estimate that approximately 30% of previous 16GB iPhone owners will upgrade to 64GB to take advantage of the better deal, resulting in the 64GB being the best selling storage option

Dieser taktische Zug könnte Apple 2015 drei Milliarden Dollar mehr in Kassen spülen, behauptet der Analyst und begründet dies mit der höheren Gewinnmarge bei größeren Speichermodellen. Voraussetzung dafür ist, dass Apple die Speicheroptionen auch im nächsten Jahr beibehält. Daran haben wir aber keinen Zweifel. Schließlich hat der Konzern die neuen Abstufungen ja auch schon bei den iPads umgesetzt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

33 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 6-Speicheroptionen: Apple verdient drei Milliarden Dollar mehr"

  1. Womahadude 23. Dezember 2014 um 11:25 Uhr ·
    Sehr cleveres Marketing….kann man nichts sagen.
    iLike 85
    • Internet Explorer 23. Dezember 2014 um 11:41 Uhr ·
      finde ich auch. wobei ich finde dass das vorhersehbar war, also ich hatte sogar diese idee schon vorher
      iLike 9
      • Chrome 23. Dezember 2014 um 11:44 Uhr ·
        Lieber „Internet Explorer“, bitte bilde dir nichts ein. Ich weiß, du lebst in deiner eigenen Traumwelt, in der alles ein wenig langsamer läuft, aber Du hast keine neuen Ideen mehr. Deine lieben Kollegen haben dich schon längst überholt.
        iLike 52
      • Firefox 23. Dezember 2014 um 12:36 Uhr ·
        sehe ich genau so, ich und Chrome sind um welten besser :-)
        iLike 13
      • Safari 23. Dezember 2014 um 13:04 Uhr ·
        Der schönste und schnellste bin immer noch ich!
        iLike 30
      • Felix 23. Dezember 2014 um 15:45 Uhr ·
        @chrome don’t feed the troll
        iLike 2
    • Lugg 23. Dezember 2014 um 18:50 Uhr ·
      Weiß eigentlich jemand was von 12 TAGE GESCHENKE?!
      iLike 3
  2. Chris DE 23. Dezember 2014 um 11:27 Uhr ·
    Alles richtig gemacht würde ich sagen. Verstehe nicht wenn alle immer meckern wie viel die verdienen. Gute Arbeit wird halt gut bezahlt. Ist doch bei jedem so. Wer gute Arbeit macht verdient gutes Geld. ;-)
    iLike 16
    • lol 23. Dezember 2014 um 12:46 Uhr ·
      :D so ein großer Coup ist das dann auch nicht!
      iLike 5
    • iFön 23. Dezember 2014 um 16:58 Uhr ·
      Bei iOS 8 sehe ich leider keine gute Arbeit.
      iLike 4
      • Chris DE 23. Dezember 2014 um 23:19 Uhr ·
        @iFön tja der alte ist nicht mehr da um dem IVE den Arsch auf zu reißen. :-D Aber abgesehen davon dass die meisten Android User von Zuverlässigkeit wie bei iOS 8 nur träumen können, muss man fairerweise sagen spätestens seit 8.1.2 ist alles wieder TOP ;-)
        iLike 2
      • iFön 23. Dezember 2014 um 23:21 Uhr ·
        Ich hab keine Lust mehr zum vierten Mal zu hoffen, damit beim nächsten Update alles wie geschmiert läuft. Ich versteh‘ einfach nicht, wieso Apple immernoch nicht das alles hinbekommt. Früher war das auch nicht der Fall.
        iLike 2
      • Didius 25. Dezember 2014 um 16:21 Uhr ·
        Haha. Ich muss lachen, wenn ich hier lese, seit 8.1.2 ist alkes wieder top. Ich fang ja gar nicht erst mit den performance issues auf älteren iOs Geräten an. Aber das noch nicht mal mehr Multi touch Gesten zuverlässig funktionieren, die über all die Jahre immer dunktioniert haben, ist ein Armutszeugnis. iOS 8 ist das schlechteste iOS aller Zeiten!
        iLike 0
  3. LukasDasOriginal 23. Dezember 2014 um 11:27 Uhr ·
    Mit 16 GB kann man auch nicht zufrieden sein. Vor allem weil die für das 6er angepassten Apps ja noch mehr Speicher einnehmen als sonst
    iLike 6
    • Felix 23. Dezember 2014 um 15:46 Uhr ·
      Ich komm damit super klar.
      iLike 1
  4. IQ7 23. Dezember 2014 um 11:27 Uhr ·
    nPlayer App ist gut oder??
    iLike 1
  5. Tester 23. Dezember 2014 um 11:31 Uhr ·
    16 GB ist einfach zu wenig für heutigen Gebrauch. Hätte Apple aber 32 GB als kleinste Option gelassen hätte kaum jemand die 64 angerührt
    iLike 9
    • Mad-Mac 23. Dezember 2014 um 11:56 Uhr ·
      @Tester: würde auf den Preisanreiz ankommen. 128 etwas teurer, 64 etwas billiger. Fände ich gerechter als „ausreichende“ 32 GB zu streichen. Gerade als Hersteller ohne Speicherveränderung.
      iLike 3
    • Marvin 26. Dezember 2014 um 02:19 Uhr ·
      na zum Glück hast du den Text nochmal resümiert!
      iLike 0
  6. Mad-Mac 23. Dezember 2014 um 11:51 Uhr ·
    Wirtschafts-Management in Reinkultur! Trotzdem ein weiteres (Sand-,)Körnchen was auf meinem „Appleschirm“ einschlägt…
    iLike 3
  7. Neeco 23. Dezember 2014 um 12:09 Uhr ·
    Eure Vermutung über die Einführung genau dieser Speicheroptionen auf Grund der Bevorzugung bestimmter Größen ist leider unzureichend. Recherchiert doch mal Decoy Effekt, und euch wird einiges klarer ;)
    iLike 0
    • Tester 23. Dezember 2014 um 12:20 Uhr ·
      Ist so ziemlich das selbe, oder täusche ich mich?
      iLike 0
      • juice 23. Dezember 2014 um 12:33 Uhr ·
        Nicht ganz. Der Decoy-Effekt verlangt ein Produkt, welches sich in einem Merkmal signifikant von den Anderen unterscheidet, besser ist (als Beispiel Preis oder Speichergröße). Befinden iPhones sind sowohl der Preis, als auch die Speichergröße besser. Es geht zwar in die Richtung (Kaufanreiz Schaffung von Begehrlichkeiten), allerdings eher im Sinne von ‚Hey, die gleiche Preissteigerung zwischen den Modellen, jedoch bekomme ich 4x so viel Speicherplatz statt nur 2x.‘
        iLike 2
  8. Zahnstocher 23. Dezember 2014 um 13:17 Uhr ·
    100€ für den dreifachen Speicher war auch der Entscheid für mich von 16 auf 64 gewechselt zu haben ! War also auch einer der Umsteiger . Auch wenn ich dieses cleveren pr Trick schon von Anfang an durchschaut hatte ;) denn 200€ wäre ich nicht bereit gewesen auszugeben :))
    iLike 2
    • Merowinger 23. Dezember 2014 um 13:33 Uhr ·
      Mathe ist nicht gerade deine Stärke, oder?
      iLike 4
      • Ady 23. Dezember 2014 um 13:41 Uhr ·
        Er hat sich auf den Vergleich iPhone 5s von 16 auf 64 wäre 200€ fällig. Geschichte war anscheinend nicht Deine Stärke ;) Und Schlau finde ich Apple mit dieser Schachzug nicht, es ist ein versteckter Betrug an den Verbraucher. Wer dies als schlau bezeichnet, muss ich fragen, wieso wir keine Mac’s mit 64 GB-Platte finden, das wäre bestimmt billiger. Sowas wird auch kein Anbieter sich trauen anzubieten.
        iLike 0
      • Zahnstocher 24. Dezember 2014 um 21:34 Uhr ·
        Danke an all die Lehrer unter euch ;) Und das iPhone 5 mit 16 gb kostete eben 200 weniger als die 64 gb Versionsnummer ….
        iLike 0
    • Zahnstocher 24. Dezember 2014 um 21:35 Uhr ·
      Version…. Verzeiht die Worterkennung
      iLike 0
  9. roffl 23. Dezember 2014 um 14:22 Uhr ·
    Off-topic: Habt ihr auch eine Mail von Apple gekriegt, in der man gebeten wird, an einer Umfrage zur Zufriedenheit mit dem iPhone teilzunehmen?
    iLike 0
    • Tester 23. Dezember 2014 um 15:25 Uhr ·
      ja, die kommt regelmäßig
      iLike 0
  10. chris 23. Dezember 2014 um 17:10 Uhr ·
    Ja 16 GB ist für sehr viele einfach zu wenig. Für mich persönlich auch ( ich besitze 128 GB ). Trotzdem finde ich etwas schade dass die 32 GB option abgeschafft wurde. Viel mehr hätte sinn gemacht das iPhone 5C in 8GB komplett aus dem Sortiment zu nehmen.
    iLike 2
  11. Dirk 24. Dezember 2014 um 12:21 Uhr ·
    ios 8 ist handwerklich echt bisher das Schlechteste !
    iLike 1
  12. Wosch 27. Dezember 2014 um 12:12 Uhr ·
    Ich wundere mich jedesmal über die negativen Kommentare einiger iPhone und iPad Nutzer. Nach jedem neuen Modell – oder nach jeder neuen IOS-Version wird geschimpft und mit schlauem Bauch berichtet, wie schlecht doch diese Produkte seien. Mir fällt dabei aber auf, das diese notorischen Nörgler fast immer die gleichen sind. Komischerweise wechselt von diesen Miessmachern aber keiner in die Androidfamilie! Aber ich muss ja nicht immer alles verstehen!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.