Home » Betriebssystem » iOS 8.4: Die neue Musik-App im Detail

iOS 8.4: Die neue Musik-App im Detail

Die mit iOS 8.4 in der Nacht lancierte, überarbeitete Musik-App bringt nicht nur ein frisches Design mit sich. Auch an neuen Funktionen hat Apple nicht gespart – und orientiert sich dabei an iTunes für den Mac. Ein kurzer Blick auf die Neuheiten.

Öffnet der Nutzer die im Icon übrigens unveränderte Musik-Applikation, so fällt ihm zunächst die neue Struktur auf. Eingeteilt ist das Programm in "Meine Musik", "Playlisten" und "iTunes Radio" (immer noch nicht in Deutschland). Zwischen den Sektionen kann man mit einem Wisch hin und herspringen. Das iPad profitiert dagegen von einem Zwei-Spalten-Layout.

Im Bereich "Meine Musik" werden am oberen Rand die zuletzt hinzugefügten Songs bzw. Alben platziert – darunter findet sich die altbekannte Liste der Künstler. Diese lässt sich bei Bedarf natürlich auch nach Alben, Titel, Genre, Musikvideos, Komponisten oder Complicationen sortieren. Über die drei Punkte am rechten Rand eines jeden Songs kann der Nutzer den Titel auf die neue Warteliste "Up Next" stellen, ihn löschen oder – falls er noch in iCloud ist – downloaden. Die Swipe-Geste zum Löschen der Musik ist nicht mehr möglich.

Spielt der User einen Song ab, so wird – egal wo man sich im Interface befindet – am unteren Rand ein neuer Mini-Player angezeigt. Damit könnt ihr das aktuell Gespielte schnell beeinflussen. Ein Tab auf den Mini-Player befördert euch zur Großansicht des Titels – ebenfalls neu und wirklich schick gestaltet. Von hier aus lässt sich auch die "Up Next"-Liste einsehen und bei Bedarf bearbeiten. Zudem könnt ihr hier den Song an sich wieder löschen, herunterladen oder an ein AirPlay-fähiges Gerät senden.

Ähnlich aufgebaut wie der "Meine Musik"-Bereich ist die Sektion "Playlisten". Auch hier reserviert Apple den oberen Bereich für die zuletzt hinzugefügten Playlisten und listet weiter unten alle Abspielkollektionen alphabetisch. Die Playlisten lassen sich ferner mit einem eigenen Bild und einer Beschreibung versehen. Das iTunes Radio – der letzte Menüpunkt in der App – kommt dagegen nahezu unverändert daher. Neben den Designmodifikationen gibt euch dieser Bereich eine Übersicht über die zuletzt angespielten bzw. hörenswerten Stationen.

Die Musik App in iOS 8.4 wirkt vom Layout und den Funktionen her gesehen wie ein Sprung in die richtige Richtung. Die Ähnlichkeit zu iTunes für den Mac (z. B. UpNext oder der Mini-Player) lässt die App wenig fremd wirken. Die neue Suche ist ab sofort überall erreichbar. Es wird erwartet, dass Apple dieses Interface als Grundlage dafür nutzt, den umgebauten Musik-Streaming Service einzubetten, der auf der WWDC im Juni präsentiert werden soll. Darauf darf man sehr gespannt sein (Danke Sam für die Bilder).

Der Changelog.

Komplett überarbeitetes Design Die Optik der App wurde grundlegend überarbeitet und das Stöbern in der eigenen Musiksammlung mache nun deutlich mehr Spaß. Apple integriert Personalisierungsoptionen wie das Hinzufügen von eigenen Bildern und Beschreibungstexten. Die Wiedergabe eines Albums kann nun direkt aus der Albenliste gestartet werden.

Neu hinzugefügt Neu hinzugefügte Alben und Wiedergabeliste werden stets an prominenter Stelle vor allen anderen Einträgen in der Bibliothek gelistet.

iTunes Radio überarbeitet Die Benutzeroberfläche von Apples Musikstreamingdienst iTunes Radio wurde überarbeitet.

Neuer Mini-Player Ein neu integrierter Miniplayer zeigt die aktuelle Wiedergabe auch während des Stöberns in der Musiksammlung an.

Aktueller Titel Die Anzeige des aktuell gespielten Titels („Wiedergabe“) wurde überarbeitet und erlaubt nun auch die direkte Wahl von AirPlay-Geräten für die Ausgabe.

Nächster Titel Aus der aktuellen Wiedergabe-Ansicht lässt sich eine Liste mit den nächsten Titeln aufrufen. Hier lässt sich auch die Reihenfolge der nächsten Songs verwalten, oder neue hinzufügen.

Globale Suche Die Suchfunktion steht nun auf jedem Bildschirm innerhalb der Musik-App zur Verfügung und zeigt die Ergebnisse besser strukturiert an.

Im Video: Die neue Musik-App

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


[Direktlink]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

42 Kommentare zu dem Artikel "iOS 8.4: Die neue Musik-App im Detail"

  1. Only1 14. April 2015 um 07:06 Uhr ·
    Toller Design
    iLike 37
    • Jemand 14. April 2015 um 16:30 Uhr ·
      Ich finde auch, dass das ein toller Design hat!
      iLike 9
      • O$BO$$ 14. April 2015 um 17:15 Uhr ·
        Tollesssss Design
        iLike 5
  2. Ohk 14. April 2015 um 07:10 Uhr ·
    Hab mich schon gefragt wann die sinnvollen und klasse Funktionen von Spotify endlich in die Musik-App kommen.
    iLike 18
  3. fafux 14. April 2015 um 07:11 Uhr ·
    Warum hebt sich Apple das nicht für iOS 9 auf?
    iLike 8
  4. fritzbox3720 14. April 2015 um 07:12 Uhr ·
    ich hoffe das das iTunes Radio auch mal bald in Deutschland kommt
    iLike 29
    • Hu 14. April 2015 um 07:32 Uhr ·
      Ernsthaft: Wofür? Es gibt so viele Streaming-Möglichkeiten und Internetradios, wozu also unbedingt noch dieses iTunes Radio?
      iLike 16
      • RS 14. April 2015 um 11:51 Uhr ·
        Konkurrenz belebt das Geschäft und drückt (normalerweise) für uns die Preise.
        iLike 3
  5. Testet 14. April 2015 um 07:12 Uhr ·
    Der neue Look ist super finde ich
    iLike 3
  6. Masterpropper 14. April 2015 um 07:14 Uhr ·
    Neuer Streaming Dienst wird es sicher nicht in Deutschland so schnell geben. Wir bekommen ja auch kein iTunes Radio.
    iLike 3
  7. BeardMan 14. April 2015 um 07:15 Uhr ·
    „Diese lässt sich nach Complicationen sortieren“ – sehr schön :-D
    iLike 5
    • Sunny 14. April 2015 um 09:03 Uhr ·
      Je nachdem, wie kompliziert die Liedtexte sind :) :)
      iLike 12
  8. Brickraster 14. April 2015 um 07:23 Uhr ·
    Sehr schön, jetzt bitte noch eine neue Filme App
    iLike 5
  9. Halb&Halb 14. April 2015 um 07:57 Uhr ·
    Seit 8.3 funktioniert nicht mehr die zufällige Abspielfunktion über Bluetooth :(
    iLike 1
    • Sascha 14. April 2015 um 09:53 Uhr ·
      Doch bei mir ja.
      iLike 3
      • Halb&Halb 14. April 2015 um 10:33 Uhr ·
        Aber sicher nur die Titel mit dem selben Anfangsbuchstaben.
        iLike 1
  10. whiteefebruary 14. April 2015 um 08:56 Uhr ·
    Ab wann steht das Update zur Verfügung?
    iLike 4
    • Gam9bit 14. April 2015 um 11:30 Uhr ·
      Computer sagt nein.
      iLike 7
  11. Fred 14. April 2015 um 09:12 Uhr ·
    Kann man den oberen Bereich (zuletzt hinzugefügt) ausblenden? Wahrscheinlich nicht. Dieser stört mich auch in iTunes, ich finde das ist unnütz und nimmt nur Bildschirmfläche weg. Apple macht es hier wieder so wie in letzter Zeit immer: Friss oder stirb (siehe neue Foto-App und iCloud-Fotomediathek). Wenigstens gibt es endlich die Up-Next Funktion und Warteliste, viele warten darauf schon seid Jahren…
    iLike 2
    • BeardMan 14. April 2015 um 09:19 Uhr ·
      Weshalb dich das in iTunes stört, verstehe ich nicht, du kannst es doch ausblenden. Für mich ist es jedenfalls sehr nützlich, da ich genau die zuletzt hinzugefügten Alben auch am meisten höre. Man kann es eben nicht jedem recht machen.
      iLike 4
      • Fred 14. April 2015 um 09:30 Uhr ·
        Auf dem Iphone kann man es aber mit Sicherheit nicht ausblenden und da nimmt es fast den halben Bildschirm ein. Und man kann es viel mehr Leuten recht machen, wenn man einfach eine Minimieren- oder Ausblenden Funktion integriert, das ist nun wirklich nicht schwierig. Was ich mir noch eingehen lassen würde, ist wenn der obere Bereich selbst mit den gewünschten Alben gefüllt werden könnte, so eine Art Favoriten-Bereich, dann hat man dort wirklich die alben die man oft hört!
        iLike 3
      • BeardMan 14. April 2015 um 10:09 Uhr ·
        Hol dir die App „Music Launcher“ und du hast deine Album-Favoriten direkt als Widget in der Mitteilungszentrale. Sehr nützlich.
        iLike 0
      • Fred 14. April 2015 um 10:56 Uhr ·
        Danke für den Tipp mit der Music Launcher App. Echt genial!
        iLike 3
    • Halb&Halb 14. April 2015 um 10:38 Uhr ·
      Also ich warte nicht auf Up-Next und Wartelisten. Ich schmeiß die Hütte an und dann muss sie dudeln. Keine Zeit irgendwelche Titel ständig und immer als ‚Next‘ hinzuzuführen. Damit würde ich ja ständig ein und die selbe Musik hören (wollen). Wie öde ist das denn?
      iLike 1
  12. Kinateder 14. April 2015 um 09:36 Uhr ·
    Bitte nicht vergessen, dass es auch mit VoiceOver gut funktioniert die Sache. Danke
    iLike 4
  13. Sascha 14. April 2015 um 09:55 Uhr ·
    Würde es denn nicht reichen, einfach nur die App zu aktualisieren? Wieder ein Update fürs System. So passieren dann die vielen, kleinen Fehler.
    iLike 3
    • GF 14. April 2015 um 15:08 Uhr ·
      Standartapps auf iOS können nicht über den App Store geküsstes werden. Das ist immer ein Systemupdate.
      iLike 1
      • Jürgen 14. April 2015 um 16:58 Uhr ·
        Wenn man über den App Store mehr küssen könnte, würde ich ihn auch häufiger nutzen! :)
        iLike 2
  14. Fix 14. April 2015 um 10:27 Uhr ·
    Bitte sofort!
    iLike 1
  15. Hajojack 14. April 2015 um 12:21 Uhr ·
    Wann erscheint 8.4 ? Keiner beantwortet die Frage !
    iLike 1
    • Hi97 14. April 2015 um 13:55 Uhr ·
      Vielleicht weil es auch keiner weiß? Ich schätze aber vor der WWDC da es ja kein spektakuläres Update mit mega vielen neuen Funktionen ist
      iLike 2
      • Johann 14. April 2015 um 14:19 Uhr ·
        weil es keiner weiß lustig :D das mag ja sein, dann hätte man wenigstens im artikel vermerken können das es sich hierbei um die beta handelt.. Das steht auch erst im verlinkten artikel.. So ist es etwas irreführend.
        iLike 2
      • Applelike 15. April 2015 um 10:06 Uhr ·
        An der WWDC soll ja iOS 9 kommen, also muss es vorher sein.
        iLike 0
  16. neo70 14. April 2015 um 18:05 Uhr ·
    Sieht toll und nützlich aus. Schade dass es nicht schon mit 8.3 gekommen ist. Das was ich mit 8.3 erhalten habe finde ich für mich persönlich überflüssig wie ein Kropf. Somit freue ich mich auf 8.4.
    iLike 0
  17. Baban2000 14. April 2015 um 18:05 Uhr ·
    Ich glaube was viel wichtiger wäre, ist die iPad Musik App endlich dem iPad Display anzupassen. Die iPad Musik App von Apple ist einfach die iPhone Musik App gezoomt! Das war im iOS 6 nicht so.
    iLike 3
    • Ole  14. April 2015 um 21:29 Uhr ·
      Bei mir ist nix ‚gezoomt‘
      iLike 0
    • Tim 14. April 2015 um 23:01 Uhr ·
      ich glaub du nutzt ein iphone 6 plus statt einem ipad
      iLike 0
  18. Momo 14. April 2015 um 20:00 Uhr ·
    Nach Complicationen zu sortieren wird wohl etwas „kompliziert“ ➡️ nach Compilations wohl einfacher…;))
    iLike 1
  19. Max-BW 14. April 2015 um 21:22 Uhr ·
    Weiß jemand ob es sonst noch andere Neuerun gibt? Also welche die nicht die Musik-App betreffen.
    iLike 0
  20. Max-BW 14. April 2015 um 21:23 Uhr ·
    *Neuerungen
    iLike 0
  21. Crumpy 16. April 2015 um 12:21 Uhr ·
    Aplle könnte ja auch bitte an die vinyl-liebhaber denken und abspielgeschwindigkeit+pitch ein integrieren.. Für elktronische musik ist das eig ein muss..
    iLike 0
  22. Jonas 2. Juli 2015 um 08:53 Uhr ·
    Also ich find es auch ziemlich gelungen. Allerdings sind die Alben nun nicht mehr alphabetisch nach Albumname sondern nach Interpret sortiert und einige Alben zeigt es mir nicht mehr an. Ich finde diese dann aber über die Suche. Beides nervt mich mächtig. Hat da jemand ne Lösung parat? Danke
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.